Windows-10-Installation: Ist es immer noch sinnvoll, ein lokales Konto zu erstellen und erst später mit meinem Microsoft-Konto zu verknüpfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich wüsste nicht, dass es einen weiteren Vorteil bringt außer, dass die Einrichtung halt (etwas) schneller geht, das Verknüpfen mit dem Konto ist bei Windows 10 ja relativ einfach und geht über ein paar Klicks.

Ich hab es auch so gemacht wie du, zuerst ein lokales Konto erstellt und dann das MS-Konto verknüpft. Damit kann man dann auch in den Store und alle Features wie OneDrive, etc. nutzen.

Aus dem Bauch heraus würde ich jetzt mal sagen, es ist egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
02.07.2017, 19:21

Danke dir! Ich hatte halt irgendwie noch weitere Einstellungen hinter den Kulissen erwartet, was weiß ich, Cortana-, OneDrive-Sync oder so ...

Aber du hast nicht zufälligerweise jüngst (Creators Update oder höher) einmal ausprobiert, ob der UserProfile-Pfad bei Nennung eines Microsoft-Kontos gleich zu Beginn immer noch im 8.3-Format ist? :-)

0

Was möchtest Du wissen?