will oder wird niemals?

3 Antworten

Von der Sinnhaftigkeit geht beides

"Er will ihr niemals vergeben." Da geht es um eine Einstellung die er hat. Er möchte ihr nicht vergeben selbst wenn er es könnte. Das heißt aber nicht, dass er es wirklich tut. Es kann sein, dass er ihr trotzdem irgendwann vergiebt

Bei "Er wird ihr niemals vergeben" geht es um eine festgelegte Handlung die in der Zukunft liegt. An dem Satz lässt sich schon erkennen, dass er ihr nicht vergeben wird.

Ich hoffe ich konnte es leicht verständlich erklären :)

Es geht natürlich beides. Das erste ist ein Entschluß, wobei es offen ist, ob er ihn durchführt. Das zweite ist eine vollendete Tatsache.

Der eine Satz hat die Absicht und der andere Satz ist durchdringend.

Was möchtest Du wissen?