Will neuen Job!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast Dir doch die Ausbildung ausgesucht, Du wusstest doch wie hart das Gastronomie Gewerbe ist.Hinter her ist man immer schlauer.Aber einen Beruf der Deine Wünsche erfüllt wie wenig arbeiten, viel Freizeit und viel Geld verdient, den gibt es nicht..Einen Beruf, in dem man viel Reisen muss, hat auch keine festen Arbeitszeiten. Da kann schon mal passieren, dass der Kunde erst abends zu Hause ist oder am Wochenende Zeit hat. Solche unmotivierten Mitarbeiter wird kein Chef akzeptieren. Dann versuche es mal doch als Beamter. Die haben eine geregelte Arbeitszeit und um Punkt sechszehn Uhr lassen sie alles fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Dir das keiner vorher gesagt, dass man in der Gastronomie zwar reich an Stunden und Erfahrung werden kann aber nicht an Geld? Wenn Du eine finanzielle Absicherung hast, kannst Du einen anderen Beruf erlernen, aber erkundige Dich vorher ob er dich ernähren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder Du erbringst überragende Leistungen, gepaart mit weit überdurchschnittlichen Arbeitszeiten (also mindestens eine sechzig-Stunden-Woche), das ergibt eine überdurchschnittliche Entlohnung ... oder Du machst eben "Dienst nach Vorschrift", ergibt eben eine Entlohnung nach Vorschrift.

Ich war über dreißig Jahre erfolgreich selbständig und habe recht ordentlich verdient (auch heute nicht). Allerdings eine sechzig-Stunden-Woche war und ist das absolute Minimum; in der kargen Freizeit u. a Fortbildungen auf eigene Kosten.

Du solltest Dir mal Gedanken machen, was Dir lieber ist: geregelte Arbeitszeiten oder überdurchschnittliches Einkommen ... beides zusammen passt nicht zusammen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geregelte arbeitszeiten ohne wochenend-/ feiertagsdienste schliesst ja reporter gleich mal als erstes aus. ein buerojob (am besten bei einer behoerde) erfuellt auf jeden schon mal deinen wunsch nach der arbeitszeit. das problem deiner berufswuensche ist sicher deine (dafuer) fehlende ausbildung. also solltest du dich informieren, in welchen deiner "traumjobs" es gute berufsaussichten gibt und eine umschulung machen (das heisst natuerlich erst mal auf jeden fall weniger geld) alles auf einmal (zeit, geld, freizeit, ort usw) geht bestimmt erstmal nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?