Will unser Kater nur anderes Futter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie das bei Katzen ist weiß ich nicht wirklich, aber unser Hund hat die gleiche Macke:

Er fängt nach 'ner gewissen Zeit an sein Futter nur noch zur Hälfte zu fressen und gleichzeitig geht er mir nicht mehr aus'm Kreuz - sobald ich nur in Richtung Küche gehe isser da und bettelt - schlimm!

Ich hab mir also angewöhnt immer wenn das auftritt einfach ein anderes Futter zu kaufen nach ein paar Dosen unterschiedlicher Marken frisst er dann auch wieder das ursprünglich "verschmähte" Futter.

Aber eigentlich isses ja auch fast logisch: Willst du immer das selbe essen?

ChristianTi 16.10.2012, 11:53

Das hört sich natürlich plausibel an - wenn man von uns Menschen ausgeht. Doch man weiß von diversen Tierhaltern, dass sie ihren Tieren lebenslang ein und das selbe Futter verabreichen. Wieso stellt sich der Kater denn auf einmal so an? Liegt es an seinem Alter? Also - wird er jetztz langsam eigen oder wie soll ich das verstehen?

0
Krimhild 16.10.2012, 12:08
@ChristianTi

Genau das denke ich von meinem Wauzi auch - er ist jetzt neun und wird so langsam senil......aber so ein Hund is ja auch nur ein Mensch!

Warum soll es einem altem Haudegen von Kater anders gehen.

Solange er sich wohl fühlt - normal frisst und ka**t is doch alles gut!

0
Krimhild 18.10.2012, 09:27
@ChristianTi

Aha dem Kater scheint's gut zu gehen.....danke für's Sternchen! :o)

0

Ich denke mal ja, deutlicher kann es Dein Kater Dir ja nicht mehr zeigen. Auch Katzen brauchen mal ne Abwechslung beim Fressen. Wieso macht Dich das stutzig?

Bei meinen Katzen weiss ich auch immer, wenn sie mal Lust auf was anderes haben, dann bleibt ihr gewohntes Fressen einfach liegen.. Zur Zeit stehen 2 von meinen 4 Katzen auf das relativ billige Futter, das 5 Strassenkatzen (die es nicht mehr lange bleiben werden) von mir bekommen. Also fülle ich halt auch mal ein Schälchen mit dem Zeug. Allerdings mache ich mir bei meinen Katzen keine Sorgen, weil sie ja täglich auch noch frisches Fleisch oder Fisch bekommen und da macht es nicht viel aus, wenn sie auch mal Chunk-Food fressen.

ChristianTi 16.10.2012, 14:02

Stutzig macht mich ja nur, dass er das Futter aus der Dose nicht nur liegen lässt, sondern auch noch (evtl. bewusst?!?) anfängt zu würgen und dann natürlich erbricht.

0
ChristianTi 12.01.2013, 12:24

Nimm dir die zeit und lies dir mal meinen Bericht unten durch, da fällste vom Stuhl!!

0

So, jetzt, Wochen später kann ich euch den Verlauf von unserem Dicken präsentieren:

Das mit dem Brechen und dem Verweigern des Futters hatte tatsächlich körperliche Ursachen: 1) Die Blutwerte für die Leber waren deutlich erhöht. Danach gings für den Kater direkt 4 Tage stationär in die Tierklinik!!! Von der Klinik gabs dann von Royal Canin ein Diätfutter --> Gastrotintestinal + 5 Tage lang Antibiotikum. Dann gings 2-3 Tage gut, doch das Problem war nicht beseitigt. Plötzlich konnte unser Dickerchen nicht mehr richtig laufen. Er ist mit seinen Hinterbeinen richtig "weggeknickt" und taumelte durch die Wohnung. Ausserdem distanzierte er sich von uns. Wir dachten, das ist normal, weil wir ihn in die Klinik gesteckt haben und er von uns auch noch Tabletten bekommen musste (Legavit-Komplex). Diese sollten die Leber wieder ein bisl aufbauen, weil ein Ultraschall der Leber zeigte, dass diese bereits strukturtell verändert, also durch die Krankheit angegriffen war. Trotzdem war zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht die Ursachefür das Dilemma gefunden... Es war einfach nur grausam den Kater zu beobachten. Er nahm immer weiter ab. An 3 Tagen in der Woche musste er dann auch noch vom TA gespritzt werden (Eine Mischspritze + Vitamin B) Nach einigen Wochen wog er nur noch 4,1 Kilo... Er bekam von uns noch ein zusätzliches Medikament (Lega-Phyton) mit Mariendistel, damit die Leber noch mehr unterstützt wird. Doch auch das brachte keinen richtigen Erfolg und eine Kortisonspritze zwischendurch machte ihn auch nicht wirklich fitter. Innerhalb von 3 Tagen nahm er dann plötzlich 400g ab und wog nur noch 3,7 Kilo. Er sah so abgemagert aus, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Vor allem, weil er immer recht kräftig war. Das Spritzen musste nun auch noch täglich erfolgen!!! Dann gingen wir erneut in die Klinik um einen Ultraschall der Gallenwege machen zu lassen, weil er mittlerweile unverdauten Kot ausgeschieden hat. So wie es vorne rein ging, so kams hinten wieder raus. Wir haben ihm zu diesem Zeitpunkt schon Hühnersuppe gekocht, damit er den Sud trinken und die Hühnerbrust essen konnte. Das war der Rat des Tierarztes, weil es ihmn lieber war, dass der Kater überhaupt irgendwas frisst und trinkt.... brachte aber auch nix... Der Ultraschall zeigte dann aber: 2) Die Bauchspeicheldrüse wies einen tumorartigen Flecken auf! Was es sein könnte, könne nur eine Operation zeigen, meinte die Klinikärztin... Bei dem damaligen Zustand des Katers wäre ein solcher Eingriff aber gar nicht denkbar gewesen... also behandelte der Tierarzt erneut mit Antibiotikum und über das Futter muss er immer Pankreatin bekommen, weil seine Bauchspeicheldrüse nicht mehr viel oder evtl. gar nichts davon selber produzieren kann. Und wie es der Zufall wollte, nahm er plötzlich über's Wochenende 200g zu. Juhuu!!! Aber die Freude hielt nicht lange an: Irgendwie veränderten sich seine Augen ganz komisch. Nun gut, wichtig sind in erster Linie die Organe dachten wir. Und dann kam der 3te oder 4te Bluttest: Die Leberwerte sind alle wieder im Normalbereich!!! Unglaublich: Nach 7 oder 8 Wochen hat der Dicke es endlich geschafft!!! Kein tägliches Spritzen mehr und nur noch die Hälfte an Tabletten... Aber es ist immer noch nicht vorbei: Nun ist unser Dickerchen komplett blind!!! Wahrscheinlich hat die gaze Aufregung mit den Ärzten und den Medikamenten zu Bluthochdruck geführt. Dadurch löst sich die Ntzhaut der Augen ab und Blut fließt ins Auge. Na großartig dachten wir!! Jetzt ist eine Woche ohne Spritzen vergangen und der Dicke kommt mit seiner Blindheit einigermaßen klar, doch das Problem mit dem Laufen fängt schon wieder an!! UNGLAUBLICH - NICHTS HILFT AUF DAUER!!!

Wir sind mit unserem Latein am Ende. Wir haben nun um die 2000€ ausgegeben, müssen ihm jede Stunde einen Teelöffel Futter mit dem Pankreatin geben und und und... doch langsam geht jede Hoffnung zugrunde. Die Tabletten und das Futter muss er wohl bis an sein Ende bekommen. Und ein erneuter Ultraschall Ende Januar zeigt dann, wie sich die Bauchspeicheldrüse, bzw. das tumorartige Ding daran, verändert hat. Hoffentlich war in diesem Fall nicht alles für die Katz (auch wenn's tatsächlich so ist ;))

Ich glauber mit diesem Verlauf hat niemand der Kommentierenden Leute hier gerechnet nicht war? Ich sag euch eines: Wir auch nicht!!

war das katzenfutter oder fisch für menschen aus der dose?

letzterer ist ein leckerchen und wird zb von kranken katzen eher noch genommen. bei ersterem hieße das wohl futterwechsel.

was sagt der arzt dazu dass er ned fressen will? katzen mit zahnproblemen fressen zb oft nur noch leckerchen

ChristianTi 16.10.2012, 13:55

Das war Katzenfutter von Whiskas mit richtigen Sardellenstücken (Whiskas Naturstücke). Normalerweise halte ich nicht viel von Whiskas, da darin viele Suchtstoffe enthalten sind, doch in diesem Fall haben mich die richtigen Fischstücke angesprochen. Als ich das Tütchen aufgerissen habe, habe ich schon gerochen, dass mein Dicker darauf anspringt, und - keine 5 Sekunden später stand er auch schon mit buschigem Schwanz neben mir und hat die Annahme bestätigt. --> Seitdem hat er nicht mehr gebrochen oder gequängelt!!

Stutzig macht mich ja nur, dass er das Futter aus der Dose nicht nur liegen lässt, sondern auch noch (evtl. bewusst?!?) anfängt zu würgen und dann natürlich erbricht. Zum Tierarzt gehen wir erst in der nächsten Woche, da die Praxis Betriebsferien hat.

0
palusa 16.10.2012, 23:31
@ChristianTi

könnte auch sein dass er gegen irgendwas in dem futter ne unverträglichkeit entwickelt hat. bewusst hochwürgen machen katzen eig nur bei haarknäulen

0

Was möchtest Du wissen?