Windows 10 Update hängt. Ich bin damit überfordert, benötigte professionelle Hilfe. WER zahlt mir diese (...Windows10 hatte sich ungefragt damals installiert)?

11 Antworten

Zuerst mal. Windows 10 installiert sich nicht einfach mal so. Es gab damals im kostenlosen Upgradezeitraum (endete letztes Jahr am 29.07.2016), die Möglichkeit kostenlos auf Windows 10 umzusteigen. Dazu wurde automatisch eine Software von Microsoft installiert, die dieses Upgrade angeboten hat. Man musste jedoch bewußt der Installation zustimmen. Offensichtlich wurde das von dir gemacht, weswegen dann Windows 10 den Weg auf deinen Laptop gefunden hat - es gibt übrigens keine andere Möglichkeit. Es musste von Dir zugestimmt werden.

Microsoft wird dein Zurücksetzen auf Windows 8 nicht bezahlen. Auch wenn du dir deines Fehlers nicht bewußt wars.

Meine Empfehlung lautet ganz klar bei Windows 10 zu bleiben, da hiermit immer die neueste Version von Windows verwendet wird. Leider bringt das auch die Tatsache mit, dass spätestens im Halbjahres Rythmus die entsprechende neuste Version von Windows wieder installiert werden muss, mit all den Wartezeiten. Danach können neue Funktion dazugekommen sein, oder auch bestehende anders angeordnet oder weggefallen sein. Das PC-Leben ist nunmal eine schnelllebige Zeit.

Ein Windows heute komplett neu installieren, benötigt keine Ausbildung, aber Begriffe wie Festplatte, booten, Benutzerkonten, Explorer und Datensicherung usw, sollte man schon mal gehört haben und diese grundsätzlich zuordnen könnnen. Sollte das bei dir nicht der Fall sein, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder sich selbst das Wissen über Hilfevideos (z.B. bei Youtube) aneignen und durchkämpfen oder dies von einem professionellen Anbieter durchführen lassen.

Die Kosten die bei einem professionellen Anbieter auf dich zukommen, werden dir jedoch von niemanden erstattet, weder von Microsoft, noch vom Laptop-Hersteller oder den profesionellen Anbieter deiner Wahl. Vielleicht ist ein Bekannter, Verwandter oder Nachbar ja in der Lage dir zu helfen. Im Gegenzug gibts ein nettes Essen, ein Bierchen oder sonst etwas, was man eh zusammen gemacht hätte.

Selbst wenn ich eine Zustimmung angeklickt haben sollte, so hatte ich das Upgrade nie gestartet, sondern den Start immer wieder verschoben, weil ich mir unsicher war, ob Win10 für mich sinnvoll ist. Beim x-ten Neustart war dann aber plötzlich Win10 installiert. Ich hatte erwartet, dass ich vorher nochmals gefragt werde. 

Hätte ich aber geahnt, welche Probleme ich mit Win10 mir einhandele, so hätte ich damals sofort versucht, auf Win8 zurück zu gehen. Zuerst erkannte der PC keine DVD mehr, was ich nicht sofort merkte, weil ich mit DVDs nur ein paar Mal im Jahr "arbeite". Später mal benötigte der PC auch sehr lange für ein Update. Aber es klappte dann doch.

Jetzt aber bei diesem Update klappt es eben nicht mehr.

Wie hätte ich das damals ahnen sollen?

Leider habe ich keine Bekannten, die mir helfen könnten ...

Der PC lässt sich leider nicht mehr hochfahren, siehe meine Antwort weiter unten ...

0

"...nach Ablauf der Garantie muss ich entweder das teure Notebook wegwerfen, wenn das Update nicht installiert werden kann..."

Ich sehe für dich 3 Alternativen:

  1. Lass zukünftig deine EDV von einer Fachkraft (selbstverständlich für Geld) betreuen
  2. Wechsel zu einem freien Betriebssystem, bei dem eine Community dir bei Problemen (kostenfrei) weiterhelfen kann
  3. Kaufe dir auf den Flohmarkt eine Olympia-Schreibmaschine, sofern das Wechseln des Farbbandes dich nicht überfordert

Du hälst es also für normal, dass so viele User unter Win10 dasselbe Problem haben?

Das kann doch nicht nur an mir liegen, wenn andere User auch bei den Updates unter Win10 derartige Probleme haben. Wenn ich googele, finde ich x-mal User, die schreiben:

"Bei Win10-Update hängt mein PC bei 49, 65 oder 78 %".

Da spricht doch einiges dafür, dass es an einem evtl. fehlerhaften Update auch liegen könnte?

0

Was möchtest Du wissen?