Windows 7 32bit auf 64bit bei RAM erweiterung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Installation von Windows 7_ 32 und 64 bit.

Damit der Computer auf das Installationmedium (DVD oder USB-Stick) zugreifen kann, muss im BIOS die Startreihenfolge geändert werden. Ins BIOS kommt man, indem man nach dem Systemstart die entsprechende Taste (meistens Entf oder F2) wiederholt drückt. Im Boot-Menü, ändert man die Startreihenfolge dahingehend, daß das Laufwerk (DVD oder USB) mit dem Installationsmedium an erster Stelle vor der Festplatte steht..

Achtung: Keine anderen Änderungen am BIOS vornehmen! Speichere die gemachten Änderungen ab. Die Taste für y (yes im bios) ist die taste z. (kein deutscher Tataturtreiber)

Auswahlbildschirm erscheint "beliebige Taste drücken um von CD zu starten" - Enter-Taste drücken bei USB- Installation von Windows 7 beginnt.

Wichtig bei USB Installation: Wenn der Installations-Assistent von Windows 7 am Ende des Kopiervorgangs das System neu startet, unbedingt den Speicherstick entfernen! Sonst beginnt die Installation noch mal von vorn.

Nach einer kurzen Ladephase startet die Installation – erst vor schwarzen Hintergrund, dann auf der offiziellen Installations-Oberfläche von Windows 7.

"""Achtung bei der modifizierten DVD erscheint nun das Menu "welche Edition von Windows 7 soll installiert werden. EDITION wählen. (ACHTUNG: BETRIFFT NICHT normale win 7 installations DVD,s)"""

SPRACHE, UHRZEIT und TASTATUR auf DEUTSCH stellen - WEITER.

Klick auf JETZT INSTALLIEREN

Installations-Assistent meldet Start des Setups.

Den Lizenzbedingungen von Windows 7 zustimmen – WEITER

Nun hat man die Wahl zwischen „bestehendes Windows-7-Betriebssystem aktualisieren“, das wäre dann die Option UPGRADE, oder Windows 7 von Grund auf neu zu installieren, das entspricht der Option BENUTZERDEFINIERT (erweitert).

Installationsort angeben. Hierzu siehst du eine Auflistung der Partitionen auf deinem Rechner. Klicke auf den passenden Eintrag und auf LAUFWERKOPTIONEN (erweitert).

Einige zusätzliche Symbole erscheinen im Menü, mit denen man eine bestehende Partition löschen,neu erstellen und formatieren kann. Oder eine neue Partition in einem unpartitionierten Bereich (freier Speicherplatz) der Festplatte anlegen kann. Genügt die ausgesuchte Partition den Ansprüchen von Windows 7 installiert man WEITER. Bei einer Neuinstallation nach Viren und Trojanerbefall ist es sinnvoll die vorhandene(n) Partition(en) zu löschen und neu zu erstellen (alle Daten auf der Festplatte werden gelöscht). (Für das reine Win 7-Betriebssystem in der 32 Bit-Version würden zwar 8GB als Untergrenze reichen. Für den praktischen Einsatz ist das aber zu wenig, da sich viele andere Programme auch oft nur auf C: installieren lassen. 40-80GB wären daher wohl eher angemessen.) (64 bit Service Pack 1 Version mit Updates 14GB)

Wichtig: Wenn man Änderungen an den Partitionen vornimmt, sind die darauf gespeicherten Daten in der Regel nicht mehr verfügbar und werden gelöscht! Sichere also im Vorfeld wichtige Daten.

Die weitere Installation ist selbsterklärend man muß nur den Dialogen folgen.

WICHTIG WÄRE NOCH: Will man zunächst nur die 30 Tage Version installieren gibt man in dem Menu wo man aufgefordert wird, einen Produkt-Key einzugeben, keinen ein und entfernt das Häkchen bei "Windows automatisch aktivieren". Aktivieren und Registrieren kann man währen der 30 Tage Frist jederzeit.

umsteigen geht nicht du entscheidest dich vor der installation für eine der beiden versionen.wenn du das danach ändern willst musst du den rechner komplett löschen und neu bespielen..

Du hast es schon genau so gemacht: CD einlegen, neustarten, von CD starten, formatieren und dann installieren?? Wenn ja, wann tritt der Fehler auf und welcher?

Mal ne blöde Frage . Wie installiesrt du das neue Windows? Ein Update geht nämlich nicht von 32 auf 64 bit

Was möchtest Du wissen?