Windkraftwerk läuft als Motor?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, in der Tat, deine Beobachtung ist richtig. Das die Windräder angetrieben werden hat einen technischen Grund. Häufig sind es die Maschinen des deutschen Herstellers ENECON mit grünem Turmfuß die auch bei Windstille drehen. Das liegt daran, das diese Anlagen Energie aus dem Netz beziehen ud den Generator als Motor benutzen. Das soll Stillstandmarkierungen in den Lagern verhindern und die Schmierung der mechanischen Teile aufrechterhalten. Da Enercon über eine besondere Technik und Lagertechnik verfügt ist das eine die Lebensdauer verlängernde vorbeugende Maßnahme. Andere Bauarten würden das auch machen, wenn diese zu langen still stehen und Stillstandsmarkierungen in den Lagern zu befürchten sind. Noch zu bemerken : Stillstandsmarkierungen sind Schmiermittelverdrängungen in Wälzlagern mit Metallkontakt und geringfügigen Oberflächenveränderungen die größere Lagerschäden zur Folge haben können.

Ich kenne das Problem der Stillstandsmarkierungen. Allerdings dachte ich, daß es ausreichen würde, die Windräder bei leichte Winden ohne Netzeinspeisung drehen zu lassen.

Wäre natürlich interessant zu wissen, wie viel Energie dafür jährlich aufgebracht werden muß, die ja gegengerechnet werden muß zum Energieertrag.

0
@saxxo

Sicherlich, der Eigenverbrauch einer WEA ist natürlich eine Billanzierungsfrage. Enercon baut nur fremderrregte Generatoren für die auch eine Fremdeinspeisung nötig ist, webenso sind auch alle, wie in anderen Bauarten von WEA , Verbraucher wie Sansorik, Klimatisierungen, Lüftungen und Pumpen in die Billanz mit aufzunehmen. Grundsätzlich ist dieser Eigenverbrauch auch als Fremdbezug abzurechnen, deshalb auch der Eigenverbrauchstransformator mit eigenem Zähler und die Leistungsmessung der Generators misst ohnehin in alle Richtungen und zweichnet auf. Die Anlaufbedingungen für Enercon-WEA sind meist bei 2,5 m/s während die der anderen Anlagen bei 3-3,5 m/s liegen. Das ist dabei auch noch zu berücksichtigen..

0

Also was Peter schreibt stimmt. Ich habe aber noch einen Zusatz. Bei Enercon (die mit grün unten und Eiförmig oben) beträgt die Anlaufgeschwindigkeit 2,5m/s Wind. Das ist sehr wenig. Da produzieren die Anlagen noch keinen Strom. Das wird gemacht aus den von Peter genannten Gründen. Andere Hersteller lassen die Turbinen erst bei 3 oder 3,5m/s Wind anlaufen. Da wird der erste Strom produziert.

0

1 die sind sehr hoch dadurch mehr wind und oft werden Windräder abgestellt das nicht zu viel Strom produziert wird und man könnte die als Motor nutzen aber das wird nicht gemacht

ich weiß nicht, wo du das gesehen hast, aber in münchen gibt es auch ein windrad (auf dem Müllberg gegenüber der Allianz-Arena), dass sich stenig dreht. Das ist ein Prestig-Projekt der Stadtwerke und wird bei Windstille angetrieben. Warum das bei dir so war, weiß ich nicht.

ach ja. klar funktioniert das. wenn du in den genarator vom Windrad Strom reinsteckst, dreht sich das Windrad. Ein Elektromotor funktioniert immer in beide Richtungen (Elektrisch zu Mechanisch und Mechanisch zu Elektrisch)

0

Windrad für HandyLadung selber bauen?

Hallo ich (14 Jahre) bin schon seit längerem auf der Suche nach umweltfreundlichen Strom für mein Handy. Ich hatte mir ein Solar Bausatz gekauft welcher zwar 6 Volt Ausgang gibt aber mein Handy oder powerbank nicht zum laden bringt. Nun bin ich auf die Idee gekommen, ein kleines Windkraftwerk zu bauen. Was für einen Motor benötige ich da und wie lange müssen die Rotorblätter mindestens sein? Wenn jemand weiß warum das mit der solaranlage nicht funktioniert könnte er mir eventuell auch da helfen. Ich freue mich auf eine Antwort die mir weiter helfen könnte.

...zur Frage

Öl absaugen am Auto

Hallo

Ich habe mich jetzt durch viele verschiedene Foren gelesen, und auch durch dieses hier, aber bin noch nicht so wirklich schlau geworden. Ich möchte gerne das Öl von meinem Golf 6 2.0 tdi in Zukunft selbst wechseln. Da ich aber keine Grube oder ähnliches zur verfügung habe, spiele ich mit dem Gedanken, das Öl abzusaugen. Habe gelesen die Ölpumpe Proxxon 25262 soll dafür gut geeignet sein. Gibts günstig bei Amazon oder sonstwo. Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht? Passt der Schlauch in den Ölmessstabkanal ( so nenn ich das jetzt einfach ) und reicht bis zum Grund der Ölwanne? Oder kann man bei dem Auto das Öl nicht absaugen?

Habe auch schon ein paar Videos angeschaut, also das Ding rein, absaugen- fertig. Dann noch den Filterwechsel und fertig. Viel falsch machen kann man ja da nicht oder? Wäre gut, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, ich bin auf dem Gebiet ein völliger Neuling. :( :(

So würde ich es machen:

Öl schön warm Fahren

Öl absaugen

Filter wechseln

Neues Öl rein

Motor an machen und kurz laufen lassen, dann die Menge kontrollieren

Fertig

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Warum haben Windräder so schmale Rotorblätter?

Jedesmal, wenn ich an einem vorbeifahre, frage ich mich das. Wenn die Blätter breiter wären, so wie bei alten Windmühlen, würden sie doch viel mehr Wind "auffangen" können und damit mehr Energie umsetzen, oder?

...zur Frage

Stimmt es, dass die Blattspitzen von Windkraftanlagen Schallgeschwindigkeit erreichen?

...zur Frage

Technik Fachinterne Prüfung Windrad

Hallo alle zusammen, ich muss dieses Jahr in Technik für die Fachinterne Prüfung etwas bauen und ich hab mich für ein Windrad entschieden. Mein Problem ist aber, dass ich nicht weiß wie ich die Drehung der Rotoren auf einen Generator übertragen soll. Ich hab herausgefunden dass ich einen Schrittmotor als Generator benutzen könnte. Wie soll ich jetzt aber diesen Schrittmotor mit der Drehung antreiben und wie sieht ein Schaltplan aus wenn ich eine LED damit zum leuchten bringen will? Ich hoffe hier ist jemand der mir helfen kann

...zur Frage

WIndrad aufbau frage?

Was macht die Blattverstellung und was nützt sie und wofür sind die messinstrumente

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?