will freundschaft mit ihm

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Problem ist so alt wie die Menschheit: Wie komme ich mit einem Fremden, der mich interessiert, ins Gespräch, ohne dass es blöd wirkt.

Erste Regel: Die Angst davor, irgendwie komisch rüberzukommen, ist viiieeel größer als sie sein müsste. Meistens freut sich der Angesprochene ja darüber, wenn jemand an ihm interessiert ist.

Jetzt geht es darum, ein Thema und eine passende Situation zu finden.

Beim Thema ist etwas Fantasie gefragt. Gut ist immer, wenn man irgendetwas über die Person weiß, woran man anknüpfen kann. Du weißt ja immerhin schon etwas über ihn: Er ist asiatischer Abstammung und ist eine Klasse über Dir. Du könntest also zum Beispiel irgendetwas Schulisches ansprechen - eine Frage, bei der plausibel ist, dass sie auch Dich betrifft. Z.B. zu einem Lehrer, den er vielleicht schon hat, und der nächstes Jahr vielleicht auch in Deiner Klasse unterrichtet. "Du kann ich Dich mal was fragen? Du bist doch in der Achten, und ihr habt doch Englisch bei Müller. Wie ist'n der so?"

Oder "Was macht ihr eigentlich in der 8. in Mathe? Ich komm da jetzt schon nicht mehr mit. Bist Du zufällig gut in Mathe? Vielleicht kannst Du mir mal das und das erklären"

Irgendsowas. Wichtig: Es kann sein, dass er schüchtern oder eher etwas still ist und die Frage nur so kurz beantwortet, dass der Dialog beendet ist, obwohl er sich eigentlich freuen würde, weiter mit Dir zu quatschen. Überlege Dir vorher, wie Du dann nachhakst, um das Gespräch aufrechtzuerhalten. Wenn er zum Thema nicht viel sagen kann oder will, leite das Thema locker über (Hey, in Mathe hast Du ja was drauf. Bist Du in anderen Fächern auch so gut?". Wenn er kurz angebunden ist, stelle Fragen die er nicht nur mit ja/ nein beantworten kann. Wenn er immer noch eher still ist, soltest Du vom Fragemodus in den Erzählmodus wechseln. Sage irgendwas zum selben Thema von Dir. Und binde ihn immer wieder ein, solange, bis er auftaut. Keine Angst, dass Du ihn nervst: Wenn er gar keinen Bock darauf hat, wird er schon sagen, dass er jetzt weitermuss oder so. Das wäre dann für beide Seiten okay und überhaupt nicht peinlich.

Und dann könntest Du zum Thema seiner Herkunft umschwenken. Lass damit Deine erste Frage möglicherweise ruhig als Scheinfrage dastehen. Für ihn wird dann deutlich, dass Du eher etwas über seine Herkunft erfahren wolltest als über den Schulkram, aber zu diskret warst, das direkt als erstes zu fragen. Das zeigt ihm Dein Interesse an seiner Person. "Deine Eltern kommen doch bestimmt aus Asien. Aus welchem Land denn? Bist Du da auch geboren, oder hier?" (Fragemodus) "Ich würde da ja auch mal gerne hinfahren, das ist bestimmt ganz spannend..." (Erzählmodus). "Lebst Du eigentlich lieber hier, oder würdest Du lieber in China/Vietnam etc. leben" (wieder in den Fragemodus zurückkehren, damit DU ihn nicht abkoppelst). Welche Frage und welches Thema gut ist, muss sich aus dem Gespräch ergeben. Wenn seine Familie also seit Generationen in Deutschland lebt, hat es wenig Zweck, Fragen vorzubereiten, die er gar nicht beantworten kann, oder die ganze Zeit über China zu quatschen. Vor allem würdest Du den Eindruck erwecken, Du bist gar nicht an ihm interessiert, sondern an China.

Auch wichtig: Passe Dein Erzähltempo an ihn an. Wenn aus ihm wenig rauskommt, sei auch etwas langsamer und schieß die Fragen und Sätze nicht wie ein Trommelfeuer raus. Du willst ja eine Gemeinsamkeit herstellen.

Dann die Frage nach der Situation. Da kommt es Dir entgegen, dass er oft alleine in der Pause rumsteht. Also einfach mal auf ihn zugehen, wenn Du auch allein bist. Und eine Eröffnung mit einem "Hey" aus einem freundlichen, lächelnden Gesicht wirkt Wunder.

Das erste Gespräch wird dann ja irgendwann zuende sein - vermutlich mit Ende der Pause. Du könntest dann in einer späteren Pause wieder auf ihn zugehen und an das erste Gepräch anknüpfen. Wenn das erste Gespräch durch das Pausenende unterbrochen wurde, sollte das zweite Gespräch möglichst schnell erfolgen, damit Du direkt anknüpfen kannst. Vielleicht kannst Du das sogar am Ende des ersten Gesprächs schon vorbereiten "Schade, ich muss in meine Klasse. Wir können ja später weiterreden, okay?"

Auch wichtig: Deine Haltung und Körpersprache sollte eine gewisse Beiläufigkeit und Lockerheit zeigen. Das überträgt sich auch auf ihn.

Da er ja eher der Einzelgänger ist, brauchst Du vielleicht etwas länger, um ihn aufzutauen. Aber es lohnt sich wahrscheinlich: Wenn Du ihn als Freund gewinnst, wird es bestimmt eine sehr gute Freundschaft, und keine oberflächliche.

Ich wünsche Euch beiden viel Glück.

"....er kennt mich nicht und ich kenne ihn nicht..." Wenn ich mich noch richtig erinnere, das ist wohl die übliche Ausgangssituation vor einer Bekanntschaft aus der unter günstigen Voraussetzungen auch mal eine Freundschaft entstehen kann. Du möchtest diesen Jungen der wohl asiatischer Herkunft ist, näher kennelernen und ein Ansatzpunkt für ein erstes Gespräch bietet sich förmlich in deiner Unkenntnis über dessen Herkunft an. Stelle dich ihm vor und dann frage ihn doch als erstes von wo er kommt und dann kannst Du auch weitere Fragen stellen und auch einiges zu dir selbst erzählen.

Asoo , bei mir war mal etwas ziemlich Ähnliches , ich gehe auf die 9te und ein Mädel aus die 10te war auch immer alleine irgendwann bin ich zu ihr gegangen , und hab: hei ,ich bin die Lari ,wie gehts dir so ? Und sie hat mich weg geschickt weil sie alleine sein wollte und es sehr mag -,- ... Am besten grüßt du ihn einfach aber pass auf das er dich nicht anschreit :D

nee ich glaub nicht dass er mich anschreit, er ist sehr ruhig und macht einen traurigen einblick.. ich weiß nur dass wir beide Clash of Clans spielen und ein iPhone haben, versuch ihn mal so anzusprechen :) Danke für die Antwort^^

0

ja ich auch :D obwohl ich ein Mädchen bin und alle Leute mich als zicke bezeichnen :D ich liebe den Spiel

0

Geh einfach mal zu ihm und sprich ihn an villeicht findet ihr gemeinsamkeiten

aber wie soll ich ihn ansprechen?

0

Stelle dich vor und frage ihn ob es ihm etwas ausmacht wen du dich dazugeselst

0

Du hast ja erwähnt, dass ihr beide coc spielt. Frag ihb mal welches level ist und ob er in deinen Clan möchte ;-)

Oh ja genau! Danke :D

0

Geh zu ihm hin, begrüß ihn, frag was er für eine coc level ist, frag was er für eine coc liga ist und dann fragst du ob ihr euch gegenseitig die Dörfer zeigen könnt. So habt ihr ein Thema worüber ihr reden könntet

Was möchtest Du wissen?