Windows 10 Upgrade auf zweite Partition?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich habe von meinem alten Windows 7 ein Backup auf eine alten Festplatte wieder hergestellt. Anschließend habe ich Windows 7 geupgradet. Solange nicht noch eine weitere win-7-Installation mit gleichem Key auftaucht, scheint dies von Microsoft akzeptiert zu werden. Nachdem ich nämlich später unter Windows 10 in einer virtuellen Maschine Windows 7 installiert habe, bekomme ich für den Klon auf der Festplatte den Hinweis, dass die Echtheit noch nicht bestätigt wurde. Das virtuelle win 7 läuft (noch) ohne Hinweis.

Nun zum Upgrade. Beim ersten Anlauf habe ich die in Windows 7 integrierte Upgrade-Funktion verwendet. Danach musste ich aber feststellen, dass mein Hard- bzw. Software zur Bildschirmkalibireirung (Spyder 4) einfach nicht mehr funktionierte. Im zweiten Versuch habe ich eine Portierungsoftware von EaseusTodo getestet, mit dem gleichen Misserfolg. Auffällig war, dass nach der Portierung damit nahezu alle Programme neu registriert werden mussten und die eigenen Voreinstellungen nicht portiert waren. Schließlich habe ich Windows 10 und meine Anwendungsprogramme neu installiert und siehe da, auch mein Spyder läuft wieder! Die persönliche Einstellungen der Programme konnte ich zum Glück größtenteils aus der alten Installation übernehmen. 
Die gleiche Ausgangssituation hatte ich übrigens zwischen den Versuchen immer mit dem gleichen Systemabbild wieder hergestellt.

Fazit: Ein Upgrade muss nicht für alle Programme gelingen; mühsam, dafür aber sauber und erfolgversprechend ist auf jeden Fall eine Neuinstallation aller Programme. In beiden Fällen wird man aber an der Neuregistrierung so mancher Software nicht herumkommen.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das was du vorhast, geht so nicht. du musst dir schon eine vollversion von win10 kaufen, wenn du die 7er nicht upgraden und behalten willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?