Will mein Bruder Suizid begehen oder Meth kochen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ITYLR,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich es wirklich toll finde, dass Du so aufmerksam bist und Dir so viele Gedanken um Deinen Bruder machst. Nun aber zu Deiner eigentlichen Frage.

Eine wirklich sichere Antwort kann ich Dir leider nicht geben. Erstens, weil ich Deinen Bruder nicht kenne und zweitens, weil die ganze Sache durchaus Spielraum für Vermutungen bietet weil Du nicht sicher sagen kannst, wonach er sucht.

Fakt ist aber, dass Dein Bruder offensichtlich Hilfe braucht. Letztlich ist es so, dass er eine Therapie natürlich ablehnen kann. Es sei denn, es besteht das Risiko, dass er sich selbst oder andere in Gefahr bringt.

Du solltest also auf jeden Fall mit Deinen Eltern über die ganze Sache sprechen und ihnen mitteilen, dass Du Dir große Sorgen um ihn machst und das Du nicht weißt wie Du Dich verhalten solltest.

Deine Eltern können dann versuchen mit ihm zu sprechen und dann eine Entscheidung treffen.

Wichtig ist aber meiner Meinung nach auch, dass Du weiterhin versuchst für ihn da zu sein und versuchst ihn weiter zu unterstützen. Er muss einfach wissen, dass er mit seinen Problemen nicht alleine ist und das er jemanden hat auf den er sich verlassen kann.

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute für Deine Zukunft und hoffe, dass Dein Bruder Hilfe annimmt und erkennt, dass es nicht schlimm ist in therapeutischer Behandlung zu sein. Alles Gute für euch beide :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ITYLR
13.04.2016, 21:45

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Wenn es Dich nicht stört, würde ich Dir gerne noch eine Anschlussfrage stellen: Ich habe gerade mitgekriegt wie meine Mutter meinen Bruder fragte, ob es ihm besser geht. Er antwortete mit "Ja" und es scheint, als ginge es ihm tatsächlich deutlich besser als an den letzten paar Tagen. Da redete er nämlich tagsüber überhaupt nicht und in der Nacht hörte ich laute Geräusche, die sich so anhörten, als würde er gegen irgendetwas schlagen. Wie kann ich das auffassen? Geht es ihm tatsächlich besser? Hat er vor seine depressive Verstimmung, wie in den letzten Jahren, einfach zu ignorieren und sich zu verstellen? Oder will er kein Aufsehen erregen bis sein Krankenstand zu Ende ist und er seinen möglichen "Plan" in die Tat umsetzen kann? Ich bin echt verwirrt.

0

Ein normaler Mensch hat zu manuellen Defibrilatoren keinen zugang. Im Heim wird es sich am ehesten um ein AED handeln. Dieses gibt keinen Schok frei da es die Vitalwerte kontrolliert, also keine angst. Weiteres , eine ZWANGSEINWEISUNG ist nur bedingt möglich da man erst einen Arzt oder Rettungssanitäter dazu überzeugen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Suzid-Szene ist, wenn ich mich richtig erinnere ganz kurz und wird nur am Rande erwähnt. Das kann man eigentlich ausschließen.

Und zum Meth kochen. Soweit ich weiß wurde in der Serie absichtlich nicht die richtige Reihenfolge der Anleitung verwendet um keine Anleitung für Nachahmer zu zeigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Bruder muss in Behandlung! Wenn es sein muss mit Zwang. Sag es deinen Eltern, die sollen sich darum kümmern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
20.06.2016, 00:58

findest du das nicht etwas übertrieben?

0

Also Meth kochen wird er durch Breaking Bad nicht lernen können und Suizid kann man auch ohne Anleitung machen. Ansonsten sind hier ja schon viele gute Antworten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?