"Willensfreiheit ist keine Tatsache, sondern ein Gefühl"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie findet ihr mein Text über keine Willensfreiheit:

Freiheit ist bedingungslos, der menschliche Wille aber ist durch Ursachen bedingt, die sich der Mensch nicht frei, also aus dem Nichts erschaffen kann, damit der Wille freiheitlich bedingt ist. Da unbedingtes nichts bewirken kann, benötigt der Wille Bedingungen (Ursachen), damit er als Wille wirken kann. Die Ursachen, die den menschlichen Willen bedingen, hat der Mensch in sich, die nach Stärke und Gewichtung seinen Willen und somit Handlung bestimmen. Alle menschlichen Entscheidungen sind nicht vom Menschen und frei, sondern aus dem Menschen und bedingt.

Der Mensch ist der beobachtende, in Ursache und Wirkung ausführende, nicht aber der in der Ursache urheberschaftlich ausführende.

Man entscheidet sich nur für etwas, weil man es will. Man hat sich aber nicht dafür entschieden es zu wollen.

Danke sehr!

1

Deine hausaufgabe kann du ruhig selber machen.

Den Satz kann man durchaus belegen.

Nehmen wir an man hätte einen Komplett freien willen. Und könnte komplett Frei für sich entscheiden.

Dann muss man sich entschliessen können sich frei dafür zu entscheiden jede weitere entscheidung einer münze oder einen würfel zu überlassen.

Nun kann man schlichtweg das experiment vagen: überlasse jede entscheidung in deinem leben einem münzwurf.

Für gewöhnlich kann man davon ausgehen das man sehr schnell merken wird das das ergebniss des münz oder würfelwurfes nicht dem entspricht was man möchte. Und man mit der zeit unzufrieden wird.

Obwohl man sich im vorfeld bewusst für genau diese möglichkeit entschieden hat.

Folglich ist willensfreiheit keine Tatsache.

Andere beispiele:

Entscheide dich dazu männer attraktiv zu finden/oder frauen falls du männer bereits attraktiv findest. Oder gar niemanden falls du beides attraktiv findest.

Entscheide dich dazu das essen welches dir nicht schmeckt ab sofort schmecken wird.

Entscheide dich dafür das musik die du grausam findest angenehm finden wirst.

In allen 3 fällen kannst du imgrunde nur so tun als ob.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aus interesse

Den Zitat hab ich mir selbst ausgesucht und wenn ich meine Hausaufgabe selber machen würde, würde ich hier nicht nachfragen. Danke trotzdem

0
@Bik33

Ok. Oo. Deine frage klingt halt nach den Klassischen hausaufgaben fragen.

0
@FouLou

Ja Philosophie interessiert mich halt nicht

0

Was möchtest Du wissen?