will mich die Werkstatt abziehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

1.000€ für Bremsen komplett und Ölwechsel in einer BMW Vertragswerkstatt sind jetzt keine Seltenheit. In einer freien Werkstatt fände ich das schon grenzwertig.

Das Öl für den Ölwechsel bestellte ich vor einem Service immer im Internet da sparst du schon fast die Hälfte gegenüber dem Öl vom 😁.

Ist der BMW noch ein E90 oder schon ein F30?

Beispiel am F30 (Teile UPE von BMW) :

Scheiben + Klötze VA & Verschleißsensor = 453,67€ inkl. MwSt.

Scheiben + Klötze HA & Verschleißsensor = 383,33€ inkl. MwSt.

Ölfilter = 25,90€ inkl. MwSt.

Bei BMW würde ich fragen ob sie ein Angebot für eine Zubehör Bremse (z.B. ATE oder Brembo) machen können oder sie Teile die du anlieferst einbauen würden.

1.000€ für den Wechsel der Beläge + Scheiben sowie ein Ölwechsel in einer Vertragswerkstatt sind nicht ungewöhnlich, da sind auch Preise für eine Arbeitsstunde von 80€ nicht ungewöhnlich. Wenn du es günstiger möchtest musst du zu einer freien Werkstatt gehen.

Es ist zwar nicht unmöglich die Bremsen auf diese kurze Laufleistung zu verbraten, ungewöhnlich ist es aber trotzdem. Vorderbremsen radiert es zwar für gewöhnlich schneller runter, die hinteren Bremsen sind allerdings merkwürdig. Neue Beläge für hinten machen noch Sinn, aber neue Scheiben halte ich für übertrieben.

Bremsklötze verschleißen recht schnell wenn man sie zu sehr beansprucht, je wärme sie werden (also je öfter/stärker man bremst) desto schneller verlieren sie an Haltbarkeit. Bremst man zu lange am Stück werden die Klötze sehr warm und können verglasen. Bremsklötze können allerdings auch gut 100.000 km reichen, das hängt aber stark vom Fahrstil ab.

Bremsscheiben hingegen sind etwas robuster, wenn auch nicht unverwundbar. Bremsscheiben können auch gut und gern 160.000km (vorne weniger als hinten)halten, aber wie auch bei den Klötzen ist hier der Fahrstil ausschlaggebend. 

1000 € für Bremsen komplett vorn und hinten + Ölwechsel in einer Vertragswerkstatt finde ich nicht zu viel.

Ob nach 40.000 die Bremsen beide soweit runter sind? Kommt auf den Fahrstil und das Fahrzeug an, kann aber sein.

Und natürlich gibt es bei Ebay das Material billiger. Nur ganz ehrlich, gerade bei Bremsenteilen würde ich nur Markenartikel aus seriöser Quelle kaufen.

1000€ inkl Arbeit und Material sind O.k.

Aber ob sie dich Übers Ohr hauen wollen kannst du doch selbst Prüfen.

Gehe zum Auto , schau dir die Scheiben an - fühle sie

Wenn sie Relativ Glatt sind und am Rand eine kleine Wulst - sind sie o.k.

Haben die Risse oder sie die Wulst am Rand schon Arg Hoch .. dann solltest du sie Tauschen..

Kennst du dich so nicht aus, mach doch ein Gebrauchtwagen Check beim TÜV oder bei DEKRA ...

Der Profi wird dir schon was zu den Scheiben sagen können , dann weißt du wo du stehst...

Auch was die Bremsen angeht.

Sind die noch Dick Genug .- wofür Tauschen...
sind nur noch wenige Zentimeter bis zum Metall - der Bremsbacke ...

Dann ganz klar Tauschen.

Wegen dem ÖL mußt du Natürlich selbst wissen... Gut geschmiert ist gut gefahren ;)

Nach 39.000 km vorne die Bremsen zu erneuern, ist schon sehr früh. Aber nach 39.000 km hinten zu erneuern kann nur sein , wenn du F1 fährst. Daher würde ich sagen, die 1.000,- sind für die Leistung sonst ok ! Aber die hinteren Bremsen sind noch nicht defekt > Reparatur wahrscheinlich unnötig !!!

Bei Pitstop würde der Austausch die Hälfte kosten, die tragen das natürlich auch ins Serviceheft ein. Wieso bei knapp 40 die Scheiben gewechselt werden müssen erschliesst sich mir aber nicht.

Meine wurden bei 80 gewechselt. F20 125d


Würde mich sehr interessieren, wie Du es geschafft hast, die Bremsscheiben schon nach 39tkm zu killen.

Hast Du allenfalls die Beläge soweit runtergerubbelt, bis Metall auf Metall schliff?

Andere Variante wäre, dass Dir die Werkstatt neue Bremsscheiben verkaufen will, obwohl die "alten" noch in Ordnung sind.

Aber neue Bremsscheiben nach 39tkm ist schlicht nicht normal.

Ich hatte auch einen AUDI A6, den habe ich mit 18.000km und 1,5 Jahren gekauft. Ich war damit nie beim Service, also habe ich auch kein Scheckheft. Habe jährlich den Ölwechsel bei der Olwechselstation machen lassen und von einer freien Werkstatt wo ich die Leute kannte nur das was vom TÜV bemängelt worden ist. Mehr nicht. Nach 12 Jahren habe ich das Auto verkauft. Nach einem Scheckheft hat da niemand gefragt. Habe auch nur 3.500€ bekommen, da er nicht ganz in Ordnung war und die Motor Warnleuchte leuchtete. Grund: unbekannt. Hatte das Problem schon etliche Jahre und immer als der TÜV fällig war habe ich den TÜV von der freien Werkstatt machen lassen, die den Fehler wegen dem TÜV unterbunden haben so daß die Warnleuchte nicht mehr leuchtete. Als ich den Wagen wieder hatte ging sie wieder an. Im Grunde genommen habe ich in den vielen Jahren gar keine Wartung machen lassen, daher auch der günstigere Verkaufspreis. Ich hatte schon 4 Fahrzeuge und nie habe ich eine Wartung machen lassen, da ich mich nicht auskenne und genau weiss, daß man nur abgezockt wird. Vor allem beim Vertragshändler ist es besonders teuer. Die AUDI Werkstatt verlangt immer 30% mehr wie die freie Werkstatt. 

4x Bremsscheibe und Bremsklötze
1x Ölwechsel

Mit Arbeitszeit sind 1.000€ durchaus ok, wenn die Bremsscheiben eingelaufen sind und wirklich getauscht werden müssen.

die bremsscheiben sind hinüber wurde mir heute gezeigt

0

dann ist das echt ein guter Preis. billiger geht's nur in ner Hinterhof Bude und ohne Originalteile. in dem Preis ist ja normal auch Entsorgung vom Altöl dabei.

0

Viel zu teuer und wieso sollten die Bremsen rundum schon nach 39.000km fällig sein? Das ist doch kein Kleinstwagen! 

Lass Mal eine andere Werkstatt drauf gucken. 

Na ja, Bremsen würde ich eh nicht selbst machen, ist zu sicherheitsrelevant.

Wenn die Teile wirklich ersetzt werden müssen ist das nicht billig. Die Ersatzteile kosten, die Arbeit ist auch recht aufwändig.

Nein, ich würde sagen, der Preis liegt im Rahmen, wie gesagt, wenn die Bremsen wirklich gewechselt werden müssen.

Geh doch einfach noch zu einer anderen Werkstatt und lass Dir einen Kostenvoranschlag machen und frag vor allem nach, ob die Scheiben usw. wirklich gewechselt werden müssen.

Ansonsten dient das ganz erheblich der Fahrsicherheit und da sollte man nicht sparen...

bremsen kann man selber machen habe ich 100x gemacht nur bei einem scheckheft auto will ich es liueber selber machen. aber nochwas wenn das 1000€ kostet was verdient ein kfz meschaniker eig so? der muss doch richtig dick geld verdienen finde ich

0
@Umfailig

Wenn Du Dich auskennst, dann kannst Du das natürlich machen, ist ja Deine Sache.

Ersatzteile bei einem BMW kosten, fahre selbst einen etwas größeren...

Und nein, die verdienen nicht besonders viel. Wenn Du als Unternehmer oder Selbstständiger unterwegs bist, weißt Du wie viel der Unterhalt einer Firma, Angestellten usw. kostet...

1
@antwortender

wenn die für bremsen und öl 1000 euro kriegen was vieleichtr alles 2 stunden dauert dann verdienen die bestimmt gut

0
@Umfailig

Vergisst Du nicht so etwas Unwesentliches wie die Ersatzteile??? Aber ist auch gut. Meine Antwort habe ich gegeben. Mach was draus oder lass es...

1
@antwortender

ersatzteile sind nicht teuer ich guck immer auf ebay und glaub mir die werkstatt kauft auch bestimmt bei ebay da ist billiger

1
@Umfailig

Eine freie Werkstatt kauft definitiv keine Teile auf eBay , sondern beim Großhändler z.B. PV oder Stahlgruber , W&M usw.

1
@Freizeitsprutz

@Umfailig.

Was quatschst Du denn für einen Mist? Natürlich kauft die Werkstatt nicht auf ebay.

aber nochwas wenn das 1000€ kostet was verdient ein kfz meschaniker eig so? der muss doch richtig dick geld verdienen finde ich

Ein neues iPhone kostet auch hunderte von Euros. Und trotzdem verdienen die chinesischen "Assembler" nicht viel. Lebensmittel-Grosshändler machen auch richtig Geld, und trotzdem verdient die Frau/der Mann an der Kasse nicht viel.

Woher beziehst Du Deine Logik?

0
@Freizeitsprutz

Dann sind sie selbst Schuld, dass sie sich Verdienst entgehen lassen, bzw. günstige Preise nicht an ihre Kunden weiterreichen können und sie somit vertreiben. 

Marktwirtschaft regelt das von selbst. Der Situation anpassen oder untergehen. 

0

Die Bremsen würden ich immer in einer Fachwerkstatt wechseln lassen. 

Ich finde 1000 Euro sind etwas sehr viel dafür. Lass dir doch mal ein Angebot in einer anderen Werkstatt erstellen. 

ja wir haben nur eine werkstatt von bmw hier die nächste ist 50km weiter weg von bmw

0
@Umfailig

Bei dem Preis können sich die 50km aber definitiv lohnen. Ansonsten probier mal dort anzurufen und dir telefonisch ein Angebot geben zu lassen. 

0

also wenn die Bremsscheiben getauscht werden müssen ist der Preis mehr als ok

0
@TW1920

bremsen vorne hinten mit scheibe und beläge

und ölwechsel ist das sicher ok?

0
@Umfailig

Ja, in einer BMW Werkstatt auf jeden Fall. In ner freien Werkstatt wäre es vielleicht etwas günstiger, aber dann hat man hinterher auch keinen Anspruch auf erweiterte Hersteller Garantien...

0

Was möchtest Du wissen?