Will mir denn niemand helfen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r mannheimerslady,

wie Du siehst, stoßen auf gutefrage.net solche Fragen nicht auf große Gegenliebe;-) Vielleicht suchst Du entsprechende Unterlagen zur Übung und um Dich besser vorzubereiten? Je ausführlicher Du beschreibst, worum genau es Dir geht und inwieweit die Community Dir helfen kann, desto größer ist die Chance auf hilfreiche Antworten.

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,

Tim vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Eine gute Möglichkeit ist es, in der Übersetzung mit Subjekt (steht im Nominativ) und Prädikat anzufangen:

"Die Götter haben wirklich Steine in Körper von Menschen verwandelt und Deukalion und Pyrrha waren nicht mehr alleine." Der anschließende Satz aus einer vorherigen Frage heißt: "Quintus sitzt und denkt lange über die Erzählung nach."

"dei" ist Nominativ Plural von dem Substantiv "deus". "profecto" ist Adverb und bedeutet "sicherlich", "in der Tat", "wirklich". "saxa" ist Akkusativ Plural von "saxum". Das Wort ist Neutrum und bedeutet "Stein", "Fels". "corpora" ist Akkusativ Plural von "corpus". Das Wort bedeutet "Körper" und ist Neutrum. "verterunt" ist 3.Person Plural Perfekt Aktiv Indikativ von dem Verb "vertere". Das Wort bedeutet "wenden", "(um)drehen", "(um)kehren", "zerstören", (ver)ändern", "verwandeln", "übersetzen". "neque " heißt "und nicht", "auch nicht", "aber nicht" und iam "schon". Zusammen bedeutet der Ausdruck "und ... nicht mehr".

Die Präposition "de" steht mit dem Ablativ ("fabula" = "Fabel, "Geschichte", "Erzählung").

Nach einer alten griechischen Erzählung waren Deukalion und Pyrrha die einzigen Überlebenden einer großen Flut (ähnlich wie in der Bibel Noah mit seiner Arche). Sie warfen Steine über ihre Schultern und so entstand eine neue Bevölkerung.

in dem fall sage ich zu meiner tochter immer "nimm dein lateinbuch übersetze wort für wort, dann kommt der sinn von alleine" probier mal, geht richtig gut

Was möchtest Du wissen?