Will meine Fahrschullehrerin mich nur abzocken, was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sag mal gibt es irgendwelche Persönlichen Animositäten zwischen Dir und der Fahrlehrerin ?
Klingt alles andere als professionell, wobei ich gar nicht mal auf die Details eingehen will. Andererseits klingt Deine Schriftsprache auch nicht besonders gut.
Und wieso liegen zwischen der letzten Theoriestunde und der praktischen Prüfung 2 Jahre ?

Irgendwie glaube ich die ganze Geschichte nicht, weil die Beschädigung eines anderen Fahrzeuges - mit Fahrerflucht - hätte garantiert Folgen gehabt. Ich lasse mir doch nicht den Außenspiegel anfahren, ohne den Verursacher nicht mindestens zur Rede zu stellen ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newbeginningE
16.02.2016, 14:47

Ich hab die Theoriestunden mit 17 besucht..und wegen meiner damaligen Ausbildung nicht für die Prüfung lernen können. Dann kam noch ein Schicksalsschalg was unsere Familie auf den Kopf setzte und ich ein Jahr ins Ausland musste. Seit letztem Jahr bin ich wieder in der Fahrschule..ich musste nicht nochmal in die Theoriestunden sondern durfte gleich in die Prüfung. Im Oktober hab ich dann die Theorieprüfung bestanden..aber mein Fahrlehrer was auch der Chef der Fahrschule war..hat mir nur alle 8-10 Tage ein Termin gegeben. Ich hatte in 20 Tagen grad mal 2-3 Fahrstunden gehabt..und entschied mich dann nach den Weihnachtsferien die Fahrschule zu wechseln. Ich habe alle Sonderfahrten hinter mir und habe diesen Freitag die Prüfung..und die will mir jeden Tag Fahrstunden bis zur Prüfung geben..ich komm mir echt ziemlich dumm vor..wenn sie meint ich müsste so viel fahren..und dann noch ihre Art wie sie meint sie müsste mir sagen wie man in eine Engstelle fährt. und anderes wie wenn die mir extra falsche Antworten gibt.

0

Also wenn das stimmt was du sagst, dann solltest du unbedingt die Fahrschule wechseln und nicht mit so ner Verrückten rumfahren, da lernst du ja nix gescheites wenn die wirklich z.B. einfach weiterfährt wenn ihr nen fremden Außenspiegel angefahren habt :-o    inakzeptabel, das geht garnicht!     LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Story tatsächlich stimmt, unbedingt die Fahrschule wechseln und sich an den Fahrschulverband wenden und dort den Fall schildern. 

Einfach bei der Führerscheinstelle mal nachfragen an wen man sich in einem solchen Fall wenden sollte. 

..ggf. andere Fahrschule fragen, welcher Verband für die Fahrschulen zuständig ist.   .. ohne betreffende Fahrschule namentlich zu erwähnen.., nicht, dass du ein' wegen Rufschädigung dran kriegst.. 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es wohl einige Differenzen zwischen dir und deiner Fahrlehrerin.Im Allgemeinen ist das für dein weiteres lernen nicht so gut.Hast du nicht die Möglichkeit mit jemand anderem zu fahren?Wenn nicht,wechsel die Fahrschule.Mir scheint sie ist selbst sehr verunsichert und das kann ein Fahrschüler nicht brauchen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich die Fahrschule wechseln. Die Frau ist offensichtlich unfähig und überfordert. Ebenso hast du es nicht nötig, dich für das viele Geld das du ihr bezahlst auch noch anmeckern zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newbeginningE
16.02.2016, 14:37

Ich hab aber schoneinmal die Fahrschule gewechselt:( (beim ersten weil ich immer spät Termine bekommen habe, alle 10 Tage 45min) das ging garnicht..und diese die gibt mir 6 Stunden die Woche o.O und jedesmal fällt ihr was neues auf was anscheinend überhaupt nicht passt.

0

Was möchtest Du wissen?