Windows 7 was soll ich benutzen 32 bit oder 64 bit?

7 Antworten

Darauf haben dir gesten schon einige geantwortet.

Die Antwort bleibt die gleiche

1) Möglichst auf Windows 10 wechseln da der Support von Windows 7 in 31 Tagen endet.

2) Wenn du Programme hast die 64 Bit voraussetzen dann musst du 64 Bit nehmen (und tue dir selbst einen Gefallen und zähle hier jetzt nicht auf welche Programme du nutzt damit wir für dich nachsehen was für Systemvoraussetzungen die Programme haben, Google wirst du ja wohl nutzen können)

3) Wenn du das Notebook nicht mit mehr RAM aufrüsten kannst, dann arbeitet die 32 Bit Version etwas schneller, da diese weniger Ressourcen (RAM) benötigt.

Das ist mehr eine Frage der genutzen Software, als der Hardware, da praktisch alle Computer, die nicht deutlich älter als 10 Jahre sind für ein 64bit-OS tauglich sind.

Hast du noch 16bit-Uralt-Software aus der Win9x-Zeit, die du verwenden musst, kommst du nicht um 32bit-Windows nicht herum, die laufen in einem 64bit-System einfach nicht.

Hast du 32bit-Software und willst gar keine 64bit-Programme nutzen, ist ein 32bit-Windows noch eine gute Wahl, da sie hier ohne eine eine neue Seriennumzusätzliche Softwareschicht - das 32bit-Subsystem geringfügig sogar schneller läuft.

Willst du aber auch die oft leistungsfähigeren 64bit-Versionen der Software nutzen, kommst du um ein 64bit-Windows nicht herum. Ältere 32bit-Software läuft dann in einer art virtuellen 32bit-Umgebung und da einen hauch - zumeist unmerklich lahmer.

Ich wurde aber mittlerweile gleich auf Windows10 umsteigen, denn wi7 wird ab nächstes Jahr nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt und war auf dem Rechner Windows7 schon aktiviert, kannst du Windows10 noch immer einfach ohne Eingabe einer Seriennummer installieren. Nach 6 großen Updates sind anfängliche Probleme alle beseitigt, und an das, was etwas anders ist, gewöhnt man sich schnell.

Windows 10 verbraucht aber mehr Arbeitspeicher!?

0
@verreisterNutzer

8 Gigabyte Arbeitsspeicher reichen für Win10 völlig aus, 16 Gigabyte wenn aufwendige Spiele, Videobearbeitung und CAD-Anwendungen benötigt werden..

wie Win10 mit 4 Gigabyte läuft.. kann ich auch nicht so genau sagen, bei Win7 hat die Platte ziemlich gerödelt..

LA

0
@DerMeister773

Mit 2 Gigabyte macht 32 Bit Sinn, aber mit Windows7, bzw. Macht das keinen Spass, habe ich mal selber auf einem alten Laptop getestet.

Eine geeignete Linxdistribution läuft auf so einem Teil deutlich schneller..

0

wenn vorher ein 64 bit system drauf war dann kannst du es auch wieder nehmen ... 32 bit hat bei der spezifikation vielleicht etwas den vorteil das weniger speicher durch die 32 bit addressierung verwendet wird aber denke das ist sehr minimal wenn überhaupt spürbar ich sage 64 bit wenn du gut an treibern rannkommst so wie vorher auch nach dem motto never change a running system

bei modernen Betriebssystemen (also nicht Windows) sind 32-Bit-Versionen schom kaum noch verfügbar.
Da 32-Bit-Programme auch auf einem 64-Bit-System laufen umgekehrt aber nicht, sollte man auch bei Windows die 64-Bit-Version als Betriebssystem benutzen.
Danach kann auch der RAM größer als 4GB werden, sofern das Notebook überhaupt dafür vorgesehen ist.

32bit nimmt man heute nur noch in Ausnahmefällen, wenn Treiber oder bestimmte Software einen dazu zwingt.

Was möchtest Du wissen?