Will mit 19 Ausziehen von Zuhause Ausziehen und bin derzeit in einer Ausbildung. Wie sehen meine Finanziellen Unterstützungen aus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Eltern haben dir also bereits eine Ausbildung finanziert - dann müssen sie dich nicht mehr unterstützen. Such dir also eine Wohnmöglichkeit, die du dir leisten kannst - WG vielleicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich keine Unterstützung, weder vom Amt noch von deinen Eltern, zumal sie dir ja eine Unterkunft gewähren. Da musst du wohl durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung hast, ist jede weitere Berufsausbildung Dein persönlicher Luxus! Sofern Du nämlich in Deinem bereits erlernten Beruf (noch) Arbeit findest und Du dort aus gesundheitlichen Gründen auch (noch) arbeiten kannst, bekommst Du keinerlei staatliche Unterstützung. (Warum auch ?) Und Deine Eltern sind sicher nicht für Deinen privaten Luxus einer weiteren Ausbildung finanziell zuständig. Wenn sie es denn nicht freiwillig tun ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch schon eine Ausbildung und für das andere musst Du selber sorgen. Da heißt es wohl am Wochenende arbeiten gehen. Wenn man nicht mehr zu Hause wohnen will, weil man sich nicht an die Spielregeln der Eltern halten will und meint das man mit neunzehn schon Erwachsen ist. Dann zeige es, dass Du es auch ohne das Geld Deiner Eltern schaffst. Entweder bleibst Du zu Hause oder Du suchst Dir eine Wohnung mit allem was dazu gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Genman
28.08.2015, 18:47

Du schreibst sehr negativ ohne zu wissen was bei mir Zuhause los ist. Ich will von Zuhause ausziehen, weil ich ein gescheites Abitur hinbekommen will und danach studieren will. Deine schreibweise ist unglaublich unhöfflich bevor du postes überdenke was du schreibst und was du über die Person weißt. Du solltest neutral schreiben und ratschläge geben

0

Ja.. ich meine du hast Anrecht auf Hilfe, also sei es von deinen Eltern oder über die arge. Ich würde einfach zur Bundesagentur für Arbeit gehen, die sind auch meistens direkt vor Ort auch ohne Termine ansprechbar... also hab da ähnliche Situationen schon mitbekommen und meistens gibts halt auch hilfe von denen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst dein kindergeld bekommen und unterhalt von deinen eltern. Außerdem kannst du wohngeld beantragen. Oder auszubildenden Bafög. Das musst du allerdings dem staat zurück zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit wieviel dich deine Eltern unterstützen wollen/können muß du sie fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?