Win7 startet nicht mehr - Reparaturversuche erfolglos?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin asli944,

da Dir deine Daten wichtig sind, würde ich erst mal versuchen, diese extern zu sichern. Wenn die nun folgende Anleitung nicht durchgeführt werden kann, dann könnte es sein, dass deine Festplatte defekt ist.

Ich empfehle Dir dafür Hiren's BootCD. Es handelt sich dabei um eine ISO-Datei, welche Du dir hier kostenlos herunterladen kannst: https://www.heise.de/download/product/hirens-bootcd-86184

Die ISO-Datei brennst Du dir auf eine DVD oder erstellst alternativ einen bootfähigen USB-Stick. Das müsstest Du dann logischerweise mal über ein anderes Gerät machen. Ab Windows 7 gibt es direkt unter Windows eine Option, um eine ISO-Datei auf einen Datenträger zu brennen. Mache dafür einen Rechtsklick auf die ISO-Datei und wähle Datenträgerabbild brennen aus. Ansonsten gäbe es noch den CDBurnerXP, um eine ISO-Datei auf eine DVD zu brennen: https://cdburnerxp.se/de/home

Entscheidest Du dich für die Variante mit dem USB-Stick, dann lade dir noch das kostenlose Programm Rufus herunter: https://rufus.akeo.ie/?locale=de_DE

Bis auf eine Einstellung kannst Du bei Rufus alles so belassen. Etwas weiter unten musst Du bei einem aufklappbaren Menü ISO-Abbild auswählen und anschließend die ISO-Datei einbinden. Starte danach den Prozess.

Boote danach mit deinem Laptop vom erstellten Datenträger und führe Mini XP aus. Es handelt sich hierbei um eine Art Live-Version von Windows XP, worüber Du dann auf deine Dateien zugreifen und diese sichern kannst.

Erreichen tust Du diese, indem Du unter Mini XP auf dem Desktop My Computer öffnest, was der Arbeitsplatz ist.

Erstelle dir im Anschluss noch einen Installationsdatenträger für Windows 7.

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine ISO-Datei. Wie Du diese auf eine DVD brennst oder einen bootfähigen USB-Stick erstellst, habe ich Dir ja bereits erklärt.

Boote dann ebenfalls vom erstellten Datenträger und öffne die Reparatur- bzw. Systemwiederherstellungsoptionen. Ich weiß jetzt nicht genau, wie das bei Windows 7 heißt.

Dort könntest Du nun nochmal den Punkt Systemstartreparatur auswählen, worauf nach Problemen gesucht wird, die das Starten von Windows behindern. Wenn das nicht klappt, dann könntest Du mal noch die Option Systemwiederherstellung auswählen. Darüber könnte man zu einem früheren Zeitpunkt mit Hilfe eines Systemwiederherstellungspunktes zurückkehren. Hier wählt man einen Zeitpunkt aus, an dem das Gerät noch funktionierte. Private Dateien sind dadurch in der Regel nicht betroffen, sondern nur installierte Anwendungen und vorgenommene Änderungen in den Systemeinstellungen.

Wenn von den Reparaturoptionen nichts funktioniert, dann würde ich eine saubere Neuinstallation durchführen, was ebenfalls über den Installationsdatenträger funktioniert.

Hierfür bootest Du am besten nochmal neu vom erstellten Datenträger und befolgst diesmal alle Schritte. Wähle als Installationsart Benutzerdefiniert aus und lösche im Partitionsmanager alle vorhandenen Partitionen. Wenn dort eine Partition "Recovery" oder so ähnlich heißt, dann musst Du diese nicht zwingend löschen. Bedenke, dass dadurch alles entfernt wird, aber deine Daten solltest Du ja gesichert haben.

Klicke danach auf Neu, um eine neue Partition zu erstellen. Wähle diese dann für die Installation von Windows aus. Der Rest ist dann selbsterklärend.

Nach der Neuinstallation solltest Du dann erst mal alle nötigen bzw. noch fehlenden Treiber und die neusten Windows Updates installieren.

Gruß
Lukas

Die Analyse könnte für dieses Portal zu umfangreich werden. Deshalb könnten die Antworten gering oder unpassend ausfallen. Grundsätzlich ein Hinweis zum Vorgehen, damit Du entscheiden kannst wie Du weiter vorgehen willst:


Reihenfolge: BIOS > Windows BOOT > Grundtreiber werden geladen (bei Win7 nur teilweise generisch, Win 10 ist vollständig generisch) > Windows Betriebssystem wird mit spezifischen Treibern geladen.

folglich könnte:

1. Die Harware defekt sein (schliesse wenn möglich einen externen Bilschirm an)

2. Der spezifische Treiber zur Grafikkarte falsch sein (zb durch Updates). Dazu könnte man im abgesicherten Modus den Treiber deinstallieren (inkl. Haken bei Treiberdaten löschen)

3 Mittels eines alternativen Bootsystems kann man sehen ob die Hardware defekt ist. ZB eine CD-ROM / BOOT USB Stick mit Windows/Linux kann das geprüft werden. Beispiel: https://www.heise.de/download/product/ultimate-boot-cd-ubcd-46586 oder Win 10 generisch http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=691209 (CD Download Tool für ISOs von Microsoft)

4. Sollten die Daten nicht gesichert sein, kann die Festplatte über ein externes Laufwerk angeschlossen werden und ggf können die Daten dort angesehen und gesichert werden.


Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?