Will meine Kollegin etwas von mir?

6 Antworten

Solltest Du das nicht sie statt uns fragen? Sie gibt Dir wahrscheinlich eine authentischere Antwort, als sie irgend einer von hier geben könnte. Selbst wenn sie ausweichend antworten sollte, wüsstest Du mit etwas Einfühlungsvermögen mehr, als Du hier erfahren kannst. Was willst Du eigentlich von ihr? Das wäre ja auch nicht ganz unwichtig. Es geht ja mindestens um zwei Menschen - mit noch einigen im Hintergrund.

Über was habt ihr geredet , über die Arbeit oder Privates ? Ich nehme an wenn sie etwas von dir will , hätte sie gefragt ob ihr etwas gemeinsam unternehmen könnt.

Wenn sie einen Freund hat wohl eher nicht. Frauen reden gerne auch mal mit männlichen Personen, ohne das es gleich etwas bedeutet.

steht die Kollegin auf mich?

Seit ca einen Monat arbeitet eine junge Kollegin bei uns. Wir haben uns ûber eine andere Kollegin kennengelernt. Immer wenn die mich sieht lächelt sie und wir redrn ein bisschen. Steht die Kollegin auf mich,???Ist das ein Zeichen???

...zur Frage

Was tun bei dieser Kollegin?

Ich ( also sie hat einen festen Freund bereits ), aber auf der Arbeit ist sie im Grunde sehr nett, also sie zeigt mir auch Videos von ihrem Handy, erzählt viel usw. Heute mal ausnahmsweise nicht, aber oft kratzt sie mich am Arm weil sie Gefallen daran hat. Wir verbringen also alle Kollegen mit ihr die Mittagspause, dann setzen wir uns noch auf die Bank und reden bis Pause vorbei ist. Ein paar Stunden später ruft sie : Hi ( mein Name ) , boxt mir gegen Arm ( blauer Fleck ). Bei einem anderen Kollegen , also sie redet viel mit uns immer in Pausen und geht auch ohne Scheu auf andere zu. Ich hatte sein Arm gesehen und hab gesagt : Wie sieht denn dein Arm aus, das war doch nicht alles ( Name der besagten Kollegin ) ? Er : Doch. Also er hatte mehrere Kratzer am Arm die bisschen rot waren. Sie ist am anderen Tag ( genau das selbe wie mit dem boxen ), nur statt zu boxen hat sie mir da einfach so von oben bis unten einmal mit beiden Händen den Arm runtergekratzt. Man will sie ja nicht direkt so mies behandeln, was kann man da tun ? Weil man sie im Grunde ja eigentlich mag.

...zur Frage

Arbeitskollege verbreitet Gerücht, dass wir Sex gehabt hätten. Gibt es Mglkt. mich zu wehren?

Liebe gutefrage.net-Community, seit nun zwei Jahren bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter, ein Arbeitskollege hat hinter meinem Rücken das Gerücht verbreitet ich hätte mit ihm geschlafen und ihn dann abserviert. Ich möchte, dass er ,(sehr kommischer Typ) dies bei den Kollegen klarstellt und sich evtl. bei mir öffentlich entschuldigt. Ich habe es nur zufällig erfahren, da mich eine Kollegin direkt dannach gefragt hat. Er behauptet dies anscheinend schon seit über einem halben Jahr regelmässig und es geben verschiedene Nachfragen von Kollegen nach meinen Kollegen an mich plötzlich Sinn. Ich habe kein sehr gutes Verhältnis zu dem Kollegen der dies behauptet. Nun zu meiner Frage: Sollte sich der Kollege weigern seine Lüge offiziell zurückzunehmen, habe ich 1. arbeitsrechtliche Möglichkeiten ihn unter Druck zu setzen? 2. Vielleicht sogar andere Möglichkeiten?

Mich belastet dies sehr, da er mich in einem schlechten Licht dastehen lässt und ziemlich vielen meiner Kollegen von einem angeblichen Liebesverhältnis erzählt und dass ich eine Schlampe wäre.

Liebe Grüße M.S.

...zur Frage

Verliebt in eine Kollegin trotz Beziehung - Was soll ich tun?

Hallo zusammen,

ich befinde mich seit über 15 Jahren in einer "weitestgehend glücklichen" Beziehung. Wir haben uns mit 17 Kennengelernt und hatten vorher beide auch nicht sonderlich viele Beziehungen. Wir teilen ein gemeinsames Hobby, wohnen seit 12 Jahren zusammen in einer (abbezahlten) Eigentumswohnung, haben von unserem gemeinsamen Geld ein Auto und einen Wohnwagen angeschafft. Meine Freundin "klammert" jedoch sehr und sagt mir ständig (z.B. vor Dienstreisen), wie sehr sie mich nicht verlieren will. Ich habe deshalb auch Befürchtungen, dass sie sich etwas antun könnte, wenn wir uns trennen. Außerdem arbeiten wir in der gleichen Firma (allerdings in verschiedenen Abteilungen), was die Sache mit der Kollegin natürlich nicht einfacher macht...

Vor etwa einem halben Jahr habe ich eine neue Kollegin bekommen und verstehe mich mit ihr blendend. Wir teilen unsere Liebe für Musik (sie tanzt, ich lege auf), haben viele Gemeinsamkeiten (gleicher Beruf und Begeisterung für das, was wir beruflich tun), haben darüber hinaus fast die gleichen Vorlieben/Hobbies und sie sieht darüber hinaus auch noch super aus. Außerdem sind wir etwa im gleichen Alter. Sie ist jedoch ebenfalls seit einigen Jahren in einer (auf mich glücklich wirkenden) Beziehung.

Ich fühle mich zu meiner Kollegin stark hingezogen und kann mir nichts schöneres vorstellen, als mit ihr den Rest meines Lebens zu verbringen. Sie ist genau mein Typ (im Gegensatz zu meiner jetzigen Freundin - wir haben uns online "blind" kennengelernt) und teilt auch meinen Humor.

Ich weiß nicht, wie ich es meiner Kollegin und meiner Freundin sagen soll. Ich bin hin und hergerissen - mit meiner Freundin habe ich mir bereits etwas aufgebaut und wäre bereit, das alles für meine Kollegin aufzugeben.

Ich möchte jedoch das berufliche/freundschaftliche Verhältnis zu meiner Kollegin nicht dadurch gefährden, dass ich sie frei heraus frage, ob sie sich vorstellen könnte, mit mir eine Beziehung einzugehen. Außerdem wäre es schwierig, meine dann Ex-Freundin täglich im Büro zu sehen.

Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Mein Herz sagt mir, ich soll meine Kollegin fragen, mein Verstand sagt mir, ich soll es bei Träumereien belassen und in meiner Beziehung bleiben.

Was würdet ihr mir raten? Und wie finde ich heraus, ob meine Gefühle von meiner Kollegin erwidert werden, ohne sie direkt zu fragen?

...zur Frage

Mit einer Kollegin ausgehen gut oder schlecht?

Hi also ich 19 sie w 20 sind beide Azubis im gleichen Unternehmen und kennen uns gut und irgendwie habe ich das Gefühl das da was sein könnte obwohl ich mir vorgenommen habe nie mit einer Kollegin auszugehen was haltet ihr davon solte ich sie mal fragen?

...zur Frage

Wie gehe ich mit launischer Kollegin um?

Ich arbeit seit 16 Jahren im Betrieb und mache meine Arbeit sehr gerne. Seit ca. 1 Jahr muss ich mit einer Kollegin zusammenarbeiten, die sehr launisch ist. Sie ist von einer anderen Abteilung in mein Büro gewechselt und macht mir das Leben schwer. Meiner Meinung nach ist sie sehr neidisch auf mich, da ich meine Arbeit gut mache, die Kunden mich sehr gerne mögen und ich auch bei den anderen Kollegen (bis auf 1-2) sehr geschätzt werde. Leider ist es so, dass wir die Arbeit gemeinsam machen müssen (obwohl ich die Arbeit auch alleine schaffen würde) und sie sich nicht ausgelastet fühlt. Sie ist immer so launisch zu mir, ignoriert mich, verdreht die Augen, wenn ich was sage, bläst vor sich hin, wenn ich mit einer anderen Kollegin mal lache. Ich habe sie schon mal darauf angesprochen, doch dann sind ihr vor Zorn die Tränen gekommen. Als ich ihr erklärte, dass ich ihr Verhalten nicht in Ordnung finde und ich mich verletzt fühle, ging es für ein paar Wochen recht gut, doch z.Z. ist es kaum mehr auszuhalten. Auch ein Gespräch mit meiner Vorgesetzten hat nicht viel gebracht; an einer Versetzung ist nicht zu denken, ich muss schauen, mit ihr auszukommen. Mit den anderen Kollegen ist sie meistens gut gelaunt, lacht, scherzt...vor allem mit der Vizechefin pflegt sie ein gutes Verhältnis, da ist sie eine ganz andere Personl Das verletzt mich noch mehr; denn ich habe mich echt um sie bemüht, doch ein "Trottel" bin ich auch nicht. Z.Z. ist es so, dass auch ich kaum mehr mit ihr spreche - doch diese Situation ist für mich alles, aber nicht befriedigend. Es ist sogar so, dass ich an Kündigung denke, denn das macht mich echt fertig!

Was soll ich machen; habt ihr Tipps für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?