will mich trennen von meinem Mann, wo kann ich mich erkundigen?

5 Antworten

Sie mal auf http://www.geschieden24.de nach. Da gibt es Erfahrungsberichte, das ist sehr gut.

Über den Unterhalt etwa kannst Du sicher bei einer lokalen Behörde kostenlos Auskünfte bekommen.

Ansonsten kann ich Dir nur raten, dass Du versuchst, Dich mit Deinem Mann über alle Scheidungsfolgen gütlich zu einigen, denn dann bräuchtet ihr nur einen Anwalt und hättet schon mal die Hälfte der sonst fälligen Kosten gespart.

Mittlerweile geht es, soweit ich weiß, auch ganz ohne Anwalt in einem Mediationsverfahren. Das dürfte für alle das Beste sein. Nun weiß ich zufällig, daß auf der Karte der Anwältin meiner Ex auch "Mediatorin" stand. Das sagt mir, daß es auch unter den Mediatoren schwarze Schafe gibt, die den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

0
@pjakobs

@pjakobs:

Die Scheidungsklage kann bei Gericht nur von einem Anwalt eingereicht werden - wir leben ja nicht in Dänemark, wo ein Gericht bei einvernehmlicher Scheidung gar nicht involviert ist..

0
@demosthenes

ich bin mir da nicht 100% sicher, ich meine, daß für die Scheidung von kinderlosen Ehen auch ein Notar diese Aufgabe übernehmen kann.

Daß der nun sehr häufig auch Anwalt ist steht auf einem anderen Blatt.

pj

0
@pjakobs

@pjakobs2:

In manchen Bundesländern dürfen Anwälte gleichzeitig Notare sein - das gilt aber nicht überall.

Wenn der Mensch aber als "Notar" den Ehevertrag aufgesetzt hatte, dann darf er nicht auch als "Anwalt" die Scheidung einreichen.

Bei der Einreichung der Scheidung herrscht in jedem Fall Anwaltspflicht.

0

Geh zum Anwalt; egal, was andere hier sagen.

Natürlich verdient der Anwalt daran. Aber Du wirst ihn ohnehin brauchen - und bezahlen müssen. Dann ist es jedoch besser, gleich am Anfang zu ihm zu gehen: Es kostet das gleiche Geld und Du vermeidest Fehler die Dich teurer kommen können.

Einvernehmliche Scheidung ist auch mit einem Anwalt möglich; ich rate aber ab: Dies setzt ABSOLUTE Einigkeit und Vertrauen voraus. Erfahrungsgemäß schwindet das im Laufe des Verfahrens.

so kann man es sehen, wenn man eine Scheidung rein als den Akt der Unterhaltszumessung sieht.

Deshalb gibt es in Deutschland so viele hässliche Scheidungsverfahren.

pj

0

Muss man die Vaterschaft anerkennen wenn man nicht zusammen ist? Wegen unterhalt für das Kind?

Muss man eine Vaterschaft anerkennen damit die Mutter unterhalt für das Kind bekommt? Oder ist das freiwillig die anzuerkennen für den Mann? Wenn man nicht verheiratet und nicht zusammen ist

...zur Frage

Bekomme ich Trennngsunterhalt auch wenn ich jetzt wieder Arbeite?

Ich bin jetzet 11 Jahre verheiratet . Habe vor sechs Jahren aufgehört zuarbeiten , damit ich mich um die Kinder (jetzt 9 und 12 ) kümmern kann .Jetzt hat sich mein Mann vor 8 Monaten von mir getrennt. Die Kinder leben bei mir. Ich habe Anspruch auf ca.100€ Trennungs-unterhalt und meine Kinder bekommen 606 €. Meinen Mann bleiben noch 1100€. ** Wenn ich jetzt wieder arbeiten gehen würde, bekämme ich trotzdem Trennungsunterhalt , oder kann es sogar sein, dass ich von meinen Geld ca 1200 € ,meinen Mann etwas bezahlen müßte?**

...zur Frage

Warum Beziehungs Ende, wenn die liebe noch da ist?

Meine Partnerin und ich sind nun seit zwei Jahren und vier Monaten zusammen "gewesen" wir haben eine gemeinsame Tochtern von einem Jahr.

Meine Freundin möchte sich von mir trennen, aber sie sagt dass Gefühle noch da sind.

Nach ca. 11 Monaten sind wir schon zusammen gezogen. Damals war sie vor dem zusammen ziehen schon schwanger. Dies war auch ein Grund von mir, dass wir zusammen ziehen.

Nun verstehe ich nicht, warum meine Partnerin sich von mir trennen möchte, obwohl noch Gefühle da sind.

Kann mir das einer bitte erklären?

Gruß Björn

...zur Frage

Nach wievielten Jahren trennen sich statistisch die meisten Paare?

Nach der Hochzeit? Nach dem ersten Kind? Nach dem zweiten Kind? Und nach wievielten Jahren? Warum trennen sich soviel nach Hochzeit und Kindern?

...zur Frage

Unterhalt für Ehefrau und Kind

Hallo, ich bin seid 6 jahren verheiratet und wir haben eine 2 Jährige tochter zusammen, jetzt werde ich mich von meinem Mann trennen. Muss er mir auch unterhalt zahlen, da ich nie berufstätig war, ich habe nur immer auf 400€ job gearbeitet und seid 2 monaten auch wieder, ich werde meine arbeit aber nicht mehr weiter machen können da es abends ist und ich niemanden habe zum babysitten. Mein Mann verdient Netto 2400€-2500€. Und wenn mir unterhalt gezahlt wird für wie lange?

...zur Frage

Steht meinen Kindern Unterhalt zu wenn ich verheiratet bin?

Ich habe 2 Kinder (11J. und 14J.) mit meinem Ex-freund. Nachder Trennung habe ich Unterhaltsvorschuss bekommen,da er harz 4 bekommt. Seit 2005 bin ich verheiratet und bekomme seit dem garkeinen Unterhalt für die Kinder. Laut Amt habe ich diese Leistungen nicht mehr zu beanspruchen. Ist das so richtig, das wenn ich heirate,meine Kinder keinen Anspruch mehr auf Unterhalt haben? Das kann doch nicht simmen. Kann ich denn jetzt, nach 5 Jahren, da überhaupt noch was machen? An wen kann ich mich wenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?