Windows 10: Gibt es einen Weg, damit beim Öffnen meines Browsers nach dem Neustart die einzelnen Fenster wieder auf den richtigen virtuellen Desktops landen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit den grafischen Bordmitteln lässt sich das meines Wissens nicht machen. Jedoch sollte da die Power-Shell weiterhelfen. Mir war so, dass man dort Programmstarts an virtuelle Fenster heften kann. Das waren jedoch Programme und nicht Registerkarten innerhalb von Chrome. Wenn dann müsste man sich da auch noch die Chrome API anschauen.

Ob Chrome dahingehend etwas anbietet ist mir unbekannt.

Es gibt auch ein Programm (vDesk), dass den Programmstart mit Batchbefehlen möglich macht. Ob dies auch innerhalb von Chrome mit verschiedenen Registerkarten funkt ist mir unbekannt.

Hallo,

es geht nicht speziell um Chrome, überhaupt nicht ums Tab-System, sondern darum, welche Fenster - auch die vom Explorer nach dem Neustart wiederhergestellten oder auch die von Edge - auf welchem virtuellen Desktop geöffnet werden sollen.

Der Tipp mit vdesk ist gut, danke schön, wenngleich das nur für verschiedene Prozesse möglich ist. Ich werde das aber mal auf meine Liste setzen, vielleicht schaue ich mir den Quellcode davon mal an und sehe, ob man das so umsetzen kann, dass jedes neue Fenster automatisch zugewiesen wird :)

0

Der Browser hat keine Möglichkeit, herauszufinden, auf welchem Virtual Desktop er läuft. Im Gegenzug hat Windows keine Möglichkeit herauszufinden, welches Chrome-Fenster welche Tabs offen hat. Also: Nein, das wird nicht gescheit gehen.

Schade ... Und wenn ich in Erwägung zöge, mir dafür selber etwas zu programmieren? Geht es dann oder gibt es keine zugängliche API für die virtuellen Desktops? :)

Übrigens, das betrifft ja nicht nur Chrome, sondern auch z. B. nach dem Neustart wiederhergestellte Explorerfenster.

0

Ich denke nicht dass das geht, da Chrome von sich aus nicht weiss auf welchem Virt. Desktop er gerade offen ist, sondern sich nur merkt dass er eben offen ist und welche Seiten..

Schade ... Und wenn ich in Erwägung zöge, mir dafür selber etwas zu programmieren? Geht es dann oder gibt es keine zugängliche API für die virtuellen Desktops? :)

Übrigens, das betrifft ja nicht nur Chrome, sondern auch z. B. nach dem Neustart wiederhergestellte Explorerfenster.

0

Wenn du dass programmieren kannst, dann bist du schon mal ein sehr sehr guter Programmierer. :-) viel Glück.

0
@flaavyo

Meinst du? Ich habe es noch nicht versucht, aber wenn ich mir die Bibliothek für den Zugriff auf die virtuellen Desktops besorgt habe, müsste ich eigentlich nur noch die offenen Fenster darauf verteilen ,nach einer gespeicherten Liste, und solche, die neu geöffnet werden - das klingt mir jetzt eigentlich nicht nach vielmehr als einer Fingerübung zum Thema "APIs verstehen und anwenden" für einen erfahrenen Programmierer - vielleicht werde ich mal sehen, ob ich es auch schaffe (noch bin ich kein allzu erfahrener Programmierer ^^)! :-)

0

Wenn du programmierst weißt du ja dass die Theorie um einiges einfacher ist als die Praxis. :-)

1
@flaavyo

Das auch, ja ... Ich werde einfach mal abwarten, noch bin ich mit dem Abi beschäftigt, aber danach stürze ich mich dann in meine vollgepackte Ideen- und Projektliste und schaue einfach mal, was davon sich macht und was nicht.
(Das ewige Dilemma ist nur, wonach ich zuerst streben soll ... Erfahrung sammeln und Java (unpraktisch, gefällt mir nicht so) sowie Haskell (erweiterte Grundlagen) lernen (ich studiere ab Herbst IT), eine kleine, aber "vollendete" Software/App bauen (dann habe ich wenigstens mal etwas in der Hand) oder forschen (zur Zeit lese ich ein Tutorial über neuronale Netze in C# (tolle Sprache! :D): sehr spannendes Thema! ♥)? Ich kann mich nicht entscheiden ... ^^)

0

ich glaube du verwechselst hier etwas. ein weiteres fenster stellt keinen 'virtuellen desktop' dar.

wenn so etwas wie eine 'virtuelle maschine' erzeugt wird geschieht dies vom system getrennt; somit kann dein chrome dort keine fenster öffnen.

was du also meinst sind die trennungen der tabs in unterschiedliche fenster. dies würde chrome mehr performance kosten und kann durch einfache mausbewegungen wieder hergestellt werden. aufwand zu betreiben das er sowas immer gleich wieder trennt ist ziemlich unnütz. den eigentlich wird das fenster manuell geschlossen bevor man herunterfährt.

wenn du auf gewissen seiten oft unterwegs bist dann richte dir lesezeichen ein; oben auf der leiste rechtsklick und dann 'diese seite hinzufügen'; diese lassen sich auch ordnen.

um die tabs in fenster auzuteilen einfach wegziehen; also mit der linken maustaste den tab festhalten und wegziehen vom fenster, jeden weiteren tab einfach da rein ziehen. das kostet dich jeh nach reaktionsvermögen etwa 2-20 sekunden während ein sofortiges öffnen von mehreren ladenden fenster sogar zum absturz von chrome führen kann.

gruss

hat zum bearbeiten nicht mehr gereicht. die ersten paar sätze einfach ignorieren...

0

Ich glaube, du verstehst mich nicht recht ...

Ich meine in der Tat die virtuellen Desktops, die sich unter Windows 10 durch das Klicken auf die Schaltfläche "Neuer Desktop" rechts unten in der Taskansicht erzeugen lassen. Auf diesen kann ich ja meine ganzen Fenster, übrigens nicht nur von z. B. Chrome, sondern sehr wohl auch Edge oder auch dem Explorer, dessen Fenster bei richtiger Einstellung nach dem Neustart ja ebenfalls wiederhergestellt werden, verteilen.

Mit den Tabs meinte ich das gar nicht; diese werden, in Chrome, ja nach dem Wiederherstellen der letzten Sitzung schließlich sehr wohl wieder korrekt auf die einzelnen Fenster verteilt.
Problem ist eben nur, dass nach dem Neustart alle Chromefenster, Edgefenster, Explorerfenster usw. immer auf dem ersten virtuellen Desktop landen anstatt auf z. B. Nr. 3, Nr. 4 und Nr. 7.

1
@KnorxyThieus

da stimme ich dir zu. ich habe gelesen was ich wollte und nicht was da stand.. deswegen der kommentar.

willst du dafür wirklich ein script schreiben? viel aufwand für ein klein wenig luxus?

die lesezeichen wären doch viel einfacher eingerichtet. oder ein effektiver zweiter desktop mittels sekundärbildschirm.

was auch immer du auf sieben desktops verteilen musst, viel spass wünsch ich.

gruss

0
@Human1c

Na ja, es ist ja nicht nur Chrome, sondern auch Edge, Explorer, ... Außerdem steh ich auf Perfektion! :D

Sekundärbildschirm habe ich schon, trotzdem 7 Desktops!

was auch immer du auf sieben desktops verteilen musst, viel spass wünsch ich.

Danke :D Aber eigentlich dauert es nur 30 Sekunden ...

1

Was möchtest Du wissen?