Will wieder Windeln tragen, wie sage ich es meiner Mutter?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erstmal: Wärst du wirlich(!) gerne abhängig(!) von WIndeln? Ich hoffe doch, dem ist nicht so, sondern dass du Windeln tragen möchtest, weil... du es eben möchtest.

Der Wunsch nach Windeln ist auch nicht soo selten. Wenn man hier auf GF nach dem Tag "Windeln" sucht, findet man mehr Fragen von Erwachsenen, die selber gerne Windeln tragen (wollen), als Fragen, die sich auf Babys beziehen ;)
https://www.gutefrage.net/tag/windeln/1

Soetwas der Mutter zu sagen, ist schwer. Du siehst ja hier schon die Reaktionen. Die Reaktion der Eltern sind da sicher auch nicht selten erstmal heftig.

Kannst du es wirklich nicht verheimlichen? Es gibt ja auch Mehrweg-Windeln, die du dann selber waschen kannst. Und/Oder wäre etwas mehr Privatsphäre ganz gut? Du bist mit 17 fast erwachsen und interessierst dich natürlich für einige DInge, die die Eltern einfach nichts angehen, insb. deine Sexualität. Ein Zimmer für dich, dass niemand ungefragt betritt, gehört da unbedingt dazu.

Alternativ kannst du vielleicht auch noch ein bisschen warten? Du bist fast volljährig. Andere Menschen mussten auch warten, sich (sexuell) richtig zu entfalten, bis sie ausgezogen sind. Ich weiß, dass das hart ist. Aber die Zeit ist ja absehbar...

Wenn du dich aber wirklich outen möchtest, ist das natürlich dein Recht.

Grade beim Windelfetisch sind die Vorurteile heute noch sehr groß und die gesellschaftliche Akzeptanz sehr gering. Entsprechend ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass deine Mutter auch noch nie davon gehört hat und es auch nur im Ansatz verstehen kann.

Mach dir erstmal ein paar Gedanken, wieso du das möchtest. Welche Gefühle verbindest du damit? Was gibt es dir? Wie kamst du darauf? ... Deine Mutter wird hoffentlich versuchen, deinen Wunsch nachvollziehen zu können. Überlege dir ein paar schöne Sätze, die es deiner Meinung nach gut erklären.

Achte grundsätzlich auf Formulierungen. Drücke es positiv aus, mit positiven Gefühlen. Keine Mutter will hören, dass ihr Kind von etwas abhängig sein WILL. Genauso dass es etwas unbedingt BRAUCHT, oder z.B. nicht erwachsen sein kann. Windeln und alles was damit in Verbindung stehen kann, sind ein Mehrwert, keine Einschränkung.

Suche Gleichgesinnte! Wie gesagt, du bist damit nicht alleine. Dein Wunsch ist nicht abnormal und bedarf (vermutlich) auch keine Therapie. Je selbstbewusster du damit umgehst, desto eher wird das auch von anderen akzeptiert. Und umso weniger machen dir Zurückweisungen aus. Der Bergriff, nach dem du googeln musst, lautet ABDL (AdultBaby/DiaperLover). Ich weiß nicht, ab welchem Alter ABDL-Communitys/-Foren üblicherweise sind... aber wie so oft brauchst du nicht registriert sein, um vieles mitlesen zu können.

Zum Thema Outing findest du dicher auch einiges.

Vor allem finden andere Menschen oft die besseren Worte. Lass dich davon inspirieren.

Suche dir Erfahrungsberichte und Dokus zum Thema Windeln, die du deiner Mutter zeigen kannst. Oft ist es doch so, dass die anderen einem nix glauben. Aber sobald irgendwelche anderen Menschen das gleiche sagen, akzeptgieren sie es. Dadurch sehen sie einfach, dass du mit deinen Wünschen/Gedanken eben nicht alleine bist, du also nicht so unnormal bist. Das macht es leichter für sie, es zu akzeptieren.

Wenn du dich nicht traust, kannst du auch einen Brief schreiben. Vielleicht schon mit einer kleinen Linkliste, die in das Thema einführt. Oder du druckst ein paar Texte aus und hängst die an. Die Vorteile: Du kannst dir ganz in Ruhe überlegen, was du wie formulieren möchtest. Du bekommst die erste Reaktion - die vielleicht sehr unschön ist - gar nicht mit. Deine Mutter kann das ganze erst sacken lassen, sich ein bisschen darüber informieren. Heißt, auch deine Mutter kann sich ein bisschen auf euer Gespräch vorbereiten.

Rechne aber nicht damit, dass deine Mutter das gleich akzeptiert. Möglich auch, dass sie nichts damit zu tun haben will. Dräng sie nicht dazu, das gleich vollkommen zu akzeptieren. Gib ihr Zeit, das sacken zu lassen, sich selber einzulesen. Du kannst immer mal wieder mit ihr darüber reden, klar. Und du kannst mit ihr auch überlegen, wir du es vielleicht ausleben kannst, ohne dass sie all zu viel davon mitbekommt.

Natürliche kenne ich weder dich noch deine Mutter. Kann sein, dass ich mit meinen meisten Gedanken falsch liege. Kann auch sein, dass deine Mutter da total cool reagiert - das würde ich dir auf jeden Fall wünschen.

Alles Liebe

na dann kaufe dier doch Windeln und ziehe sie an und nutze sie, und was du sonst noch möchtest, und dann wird deine Mutter es auch irgendwann mitbekommen usw....

Mit 17 würde ich gar nicht fragen einfach welche anziehen und der Rest geht von alleine

Also wenn es nicht krankheitsbedingt ist (schwache Blase o.s) dann würde ich Dir empfehlen zum Psychologen zu gehen...

kleinkirmit 23.07.2017, 19:31

leider ist nicht jede empfehlung eine gute und dienliche ... ;-)

1

mit 17 würde ich gar nicht fragen sondern einfach welche tragen ... und ihr das ganz nebenbei mitbekommen lassen ...

Also ich glaube nicht dass das eine troll Frage ist. Bin mal in WhatsApp auf eine Gruppe gestoßen namens die Windelträger, wo sich auch sämtliche Leute darüber unterhalten haben die windeln tragen. Warum macht ein Mensch das? Keine Ahnung. Ein Psychologe würde dir auf jeden Fall nicht schaden

kleinkirmit 23.07.2017, 19:34

Leute ... die windeln tragen. Warum macht ein Mensch das?

gute frage ... weil es sich herrlich angenehm flauschig anfühlt und zu dem noch sehr praktisch ist ... ;-)

1

einfach ihr sagen, was daran so schlimm

Zieh dir eine Windel an, mach Pipi und Aa rein und leg sie dann auf den Couch Tisch. Der Rest erledigt sich von alleine 😊

CR7Tim 13.07.2017, 07:10

Bezweifeln ich😬

0
CherryLady94 13.07.2017, 12:12

Ich glaube die Mutter würde ihr nen Vogel zeigen...

1

Ich würde mir erst mal einem Psychologen suchen 

Kauf Windeln ubd zieh se an. Wieso eigentlich wibdeln?

Noukidragon 13.07.2017, 07:09

Fetisch, nehme ich an.

1
kleinkirmit 04.11.2017, 22:03
@Noukidragon

Fetisch, nehme ich an

schön dass diesen fetisch jetzt immer mehr annehmen ... hoffentlich gibt das keinen windelversorgungsengpass wenn es zu viele auf ein mal werden ... :D

0

Was möchtest Du wissen?