willkürliche disconnects für mehrere Minuten durch "kein Internetzugriff"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kann diverse Störfaktoren geben:

Wenn Du von "Internet per Steckdose in das Dachgeschoss" spricht, denke ich das Du von PowerLAN sprichst.

Kanne s z.B. sein das es an warmen Tagen seltener auftritt: Denke mal an die Stromspitzen, die eine Heitzung in der Zündungszeit verursachen und somit das PowerLAN stören kann.

Es kann aber auch an der Internet-Leitung selber liegen...

Es kann so viele Störfaktoren geben...

ANDERE FRAGE: Habe ich es richtig verstanden: Du hast die DSL-Leitung über PowerLAN direkt nach oben gelegt? Und oben den Router mit integriertem Modem stehen? Ich würde vorschlagen unten ein Modem vor die DSL-Leitung zu setzen und nicht direkt die DSL-Leitung selber zu nehmen, da bei einer Störung es länger dauert, die DSL-Synchronisation widerherzustellen als die Netzwerk-Synchronisation...

MfG André

Das hilft dir zwar nicht aber ist bei mir genauso!!!

Was möchtest Du wissen?