Windows 7 64bit große Preisunterschiede

3 Antworten

es gibt auch retail und OEM. OEM ist eigendlich nur für pc manufacturer die das windows beilegen. in deutschland ist es aber rechtlich so beschlossen worden dass die OEM auch einzeln verkauft werden dürfen. hat irgendwann mal ein gericht entschieden. und diese OEM sind aufgrund der massenbestellungen von firmen sehr günstig. ausserdem haben diese OEM versionen kein cover. haben nur sone papierhülle und den aufkleber mit dem key dabei. die Retail hingegen ist die normale verkaufsversion aus dem laden. diese können in der tat das 3-5x kosten. ich habe mein windows 7 Ultimate x64 für 50 euro gekauft als OEM. als retail hätte ich um die 140-160 bezahlt. in manchen läden kostet die teilweise sogar noch über 200. bzw. kostete zu der damaligen zeit ( vor ca. nem jahr oder so )

also kann ich mir ohne Probleme so eine Version bestellen?

0
@stonii94

jap aber wie gesagt es kann bei ebay immer vorkommen das sie einen key verkaufen der auf der blacklist steht und die software gebrannt ist. ich habe meine OEM bei amazon gekauft. da ist der handel mit illegaler software weitaus geringer.

0
@stonii94

kein problem^^ habe übrigens eine version von nem dell computer bekommen. es ist also eine dell installations cd dabei. habe mir einfach eine windows 7 version von microsoft runtergeladen und die Ultimate version ( da man ddiese nicht direkt runterladen kann ) per ei.cfg removal tool entfernt. somit waren auf dem image dann alle versionen freigeschaltet. dies habe ich auf eine dvd gebrannt und einen bootfähigen usb stick erstellt und somit habe ich beim start kein doofes dell logo^^

0

Wenn du bereits Windows 7 hast, brauchst du es nicht neu kaufen. Lade dir kostenlos und legal die 64 Bit Version von der Microsoft Website herunter. Brenne das DVD-Abbild und installiere damit die 64 Bit Version.

Der Product-Key ist nicht an die Architektur des Systems gebunden. Solltest du kein Windows 7 besitzen (da ich es nicht aus deinem Text entnehmen kann), empfehle ich dir eine OEM-Version kaufen. OEM sind im Vergleich zur Retail-Versionen um einiges günstiger.

Die Unterschiede sind eigentlich minimal. Bei der OEM bekommst du nur einen Datenträger (32 oder 64Bit + SystemBuilder), »nur« eine Softcase-Verpackung und verzichtest auf kostenlosen telefonischen Support. Beim System und dessen Funktionalität gibt es keinen Unterschied.

Wenn du eine neue Lizenz kaufen mußt, würde ich vielleicht auch Windows 8 in Erwägung ziehen. Mit etwas Glück bekommst du noch günstig (~60,-€) ein Windows 8 Pro Upgrade. Wenn ja, das kostenlose Update auf Windows 8.1 direkt nachinstallieren.

ja ich hab windows 7 aber keine originale und das mit dem umpatchen klappt glaub ich nur mit dem key oder??

außerdem wollte ich mir eh eine originale zulegen

0
@stonii94

Das Wechsel der Systemarchitektur ist kein »umpatchen«. Das jeweilige Betriebssystem muss neu installiert werden. Da aber hier eine Raubkopie eingesetzt wird/wurde, ist dies sowie das Windows 8 Upgrade hinfällig.

Zum Kauf: Wie bereits beschrieben, eine OEM-Version von Windows 7 zwecks niedriger wählen. Die Home Premium reicht mehr als aus. Wenn Mehrsprachigkeit eine rolle spielt, und in Zukunft mehr als 16Gbyte RAM (wovon ich nicht ausgehe) genutzt werden sollen, Professionell oder höher.

0

Du kannst dir das ja auch auf E-Bay holen, das blöde daran ist, dass du nie wissen kannst, ob der Datenträger, auf dem sich Windows 7 (Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate oder Enterprise befindet) eine Raubkopie ist oder nichtg. Ich habe mal gehört, dass man seinen Datenträger bei Microsoft einsenden kann, der wird dann daruauf geprüft. Wenn du wisse willst , was passiert, wenn du illigale Windows Kopien verkaufst, dann gib bei Google mal Razzia bei PC-Fritz.de ein

Was möchtest Du wissen?