Will Hamster zulegen. - Hilfe! Passt Terrarium Größe.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau bitte mal in der Hamsterhilfe NRW, die haben gerade einen riesigen Notfall mit mehreren hundert Hamstern aufgenommen:
http://www.hamsterhilfe-nrw.de/index.php?page=Index
Die haben auch Jungtiere.

Miss dein Terrarium bitte mal aus.
Das Aquarium auf dem Bild ist viel zu klein jedenfalls. Das Laufrad ist auch viel zu klein!
Ich sehe das in Relation zu dem Zwerghamster darin und ich habe den gleichen Napf und weiß daher, die Größe abzuschätzen.

Mindestmaß für ein Hamstergehege ist 100 x 40 cm Grundfläche, größer ist besser!
Mindesteinstreutiefe ist 20 - 40 cm!
Das Laufrad muss für Zwerghamster min. 20 cm Durchmesser haben, für Goldhamster min. 25 cm.

Was du brauchst:

  • Gehege: Geeignet sind Aquarien mit Gitterabdeckung oder Nagerterrarien. Mindestmaß 100 x 40 cm, besser größer. Gitterkäfige sind weniger geeignet, weil sich Hamster beim Gitterklettern und -nagen leicht auch mal verletzen (sie können keine Höhen abschätzen und lassen sich fallen) und weil die Wanne nicht ausreichend hoch ist für die Einstreu.
  • Einstreutiefe min. 20 cm, gerne ein Tiefstreubereich mit 40 cm Einstreu oder mehr. In der Natur graben sie bis zu 1 m tiefe Baue.
  • Ein Sandbad mit Chinchillasand oder besser ein Sandbereich.
  • Ein Mehrkammernhaus aus Holz mit abnehmbarem Dach zur einfachen Nestkontrolle und ohne Boden, damit der Hamster sich ein Nest darin graben kann. In die zweite Kammer kommt eine Keramikecktoilette mit Chinchillasand.
  • Weitere Verstecke: Holzröhren, Korktunnel, Keramikhäuschen ...
  • Wassernapf und Frischfutternapf. Das Trockenfutter wird im Gehege verteilt, um den natürlichen Sammeltrieb zu fördern.
  • Laufrad: Mindestdurchmesser 25 cm für Goldhamster, 20 cm für Zwerghamster, geschlossene Lauffläche, kein Schereneffekt. Geeignet sind Holzlaufräder oder das WodentWheel von rodipet.de.
  • Als Nistmaterial eignet sich weißes, unbedrucktes, unparfumiertes Toilettenpapier in Fetzen gerissen. Bitte keine Hamsterwatte, sie ist nicht atmungsaktiv, fördert Schimmelbildung im Nest und kann dem Hamster Gliedmaßen abschnüren.

Ach ja, zum Futter hattest du auch noch gefragt:

Täglich braucht ein Goldhamster etwa 1 - 2 Esslöffel gutes Trockenfutter, ein Zwerghamster 1 - 2 Teelöffel. JR Farm ist empfehlenswert oder auch das ZooDi von rodipet.de. Es sollte keinen Zucker/Honig/Melasse enthalten, nicht zu viel bunt aufgepopptes Zeugs, sondern recht natürlich sein und auch tierische Eiweiße enthalten.
Täglich braucht er auch Gemüse, wechselnde Sorten, an neue Sorten wird er mit kleinen Stücken gewöhnt. Kräuter, Löwenzahn, Gras von der Wiese frisst er auch. Obst sollte ein wöchentliches Leckerchen bleiben. Tägliches Leckerchen kann und sollte Eiweißnahrung sein, also Mehlwürmer, Gammarus, Heuschrecken. Zum Nagen sollte er Äste bekommen, nur Laubbäume, Haselnuss, Pappel, Apfel und Birne sind geeignet, keine Steinfruchtäste. Auch getrocknete Löwenzahnwurzeln dienen dem Zahnabrieb.

1

ja das geht. Noch ein bißchen größer wäre zwar schöner, wobei es auch davon abhängt, was für einen Hamster du nimmst. Für einen Zwerghamster reicht das locker.

Allerings bin ich weniger begeistert, daß du den in einem Terrarium oder Aquasirum halten willst. Ein Käfig ist viel besser, weil er da auch an den Gitterstäben etwas rumklettern kann. Und Hambster wollen gern klettern.

Nein,Hamster wollen nicht gerne klettern! Das machen sie wenn ihr gehege zu klein ist! Wie viele Käfige gibt es denn mit den maßen 120x80 oder 160x60? Ja 0! Erst ab 1m² wir es langsam artgerecht!

1

Nein, das reicht nicht locker, auch nicht für Zwerghamster! Guck dir den Zwerghamster im Laufrad doch an!
Der Zwerghamster wird etwa 10 cm lang sein. Das Laufrad hat dementsprechend einen Durchmesser von ca. 12 cm (das gibt Rückenschäden, 20 cm muss es min. haben). So, dann ist das Aquarium ca. 50 cm lang, max. 30 cm hoch und tief.

Absolutes Mindestmaß für einen Hamster, auch Zwerghamster, ist aber 100 x 40 cm Grundfläche und 20 - 40 cm Einstreutiefe (diese 2 cm Einstreu da drin sind ja auch eher so Alibi)!

Das Haus ist viel zu klein, der Durchgang ins Haus ist zu klein, die Schaukel absolut überflüssig, der Mineralstein in der Ecke überflüssig bis gefährlich, und sonst ist da ja gar nix drin. Keine weiteren Verstecke, die ein Hamster braucht, kein Sandbad für die Fellpflege, keine Ecktoilette (die passt in das Minihaus ja nicht rein) ...

Allerdings ist ein Aquarium an sich, aber eben wesentlich größer, genau das richtige Gehege!
Hamster sind Bodenbewohner und Wühler. 20 - 40 cm Einstreutiefe kannst du in einem Gitterkäfig nicht bieten, die braucht er aber! Bis zu 1 m tiefe Baue graben sie in der Natur.

Auch verletzen sich Hamster immer wieder beim Gitterklettern. Sie klettern nur, wenn das Gehege ansonsten nicht verhaltensgerecht ist, nicht genügend hamstertaugliche Beschäftigung bietet. In der Natur, Steppen, Wüsten, Felder, haben sie nichts zum Klettern. Darum sind sie darin auch nicht sonderlich gut. Sie klettern hoch, wissen nicht weiter und lassen sich fallen, zumal ihnen ihre miese 3D-Sicht nicht mal sagt: "Ey, das ist zu tief!", das sehen sie nicht!

1

ein hamster wohnt cvon natur aus unterirdisch, was bedeutet, das er nicht klettert.

0

Passt es von der Größe her? :-) Was braucht ein Hamster so zum "Austoben

Hamster legen in freier Wildbahn Kilometerlange Strecken zurück, jeden Tag. Desweiteren verbuddeln sie ihr Essen, tragen es weiter etc. Sie sind praktisch die ganze Zeit beschäftigt und rennen die ganze Zeit irgendwo hin- und her.

Das Aquarium reicht nicht aus. Damit ein Hamster rennen kann, braucht es einfach Platz. Denn wenn der Hamster 10 Schritte macht & dann wieder gegen das Glas kommt, ist einfach nicht von Laufen die Rede ! Der dreht sich praktisch ständig im Kreis.

Es ist schwierig einen Hamster Freilaufen zu lassen, da er Gegenstände und Kabel anbeissen würde, was natürlich sehr gefährlich ist - desweiteren sind sie nachtaktiv.

Deswegen solltest du, bevor du einen Hamster holst, für genug Platz sorgen, in dem er sein ganzes Leben verbringt ... das nimmt viel Platz weg & es kostet auch was !

Das Laufen im Laufrad ist keine Methode zum Auslaufen. Meistens entwickeln Hamster durch eintönigkeit solche Verhaltensmuister die sie immer wiederholen (Laufrad rennen), wenn sie schon total Gaga im Kopf sind, weil sie nicht artgerecht gehalten werden.

Nein, das ist leider viel zu klein. :(

Die Grundfläche sollte 1 Quadratmeter groß sein! Also zum Beispiel 50 x 50 Zentimeter.

Miss doch mal dein Terrarium ab und schreib, welche Größe es hat.

Und welchen Durchmesser hat das Laufrad, dass du gekauft hast? Für einen Goldhamster muss es 30 Zentimeter Durchmesser haben!

Hier kannst du über Laufräder nachlesen: http://www.diebrain.de/hi-laufrad.html

50x50 Zentimeter sind nur 0,25 m² , nicht 1 m²

1

50x 50 cm ist aber nur ein halber quadratmeter und deshalb viel zu klein!

0
@nikkibubble

Ja ich weiß, ich hab mich ja schon korrigiert ;) 50x50 wären aber auch kein halber, sondern ein Viertel-Quadratmeter :D

0

Was möchtest Du wissen?