Will meinen Stromversorger los werden!

2 Antworten

Hallo Moicke,

von Deiner Idee möchte ich Die abraten, denn Stromio wird Dir nicht kündigen, wenn Du die Rechnungen nicht bezahlst, sondern das Geld einklagen - und das mit Recht. So eine Aktion hätte außerdem weitere negative Folgen für Dich wie beispielsweise einen Schufa-Eintrag, der Dir manche Vertragsabschlüsse in Zukunft erschweren würde. Ich rate Dir deshalb, noch das Jahr bei Stromio durchzuhalten. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

diese tarifrechner funktionieren nicht! hat neulich erst ein test ergeben... ich empfehle naturstrom.de: solide, keine mindestvertragslaufzeit, keine vorkasse, preisgarantie. alles das, wo du bei unbekannten billiganbietern auf's glatteis geraten kannst

25,75 Cent/kWh + 7,95 Euro monatlicher Grundpreis

  1. 100% Erneuerbare Energien
  2. Unabhängig von Kohle- und Atomkonzernen
  3. Förderung und Bau regenerativer Kraftwerke
  4. Empfohlen von BUND und NABU
  5. Testsieger Servicequalität
  6. bei Stiftung Warentest
  7. Testsieger bei Öko-Test
  8. Grüner Strom Label in Gold
  9. Nur 25,75 Cent pro kWh
  10. und 7,95 Euro Grundpreis
  11. Endpreis (brutto) inkl. aller Steuern und Abgaben
  12. Keine Mindestvertragslaufzeit
  13. Keine versteckten Kosten
  14. Preisgarantie bis 31.12.2013

Wer hat auch Ärger mit Care Energy?

Ich bin bzw. mittlerweile war ich Kunde bei Care Energy. Letztes Jahr bin ich umgezogen und habe mich telefonisch bei Care Energy erkundigt, was ich bei einem Umzug machen muss. Habe alles so gemacht, wie es mir am Telefon gesagt wurde. Hatte danach nur Ärger. Was ich nicht wusste war, dass man mir falsche Informationen gegeben hatte. Mein alter Anschluss lief einfach weiter auf meinen Namen. Jetzt hatte ich zwei Anschlüsse bei diesem Anbieter (ein alter + einer in der neuen Wohnung). Ich habe das Unternehmen auch mehrfach darauf hingewiesen und um eine Abschlussrechnung für den alten Anschluss gebeten, nur ist nie eine erstellt worden. Stattdessen bekam ich im Dezember 2015 zwei Mahnungen (ich hatte ja immer noch zwei Anschlüsse) mit einem Rückstand, der von vorne bis hinten nicht stimmte. Ich habe dann zweimal die Filiale aufgesucht, weil ich per Telefon keine Klärung erzielen konnte. Die Mitarbeiter waren auch verständig und freundlich, haben aber auch nichts an dem Zustand ändern können, obwohl ein Mitarbeiter sich darum gekümmert hat. Eine Abrechnung habe ich bis jetzt weder für den alten, noch für den neuen Anschluss erhalten. Vor einem Tag habe ich dann erneut eine Mahnung für meinen Anschluss in der alten Wohnung erhalten, die sich auf ca. 645 Euro beläuft. Mittlerweile bin ich vollkommen ratlos, was ich jetzt noch machen kann? Das beste war, als ich auf Facebook einen Negativ-Kommentar gepostet hatte. Darauf wurde prompt reagiert, ich wurde geblockt und in einer Mail als Lügnerin bezeichnet und mir wurde mit einer Strafanzeige gedroht. Wer hat ähnliche oder vielleicht sogar die gleichen Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht?

...zur Frage

Stromanbieter gekündigt, Grundversorgung steht noch, jetzt schickt Stromanbieter neuen Vertrag?

Es geht um folgendes: Eine Bekannte hat ihr kleines Häuschen mit Garten verkauft zum 31.08.2016. Sprich, seit 01.09.2016 hat das Grundstück nebst Haus einen neuen Besitzer. Nun darf sie aber über die Zeit hinaus noch einiges Hab und Gut aus dem Haus ausräumen, undzwar über den 31.08.2016 hinaus. Sie hat Mitte Juli dem Stromanbieter zum 31.08.2016 gekündigt. Der hat ihr auch eine Bestätigung geschickt, dass alles soweit klar geht, sie zum Ende des Monats August den Zählerstand melden soll und dann ist gut. Das hat sie auch getan. Vor zwei Tagen jedoch bekam sie eine erneute Mitteilung, in der folgendes steht, ich zitiere: "Der Netzbetreiber hat uns mitgeteilt, dass für Ihre Lieferstelle keine Netzanmeldung von einem Stromlieferanten vorliegt. Damit Sie trotzdem weiterhin mit Strom beliefert werden, versorgen wir Sie seit dem 01.09.2016 im Rahmen der Grundversorgung mit elektrischer Energie. Wir erfüllen damit als Grundversorger die gesetzlichen Vorgaben. So ist zwischen Ihnen und der Vattenfall(e) Europe ein neuer Stromliefervertrag zustandegekommen.... Bei einem Widerruf des Grundversorgungvertrages käme erneut ein Stromliefervertrag im Rahmen der Grundversorgung zustande, da wir als Grundversorger weiterhin gesetzlich verpflichtet bleiben, Sie mit Strom zu beliefern, solange Sie keinen anderen Liefervertrag abgeschlossen haben." Sie hat in der Kündigung deutlich mitgeteilt, dass Sie kündigt aufgrund eines Hausverkaufes. Sie kann Widerspruch einlegen und so weiter..... Als zweites bekam sie gleich einen neuen Tarif genannt, der deutlich teurer ist, als vorher. Also der Netzbetreiber ist "Stromnetz Berlin GmbH", der Grundversorger Vattenfall. Nun meine Frage: Was hat sie damit noch zu tun? Muss sie reagieren? Sie kann doch keinen Widerspruch einlegen gegen einen "neuen" Vertrag, den sie nicht unterschrieben hat? Ja okay, der neue Besitzer hat offensichtlich noch keinen neuen Stromvertrag bei wem auch immer abgeschlossen. Muss er ja auch nicht, wenn er zum Beispiel das Grundstück erst wieder im Frühjahr 2017 nutzen will. WAS IST DA LOS? Vielen Dank vorab schonmal für hilfreiche Tips und Antworten :-))

...zur Frage

Fristlose Kündigung bei Handy Verträgen? BASE

Schönen Abend liebe Community :)

Ich habe eine Frage bezüglich dem Sonderkündigungsrecht bei Handyverträgen speziell bei BASE.

Seit nun mehr 1 1/2 Jahren bin ich Kunde bei BASE. War eig. nie zufrieden mit dem Service, der Verbindung (Sowohl Internet als auch Telefonie) etc. Das einzige was mich an BASE gehalten hat, war der günstige Preis und das ein Großteil in Frankfurt BASE hatte. Ich habe auch das Gefühl, das ich zu unrecht zu viel bezahle.

Mittlerweile gibt es weit aus bessere Anbieter mit All-Net Flats etc.

Die Frage:

Kann ich fristlos Kündigen, wenn bei Vertragsabschluss das Geburtsdatum falsch angegeben wurde? Es war nicht mein verschulden, sondern das der unkompetenten BASE Verkäuferin, da ich meinen Personalausweis vorgezeigt habe.

...zur Frage

Bedarfsgemeinschaft muss Lebenspartner für meine Schulden aufkommen?

Hallo wir leben in einer Bedarfsgemeinschaft d.h., mein Lebenspartner, ich und mein 8 jähriger Sohn. Ich habe leider Altschulden bei meinem Stromversorger und hatte anfangs versucht mich mit diesem gütig zu einigen was Ratenzahlung angeht. Der Vertrag läuft ganz alleine auf meinen Namen und er wurde auch nur von mir unterschrieben. Wir haben deswegen auch etwas stress mit unserem Vermieter da seitdem wir hier eingezogen sind vor knapp 1 1/2 Jahren das Thermostat falsch eingestellt war (dieses ist erst im Mai 2012) aufgefallen. Wir wurden diesbezüglich auch nicht eingewiesen was die Einstellung anging. Naja auf jedenfall hatte ich nachdem der Grundversorger die Ratenzahlung ablehnte Post vom IU bekommen ich konnte dann monatliche Raten zahlen. Ich muss noch dazu sagen mein Lebenspartner hat eine Arbeit und ich erhalte noch einen minimalen Betrag von der ARGE. Ich hatte dann aufgrund von einem finanziellen Engpass höflich bei dem IU angefragt ob diese einer Stundung von 3 Monaten zustimmen würden. Jetzt nach langem hin und her bekam ich heute Post und der Grundversorger meinte da wir in einer BG leben müsste mein Lebenspartner auch für die Altschulden aufkommen weil er ja schon seit Anfang an mit mir zusammen in der Wohnung würde wäre er auch Gesamtschuldner. Das ist doch wohl nicht rechtens oder? Wie gesagt er hat nichts unterschrieben nur ich alleine, sämtlicher Schriftverkehr wurde nur an mich andressiert. Normalerweise hätte die schon vorher wissen müssen das wir in einer BG leben denn ich habe immer einen aktuellen Bewilligungsbescheid mitgeschickt.

Ich wäre für Hilfe dankbar :-)

...zur Frage

Hallo ich würde mir gern eine solaranlage PV zulegen habe so an 500w gedacht?

ich habe da einiges gefunden zur selbst installation. auch diese insel anlagen.

die PV soll zur eigenntutzung sein keine netzeinspeisung.

jetzt habe ich eine gefunden wo module und wechselrichter alles das ist. da steht auch das mein den einfach in eine steckdose stecken kann zur eigennutzung

aber wie geht das denn hört der zähler dann auch sich zu drehen bzw bei meinen digitalen auf zu zählen? stören sich da nicht der netzstrom und der strom vom wechselrichter? ich will ja nicht das mir da sicherungen fliegen oder die SLS explodieren :) ich kenn zwar wem der sich da auskennt aber der ist gerade im urlaub und will da nicht dumm sterben wenn ich ihm den vorschlag mache sowas zu installieren

kann ich denn überhaupt eine PV installieren ohne netzeinspeisung und wie funktionieren die

vom gedankengang sollte das so sein: strom vom PV ist da dann eigennutzung und wenn nicht genug rest aus netz zb die PV liefert 500watt die pumpe brauch 1000 watt es teilen sich die PV und netz jeweils 500 watt was nicht genutzt wird (laut hausautomtisierung habe ich eine auslastung von etwa 100 watt (außer großgeräte wie herd gartenpumpe 1000watt poolpumpe250watt ab und zu kühlgefrier combi im kühlmoduns sowie waschmaschine und trockner) also wenn das alles "aus" will ich den rest in ein stromspeicher solarbatterie speisen zur späteren nutzung mit den 100 watt grob gerechnet sind bereits die komplette heizung und warm wasser solar geschichte drin sowie standby ,hausautomatisierung und külschrank im standby und aquarium

meine erste idee wäre sowas von.... nur halt mit batterie speicher usw

bitte gebt keine antworten wie geh zum fachberater usw wenn ich das machen wollen würde, würde ich hier nicht fragen stellen abgesehen davon ist mein fachmann im urlaub

http://www.ebay.de/itm/282419701227?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?