Will schnell Japanisch lernen, aber wie?

...komplette Frage anzeigen Wörterbuch - (lernen, japanisch)

9 Antworten

http://www.busuu.com/de#

wenn du das durchziehst kannst du japanisch :D

und es ist kostenlos, ich lerne so englisch, russisch und französisch :)

Das nützt nichts, wenn man bei Null anfängt. Für Fortgeschrittene ist das ne nette Ergänzung, aber für Anfänger ist ein richtiger Kurs - bestehend aus Buch + CDs - wesentlich sinnvoller.

2
@TeeTier

Ich komme super damit klar! Von Freunden, die die Sprachen schon 3 oder 4 Jahre lernen, lasse ich mir die Grammatik erklären. So kommt man super zurecht :)

Und danke für den Stern :D

0

Ich finde busuu nicht gut. Da bekommt man einfach Sätze hingeklatscht, und z.B. das alpahbeth wird gar nciht ewrklärt

0

Empfehlen kann ich dir einen Kurs an der VHS, zumindest für den Anfang. Bin damals komplett ohne Vorkenntnisse dorthin gegangen und es funktionierte super! Das einzige was ich jedem ans Herz legen kann der so einen Kurs besuchen will ist, vorher selbstständig die Kana zu lernen. Das hört sich jetzt schwerer an als es ist, denn wenn man jeden Tag ne Stunde lernt kann man die in ca. 2 Wochen.

Empfehlen kann ich dir sonst noch für den Anfang Rosetta Stone wobei hier auch meiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis ein wenig hinkt wenn du verstehst was ich meine ;)

Zum lernen eignen sich meiner Meinung nach sonst sehr gut die Bücher von PONS, und zum Nachschlagen gibt es hier auch ein gut gemachtes Buch über die Grammatik welches ich auch gerne zum Nachschlagen nutze. Das sind allerdings auch so die Einzigen die sich auf deutsch wirklich lohnen. Wenn du gut in englisch bist kann ich dir aber auf jeden Fall noch die Genki-Bücher empfehlen.

http://www.amazon.de/Genki-Integrated-Elementary-Japanese-Edition/dp/4789014401/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1350379224&sr=8-1

Wenn du dich sprachlich mit Japanern austauschen magst kann ich dir die Seite interpals.net empfehlen - hier findest du viele und auch nette Japaner die gerne mit dir ihre Sprache und Kultur austauschen :)

Letzendlich kommst du nicht herum viele Methoden zum Lernen zu kombinieren und dann zu sehen mit welcher du am besten zurecht kommst und am schnellste Erfolge erzielst. Aber ich denke ich hab hier schon einige Punkte für dich genannt die dir hoffentlich weiter helfen.

頑張って!

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, auch wirklich "professionelle" Lernmittel zu nehmen. Ich kenne busuu und habe auch einmal versucht, damit zu lernen. An sich ist die Seite auch nicht so schlecht, nur leider eher so als "netter Zusatz" - du brauchst da schon "richtige" Sachen. Ich kann dir zum Beispiel Japanese From Zero! (ist leider englisch) oder auch Japanisch im Sauseschritt empfehlen. Hier gibt's noch mehr Informationen zu den beiden Sachen: http://japanischlernen.eu/wie-fange-ich-an/ Da wird ja auch Rosetta Stone vorgestellt - aber das ist leider relativ teuer. Ich habe damit auch gelernt und es macht auch wirklich Spaß, also wenn du genug Geld über hast, ist das bestimmt die beste Wahl. Aber ich würde mir an deiner Stelle erstmal eins der oben genannten Bücher holen um zu gucken, ob du überhaupt wirklich Japanisch lernen willst, also das auch wirklich "durchziehen" willst. Viel Erfolg!

Kauf dir einen Selbstlernkurs für Japanisch (gibts z.b. von Langenscheidt), belege einen Sprachkurs oder such dir einen Privatlehrer. Letztere Möglichkeit ist sicher die effektivste, aber kostet auch am meisten.

Also ausgerechnet der Kurs von Langenscheidt ist der schlechteste, den man in Deutschland kaufen kann.

Lieber ein paar mehr Piepen ausgeben und "Japanisch ohne Mühe" oder "Japanisch im Sauseschritt" oder "Grundstudium Japanisch" kaufen. (Schwierigkeitsgrad in aufsteigender Reihenfolge!)

1

Am besten lernst du es mit Rosetta-Stone Sprachkursen. Die sind etwas teuer aber sehr gut.

Japanisch ist eine der schwersten Sprachen der Welt. Die haben 3 verschiedene Schriftformen, die chinesische, dann eine Lautschrift, die heißt glaube ich Tanaka und noch eine weitere. Auch die solltest du kennen, sonst bist du in weiten Teilen Japans ein Analphabeth.

Dann gibt es bei denen 16 verschiedene Sprachebenen, so wie bei uns Du und Sie, aber in 14 weiteren Abstufungen. Das heißt, wenn du nicht weißt in welchem sozialen Rang dein Gegenüber ist, hast dus schonmal schwer. Und diese Abstufungen wirken sich nicht nur auf die Verben aus, sondern auch auf die Wörter. So haben die Kinder andere Wörter für z.B. Zahlen als Erwachsene. In jeder sozialen Ebene,können also auch andere Wörter für ein und das selbe Ding sein. Auch der grammatikalische Aufbau der Sprache unterscheidet sich stark von europäischen Sprachen. Es wird sehr viel über Endungen gemacht. Du siehst, japanisch ist keine Sprache die man einfach mal so lernen kann, wie das bei europäischen Sprachen geht

Diese Antwort enthält fast ausschließlich Fehler und Falschaussagen. Unglaublicher Quark.

Ich werde jetzt nicht auf jeden Punkt einzeln eingehen, aber man sollte einfach nicht antworten, wenn man keine Ahnung hat!!!

Und wenn man mit Rosetta-Stone auf ihrem Niveau lernt, na dann gute Nacht. Da ist ja wirklich jeder Billig-Sprachkurs um Längen besser!

An den OP: Lass dich nicht von dieser Antwort verwirren ... das hat sich der User bienie123 wohl alles selbst aus der Nase gezogen. Japanisch ist nicht schwer! Jedenfalls nicht schwerer als Englisch!

2
@TeeTier

Sorry, aber diese Aussagen habe ich von Leuten, dies gelernt haben und sogar von einem Muttersprachler!

0
@bienle123

Zu schade, dass TeeTier selbst ziemlich gut japanisch kann, ich auch japanisch lerne und ihm Recht gebe: Dein Text ist Mist. Japanisch ist nicht wirklich schwer (höchstens vielleicht die Kanji-Zeichen merken) Zu den 3 Schriftzeichen: Kanji (sind die chinesischen, da hattest du noch Recht) und Kana (Katakana und Hiragana). Zusätzlich sind die Kana nur Silbenalphabete, die man schnell gelernt hat. Es gibt auch keine 16 verschiedenen Sprachebenen... Es gibt mehrere Höflichkeitsformen, die aber auch extrem einfach sind, da sie sich kaum ändern... Der grammatikalische Aufbau ist außerdem übelst einfach und lernt man in 1-2 Tagen Fazit: Da es in japanisch weder Groß- noch Kleinschreibung gibt und es auch keine Artikel gibt, ist die Sprache an sich relativ einfach (einfacher als Deutsch oder Englisch); Die Zeichen muss man sich halt merken allerdings auch bei den Vokabeln und bei den Zeichen kann man mit Logik lernen...

0
@TeeTier

Hey TeeTier du kennst dich anscheinend sehr gut aus. Ich persöhnlich habe richtig Motivation Japanisch zu lernen und möchte es auch durchziehen! Da ich ein Schüler bin und bald SommerFerien habe kann ich in den Ferien super lernen. Aber ich habe keine Ahnung wie ich anfangen soll. Deshalb wollte ich dich Fragen ob du mir sagen kannst wie du es gelernt hast b.z.w mit welchen Mitteln? Oder könntest du mir vielleicht sogar auf Skype einbisschen beibringen das ich schonmal ein ANfang habe (mit der Grammatik). Am besten wäre halt beides :D

Ich hoffe auf eine Antwort.

0

Rosetta Stone ist für sowas ganz vernünftig.

Vor allem vernünftig überteuert. Für einen Bruchteil des Geldes bekommst du z.B. alle Teile von "Japanisch im Sauseschritt" mit Audio-CDs und hast am Ende wesentlich mehr gelernt.

0

Einen guten Lehrer und ZEIT!

schnell schon mal gar nicht :-)

Aber trotzdem viel Glück.

Die Geschwindigkeit hängt von jedem einzelnen selbst ab. "Schnell" ist durchaus möglich. :)

0

Was möchtest Du wissen?