Windows 7 Home Premium/ Neuer Pc/ Was muss man kaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Kaufen von Nutzungslizenzen ist als unerfahrender User alles andere als leicht. Genau jene nicht ohne Grund schnell Opfer von Raubkopien und der Gleichen werden. Du hast bist jetzt also alles richtig gemacht, in dem du um Rat fragst. 

Da der Support von Windows 7 bereits eingestellt wurde und auch der erweiterte bereits 2020 endet, vielleicht die aktuellste Distribution in Erwägung ziehen. Alternativ auf eines der vielen Linux Derivate umziehen. Das aber nur so am Rande. Unter anderem bei folgendem Händler gut Lizenzen kaufen kannst:

https://www.mysoftware.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchlummerEule
14.08.2016, 19:35

Achso, danke für den Hinweis! Weißt du zufällig was für eine Version man sich kaufen sollte, bei Windows 10?

0

Windows 7 ist eigentlich noch ein relativ stakes System, weil es gegenüber Windows 10 sehr wenig Leistung zieht. Aber beim Kauf wird man oft abgezockt, also greif lieber auf was kostenloses zurück. Ubuntu 16.04 LTS kann ich dir empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte eigentlich keinen Rechner ohne Betriebsstem kaufen ... das ist Unfug. Das Betriebssystem kostet den Hersteller ein paar Euros und daspart man gar nichts wenn man es teuer selbst kauft. Ausserdem ist das Betreibssystem dann auf dem Computer vorinstalliert .. mit allem was dazu gehört.

Und das was dazu gehört (vor allem die Treiber) wird vom Hersteller auf seinen Computer optimiert ... die Treiber, die Du da jetzt aus dem Internet herunterladen kannst, die sind selten OPTIMAL für Deinen Rehcner. Zudem wirst Du jetzt noch ein paar Stunden Arbeit haben, bis Du das Betriebssystem auch nur am laufen haben wirst.

Windows 7 ist veraltet und eher Mist. Es ist keinesfalls besser, wie Windows 10. Ausser für irgendwelche exotischen Spiele, die keine aktuellen Treiber haben.  

Windows 10 Prof. gibt es hier zu meist weniger als 10 Euro : http://www.rakuten.de/produkt/microsoft-windows-10-professional-3264bit-1576565760.html?cid=google_base&utm_source=gshopping&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-2010-07&portaldv=6&sclid=a_google_de_pla_empty_softwareshop_24_756-615-8102_1576565760_m&gclid=CjwKEAjwrIa9BRD5_dvqqazMrFESJACdv27GAjxbnOOMNrGJU1jYipjF_l-StyJ97mqlXVCsaKklIhoCf-Lw_wcB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
14.08.2016, 19:59

Man sollte eigentlich keinen Rechner ohne Betriebsstem kaufen ... das ist Unfug. Das Betriebssystem kostet den Hersteller ein paar Euros und daspart man gar nichts wenn man es teuer selbst kauft. 

Schwachsinn! Was nützt es dir, wenn ein Hersteller günstig ein großes Kontingent an Nutzungslizenzen kauft, jedoch selbigen entsprechend hoch in die Preis-Kalkulation mit einfließen lässt. Vor der neuen Rechtssprechung Anfang/Mitte 2012, es auch die Hardware-Bindung ein Thema war. Wobei es beim Windows 10 Upgrade mehr oder weniger ähnlich der Fall ist/war. 

Und das was dazu gehört (vor allem die Treiber) wird vom Hersteller auf seinen Computer optimiert ...

Das glaubst doch nicht ernsthaft, oder? Bei einem Notebook mag es ansatzweise noch zutreffend sein. Bei einem Desktop-PC gewiss nicht. 

Zudem wirst Du jetzt noch ein paar Stunden Arbeit haben, bis Du das Betriebssystem auch nur am laufen haben wirst. 

Lediglich bei all jenen die keine Ahnung haben ist es der Fall. Ansonsten ist auch dem nicht so. Ich habe meine Maschinen in einer halben bis maximalen Stunde mit sämtlichen Updates, Treiber, Runtimes und Programmen aufgesetzt. Stunden? Niemals! Da würde ich ja laufend das K*** bekommen. ;)

1

Was möchtest Du wissen?