Windows 10 verschieben auf ssd?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kanns kein Windows (to go?) von einem USB-Stick auf eine SSD verschieben.

Du musst Win 10 neu auf der SSD installieren.

Falls Du nicht sowieso die Win 10-ISO-Datei auf dem Stick hast (der muss dann aber bootbar sein!), erstelle Dir mit dem Media Creation Tool einen aktuellen Win 10 - Installationsdatenträger (mit der passenden Win 10-Edition zu Product Key) auf DVD oder USB-Stick:

Mit DVD/USB-Stick den Rechner booten und die Installation durchführen.

Hi,

es ist mit diversen Programmen möglich, eine Kopie deines Betriebssystems zu machen und diese auf die SSD zu übertragen.

Ich rate dir auf jeden Fall, ein regelmäßiges Backup deines Systems zu machen, am besten auf einer externen HDD, da SSDs bekanntlich nicht so langlebig sind wie ihre physischen Kollegen ^^

Hofe ich war dir eine Hilfe, LG

Es gibt diverse Programme die eine Kopie des Betriebssystems auf eine SSD ziehen können. Acronis True Image, AOMEI Partition Assistant Standard.

Im kostenlose AOMEI gibts einen Punkt Migrate OS to SSD. Diesen Assistenten einfach durchlaufen lassen und in der Auswahl deine SSD und deine OS-Platte einlegen. Das ganze danach mit Apply bestätigen und warten.

Denni173 24.02.2017, 11:46

Das ist aber die schlechteste Lösung da diese Software immer Glückskekse sind. Oftmals gibt es danach Probleme mit dem Bootsektor/-partition, oder die Daten werden nicht sauber migriert und dann kann man gleich neu aufsetzten.

Ich persönlich (wie auch jeder Profi) rate davon ab solche Tools zu benutzen. Es ist sinnvoller ein Backup der eigenen Daten anzulegen und dann Windows sauber auf die SSD zu installieren. Danach kann man die gesicherten Daten aufspielen.

0
heiserfeger77 24.02.2017, 12:17
@Denni173

Ich habe selbst einen PC-Betreuungsservice und nutze Acronis für solche Dinge regelmäßig ohne Probleme.

Tatsächlich können auch dort Probleme auftreten, jedoch liegen diese dann meist schon in vorhandenen Dateitabellen der Quelle.

Ein chkdsk oder ein sfc /scannow bzw. eine Überprüfung der physikalischen Gesundheit des Quelldatenträgers (z.B. mit HDTune) kann vorher nicht schaden.

Acronis bietet diese Möglichkeiten schon seit Jahren und diese Funktion wird auch eingesetzt um Server auf andere Hardware zu migieren und wird ebenso rege von professionellen Anbietern eingesetzt. Hier von Glückskeks-Software zu sprechen halte ich für falsch, zumal hier auf Wunsch auch ein professioneller Support dahinter steht.

Bei einer kostenlosen Software ist dies natürlich nicht gewährleistet. Jedoch bringt auch diese, die Funktion zur Übertragung mit und kann den Privatanwender zum gewünschten Ziel führen. Da alle Verfahren nicht destruktiv sind, können diese bedenkenlos ausprobiert werden.

Natürlich ist die Paradedisziplin die Neuinstallation und auch immer die sauberste Sache, doch dies war nicht Gegenstand der Fragestellung.

0

Was meinst du mit "von usb auf die ssd" verschieben. Hast du schon ein Windowsrechner und willst eine SSD einbauen?

Hi,

wenn du das System Nutzen möchtest reicht nicht einfaches rüberziehen, du musst windows dann neu auf die SSD installieren.

Was möchtest Du wissen?