Win24

5 Antworten

Auch ich habe heute einen ähnlichen Anruf bekommen, jedoch würde mir der Verlag Axel Springer als Ausgleich ein Jahresabo einer beliebigen Zeitschrift senden, welches mir nichts kosten würde. Wenn ich aber nicht einwillige, bekäme ich eine Rechnung von 826 Euro, weil ich das Gewinnspiel nicht rechtzeitig gekündigt hätte. Habe aber nie etwas bei Win24 abgeschlossen! gelehnIch habe die Zeitschriften energisch abgelehnt und nach dem Namen des netten und aufdringlichen Herrn am Telefon gefragt. Er hat aufgelegt..

Verbraucherzentrale fragen.

Klingt nach Abzocke. Aber sicherheitshalber nachfragen. Und vorher bloß nichts zahlen! Denn mit einer Zahlung bist du mit dem einverstanden, was die zu dir sagen!

Ach ja, und wenn ich meinen würde ich hätte keine Post bekommen....sie könnten es beweisen! Ob ich das denn beweisen könne das ich keine Post bekommen habe??!!

0

Liest sich nach Abzocke, lass dir von Ihnen eine Vertragskopie zusenden, sie können auch gleich den Mitschnitt als digitale Kopie mit beilegen.

Optional kannst du Ihr auch mitteilen, dass du das Telefonat mittels Tonträger nun aufzeichnen wirst, sie soll den Namen und das Unternehmen nennen, sowie noch einmal wiederholen was der Zweck des Telefonates ist.

Was man tun kann? Wenn du dir Sicher bist, dass du nichts abgeschlossen hast, dann auf diese ominöse Rechnung warten, wenn überhaupt eine kommt. Ansonsten kannst du auch wie oben beschrieben dir eine Vertragskopie zusenden, wo du mittels deiner Unterschrift einen Vertrag abgeschlossen haben sollst. Die Zahlungen verweigern, dann kommen Mahnungen, wenn irgendwann ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, diesen widersprechen. Dann sollte man sich an einen Anwalt wenden. Zur Verhandlung wird es wahrscheinlich nicht kommen. Wenn du gewinnst bzw. der Kläger das ganze eingestellt hat, könnte man danach eine Strafanzeige wegen Betrug bei der Polizei stellen.

Gewinnspiel oder doch nur fake was nun?

Mich hat eben eine Nummer angerufen mit der Vorwahl 0611- vonwegen ich wäre unter den letzten 20 Gewinnern & es würde eine Verlosung am 14.2.2017 stattfinden, wo ausgelost wird wer was gewinnt. Dann hat die Dame mit mir gesprochen & hat mir aufeinmal mein Namen & Nachnamen & meine Anschrift genannt, wo ich erstmal geschockt war. Sie meinte, dass ich eventuell mich irgendwo im Internet eingeloggt hätte & nichts mehr davon wüsste & deshalb sie die Daten hat, da sie die ja sonst nicht hätte. Aber sowas wie 'irgendwo einloggen' mache ich nicht :/ sie meinte es koennte sein, dass es passiert ist, indem ich bei Amazon, Ebay oder sonst wo was bestellt hätt. Habe ihr erstmal zugehört, da ich auch wissen wollte woher sie soviel ueber mich weiss -.-  & da sie rausgehört hat das ich skeptisch bin, hat sie versucht mich zu beruhigen & vonwegen erzählt, dass es unter den 20 Leuten keine Verlierer geben würde, dass jeder aufjedenfall einen Wertgutschein von 1000€ gewonnen hätte & damit man keine Steuern zahlt ich dann noch die Zeitschrift hörzu dazubekommen würde, es aber kein Abo wäre, sondern nur 2 Monate bezahlen müsste & das wärs dann, halt nur damit von den 1000€ keine Steuern abgezogen werden. Dann meinte sie zu mir 'ich merke sie sind immernoch skeptisch aber ich erkläre ihnen das nur, der Kontrollanruf meiner Kollegin, die nach mir anrufen wird, wird mit ihnen alles nochmal durchgehen & alles bestätigen & dann erst bekommen sie die ganzen Unterlagen & sobald sie sich mit dem Passwort & Benutzernamen, der da drauf steht eingeloggt haben, wird erst alles aktiviert' und genau dann habe ich aufgelegt, da sie mich danach nach meinen Kontodaten gefragt hat.

Um ehrlich zu sein, ich bin kein Mensch, der einfach mal so irgendwo sich einloggt & ihre Daten weitergibt:/ allein , dass ich Mama bin & sowas aus Angst meinem Kind gegenüber niemals machen würde, weil man nie weiss mit was man zutun haben koennte. Was muss ich denn jetz machen? Ich mein ich habe nichs unterschrieben , habe nichts an Unterlagen erhalten oder meine Kontodaten durchgegeben. Habe jetzt irgendwie Bange, dass ich in eine Falle reingetappt bin & nicht mehr raus komme :/

...zur Frage

Handy-Vertragsverlängerung ohne Zustimmung (telefonisch)

Hallo, ich habe meine Handy über den Vertragspartner Tel@you im Novermber 2011 gekauft. (Handyanbieter:debitel-mobile)

Nun habe ich folgenes Problem:

Tel@you hat sich mit mir in Verbindung gesetzt, das ich bereits nach 16 Monaten anspruch auf ein Neues Handy oder auf 120,00 EUR habe. Der Dame am Telefon habe ich mehrmals gesagt, das ich keine Vertragsverlängerung möchte, sondern das mein Vertrag im November 2013 ausläuft, da ich diesen kündigen möcht. Die Dame am telefon versicherte mir, das sich nach diesem Telefonat nichts an meinem Vertrag ändert, da ich gesagt habe ich möchte weder 120,00 EUR noch ein neues Handy und schon garkeine Vertragsverlängerung. Das Problem an der Sache ist, das die mir 2 Wochen nach dem Telefonat 120,00 EUR überwiesen haben (Widerrufsrecht bei Handyvertraägen 2 Wochen) und ich somit nicht von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen konnte. Nach mehrmaligen Telefonieren mit dem Shop von Tel@you wurde mir mehrmals mitgeteilt, das Sie mir keine Auskunft geben können. Ich habe mich dann an den Handyanbiete (debitel-mobile) gewendet. Mein Problem geschildert und alles was ich zur antwort bekommen habe war,:"wir werden uns darum kümmern. Bitte geben Sie uns 4-14 Tage Zeit um uns um Ihr Problem zu kümmern". Da ich nach 14 Tagen noch keine Antwort bzw. einen Rückruf von Debitel erhalten habe, hab ich nochmals angerufen und es wurde mir mitgeteilt, das sich die Geschäftsführerin des Shops von Tel@you im Urlaub befindet und ich Ihnen doch nochmals Zeit geben möchte. Gesagt getan. Am Freitag habe ich einen Rückruf von einem angestellten von Tel@you erhalten und dieser hat mir folgendes Mitgeteilt: wir können Ihre Vertragsverlängerung rückgängig machen, allerdings nur, wenn Sie wieder bei uns einen Neuen Handyvertrag (sprich im November 2013) abschließen. Für mich ist das glatte Erpressung und keines Falls ein Entgegenkommen!!! So heute habe ich mich nochmals an Debitel gewendet, und gefragt was nun passiert, da Sie ja daran interessiert sind, glückliche Kunden zu haben. Debitel gab mir zu Verstehen, das Sie hier nichts machen können und ich mich nun alleine arum kümmern müsse. Gut, ich habe nun nochmals bei Tel@you direkt angerufen, und die Dame an Telefon war äußerst unfreundlich und meinte, ich hätte der Vertragsverlängerung zugestimmt und Sie könne nun nichts mehr machen. Ich habe weder etwas unterschrieben, noch telefonisch zugestimmt, noch ein Schreiben erhalten in der ich der Vertragsverlängerung zugestimmt hätte. Nach dem ich der Dame das erklärt habe, meinte Sie der Vertrag wurde telefonisch verlängert. Als ich Sie ansprach, ob Sie es den beweisen könne, anhand einer Telefonaufzeichnung war diese so frech und hat das Telefonat einfach beendet.

Nun meine Frage an euch, hattet Ihr bereits so ein Problem (mit tel@you oder anderen Anbietern?) oder habt ihr nen Tipp was ich machen kann? Gleich den Rechtsanwalt anschalten oder doch lieber nochmal eine Schreiben an tel@you verfassen??? Ich brauch eure hilfe :o))

...zur Frage

Solariumvertrag unter 18!

Hallo,

ich hab vor etwa einem Monat ein Vertrag im Fitness-Studio abgeschlossen inklusive Solarium und das obwohl ich unter 18 bin... Jetzt reagiert meine Haut allergisch und ein ärztliches Attest liegt vor.... Als ich dort hin bin um zu kündigen meinte die Dame, sie können nur den Solariumvertrag kündigen mit ihrem Attest... Fürs Fitness muss ich mont. 20 € trotzdem zahlen. Wie sieht es aus wenn ich der Dame sag das ich noch keine 18 Jahre bin und bei euch einen Solariumvertrag bekommen hab??? Und ich deshalb zum Anwalt geh??

Danke für eure Hilfe!

Lg

...zur Frage

Kontonummer per Telefon

Seid gegrüßt Liebe Leute,

ich bin schwerhörig und habe eben ein anruf erhalten die sagten ich hätte was gewonnen und auf mein konto würde geld überwiesen werden, ich erinnere mich ja das ich gewinnspiele im internet gemacht habe dachte nun ich hätte was gewonnen. Habe aber den Mann am telefon schlecht verstanden und er meinte ich bekomme noch per brief bestätigung zugeschickt und habe ohne groß nachzudenken meine Kontonummer und Bankleitzahl durchgegeben.

Meine frage nun... kann mir da was passieren beispiel die ziehen mir Geld ab oder sowas? Falls ja kann ich dagegen was tun, ich meine ich bin ja schwerhörig und habe kaum was verstanden er hat so schnell gesprochen und habe ihm auch gebeten langsamer zu sprechen und nun habe ich irgendwie angst das was passieren könnte, habe ihm gesagt ich möchte gerne ne mail bekommen da ich kaum was verstehe und da hat er auf einmal aufgelegt :/.

Mit freundlichen Grüßen

Bobeski

...zur Frage

Gewinnspiel ärger?

Hi habe vor 3 monaten an ein gewinnspiel leider mitgemacht. Wo ich jetzt per internett meine email fach bombadiert werde und wo nichts bei rauskam. Jetzt bekommee ich ständig anrufe Ich hätte die agbs nicht gelesen Und hätte nun ein abo abgeschlossen Und soll 67 euro zahlen bla bla

Ich meinte ich weiss nicht was ich abgeschlossen habe und ich möchte es schriftlich haben

Was kann ich tun? Kann ich erstmal abwarten?

...zur Frage

Gewinnspiel Zentrale Berlin

Ich habe heute einen Anruf von der "Gewinnspiel Zentrale Berlin (Sun Star)" bekommen. Eine relativ unfreundliche Dame am Telefon, welche auch meinen Namen kannte, wies mich darauf hin, dass ich in den letzten 24 Monaten an einem Gewinnspiel teil genommen hätte und mich darauf hin verpflichtet hätte an einem kostenspieligem Gewinnspiel teilzunehmen welches im September startet und bis Februar geht. Ihre Frage war also, ob ich bei diesem ach so tollen Gewinnspiel, bei dem man das Geld ( 59€ im Monat) sogar zurück bekommen würde falls man nicht gewinnen sollte, komplett 6 Monate teilnehmen wolle oder lieber verkürzt nur 3 Monate bis November. Nach dem ich mich erst einmal 2min lang aufgeregt hatte, und sie gefragt habe warum ich dass nicht einfach kündigen kann, erklärte sie mir dass sie das der "Rechtsabteilung" zukommen lassen könnte welches mich allerdings noch "Bearbeitungsgebühren" kosten würde. Darauf hin entscheid ich mich, aus Angst noch mehr Geld bezahlen zu müssen, dafür nur 3 Monate teilzunehmen. Die Frau am Telefon meinte dann dass sie dann nur den 10 stelligen "Verifizierungscode" brauche. Nach dem ich ihr klargemacht habe, dass ich keinen Code besitze, da ich auch keinen Vertrag unterschrieben hatte meinte sie dass ich meinte Konto-Nummer angeben solle zur Identifizierung. Die Kontonummer habe ich ihr natürlich nicht gegeben.

Wisst ihr ob da noch was kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?