will ein besonderes leben haben?!

16 Antworten

Stell alle elektronischen Geräte auf die Toppstellung 0 . Zunächst für 4 Tage und versuche mit deinen Mitmenschen - Nachbarn - Mitschülern nur verbal zu kommunizieren. Tu etwas für andere, hilf den älteren beim Tragen des Einkauf, hilf jüngeren Schülern beim Lernstoff , sieh die Aufgaben in der Wohnung.
Etliche mit Grips im Hirn werden es merken und es dir nachmachen wollen. Kartenspiele , Schach , selbst das alte : Mensch Ärgere Dich Nicht sind interessanter als das jeder auf seinem e-mobil tastet.

15 oh man ist das lange her.wir waren damals eingesperrt in der ehemaligen ddr und ich hatte mit 14 die idee zur see zu fahren wir waren 5 die das auch wollten aber das hatten die anderen in der raucherecke nur gesponnen ich war der einzige der es durchgezogen hat und als hochseefischer zur see fuhr,das war damals nicht nur etwas ganz besonderes,es wurde zu dem auch sehr gut bezahlt.ich meine was jeder will muß man letztendlich selber entscheiden,wichtig ist nur das man an das was man macht glaubt.mfg neptun

Hallo Mrquestboy97,

auffallen zu wollen wollen viele ab einem gewissen Alter. Das geht durch verschiedene Sachen - negative und positive. Wenn man mal die negativen weglässt und davon ausgeht, dass du ein im positiven Sinne "besonderes" Leben haben möchtest, geht es nur durch Anstrengung. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Engagiere dich sozial, spiele ein ausgefallenes Instrument auf Band bzw. Orchesterniveau, habe in einem bestimmten Bereich ausgerwöhnliche Kenntnisse (Sprachen, Mathe, Informatik..). Noch bis du ja in der Schule und da ist man natürlich in einem recht strengen Rahmen, der einem nicht viel Freiheit für Individualität lässt. Aber nach der Schule bist du frei und kannst dein Leben selber in die Hand nehmen und deinen Weg planen. Dafür mein Rat: Reise viel, jobbe im Ausland, das erweitert den Horizont ungemein. Du wirst die unterschiedlichsten Leute kennenlernen, Erfahrungen sammeln, dich beweisen müssen und 1000 verschiedene Wege kennenlernen, sein Leben zu gestalten. Eine abgeschlossene Ausbildung, ein guter Job, Auslandserfahrung, eine stabile Beziehung - wenn du all das erreichst, hast du schon sehr viel geschafft. Viel Erfolg! Ach ja: und letztlich muss es auch nicht immer etwas mega spektakuläres sein, was einen besonders macht: man kann auch durch besonders nettes Verhalten in seinem Umfeld etwas sehr besonderes sein... :-)

warum gönnt einem keiner was eigentlich?

Hallo erstmal und zwar will ich euch was fragen ich finde es ist ein sehr wichtiges Thema und will mal was los werden und würde gerne eure Meinung hören und zwar warum gönnt einem keiner was eigentlich ???

Also was ich meine; Ich habe paar sehr große Ziele Träume im Leben die ich auf jeden Fall erreichen möchte , wie z.b selbständig werden und ein Unternehmen gründen und das sehr erfolgreich (Millionenbusiness), später nach Frankreich oder Spanien umziehen , Dann ein sehr schönes Haus mieten oder kaufen dann noch paar Autos kaufen und Familie gründen und einfach meinen Traum Leben reisen vlt noch ein Online Bussines dabei aufbauen will auch ein You Tueb chanal starten würde dann Vlogs über mein Leben drehen .

Wenn ich Sohn haben werde würde Ihn fragen ob er Rennfahrer werden will wenn ja würde ich Ihn helfen (mit Geld) Profi Rennfahrer zu werden (Da ich es mir wünschen würde Rennfahrer zu werden aber meine Eltern könnten es nicht ) Ich will halt sehr sehr viele im Leben erreichen es wird vlt nicht alles klappen aber ich werde alles versuchen

Und Leute ich meine es ernst die meisten in meinem Alter chillen Ihr leben und in meiner Freizeit versuche ich was aus meinem Leben zu machen lese viele Bücher versuche mich immer weiterzubilden Studiere usw gehe Arbeiten damit ich später Startkapital mache und meine ganze Freizeit ist darauf aufgebaut etwas für die Zukunft zu machen und nicht wie andere die Ihr leben einfach chillen ..

So leider muss ich mit anhören das es nix wird , ich sollte aufhören zu träumen usw aber das ist halt mein Ziel im Leben und das zu erreichen bedeutet mir einfach alles deswegen versuche ich alles aus meinem Leben zu mache damit ich es erreichen kann.

Aber warum wenn einer ein Ziel hat und alles dafür tut muss er immer anhören das es nicht klappen wird klar es wird sehr schwer und vlt wird es nie klappen aber wenn man nix riskieren und sein Traum nicht leben will dann kann man gleich sterben

So damit ich hier nicht al zu lange schreibe will ich euch einfach fragen, warum muss man das alles anhören wie z.b du schaffst es nicht das geht nicht höre auf zu träumen usw

Ist es falsch wenn man ein Ziel im Leben hat und bereit ist alles für seinen Traum zu machen ???????

PS Sorry für die vielen Fehler hab zu schnell geschrieben wollte einiges los werden aber Hauptsache man kann es verstehen

...zur Frage

Ein Leben im Hamsterrad?

Ich wünsche allen Lesern/Leserinnen an dieser Stelle einen schönen Abend,

wir alle (zumindest die meisten) gehen Tag für Tag arbeiten. Natürlich nicht ohne Grund.. wir halten uns somit "über Wasser", ernähren uns und unsere Liebsten und sparen um uns Dinge zu leisten die uns gefallen. Das ist aber nochmal ein ganz anderes Thema.. Ich würde mir gerne eure Antworten durchlesen zu meinem "Problem" welches ich momentan habe.

Ich bin 21 Jahre alt / Männlich und absolviere momentan meine Ausbildung in einem Bürojob. Ich fühle mich wie im Hamsterrad.. Tag für Tag.. Woche für Woche.. Monat für Monat.. es fühlt sich nicht richtig an, es fühlt sich an als wäre ich ohne Ziel und Kompass auf dieser Welt. Ich möchte ein aufregendes Leben führen auf das ich später mal zufrieden zurück schauen kann.. aber dieses Leben führe ich gerade nicht.. nicht mal ansatzweise. Zu meinem größten Problem.. ich habe keinen Schimmer was ich im Leben will und das macht einem langfristig gesehen nicht die beste Stimmung. Ich würde so gerne eine Leidenschaft haben mit der ich so viel Geld verdiene um zufrieden zu sein. Ich habe Interessen aber keine bestimmte Leidenschaft, so scheint es zumindest. Musik, Fitness und Online Marketing, das sind die drei Dinge mit denen ich mir vorstellen könnte etwas im Leben aufzubauen und Spaß dran zu haben. Nun weiß ich aber nicht wo ich anfangen soll und es fühlt sich so an als würden Tage und Wochen vergehen, ich aber nicht vorankommen. Mein Leben spielt sich in einem Hamsterrad ab, in einem Job der mir nicht gefällt.. ich lese Bücher über Persönlichkeitsentwicklung und versuche mich täglich weiterzubilden, jedoch brauche ich eine Art Anleitung zum Leben meiner Wünsche..

Wie kann ich mit meinen Interessen wirklich erfolgreich werden? Wie schaffe ich es aus dem Hamsterrad, um mich mit den Dingen zu beschäftigen die mir Spaß machen und an denen ich wachse? Wie finde ich meinen Sinn und Zweck auf dieser Erde?

Ich möchte zudem reisen und nicht nur Jahrelang auf einem Fleck verweilen.

Meine Eltern sollen stolz auf mich sein.. natürlich will ich sie auch finanziell so gut es geht unterstützen..

Ich weiß, dass sind teils sehr komplexe Fragen von mir, aber vielleicht hat ja jemand genug Lebenserfahrung oder Ideen die mir helfen könnten. Dafür wäre ich euch sehr dankbar.

...zur Frage

Welches Problem ist das?

Und zwar hab ich ein Problem schon mehrere Jahre. Dieses Problem kommt definitiv aus der Kategorie Psyche. Das Problem ist allerdings, dass ich nicht weiß was das genau für ein Problem ist oder ob es einen bestimmten Namen dafür gibt. Ich würde es zunächst einfachen Leuten beschreiben nicht einem Arzt oder so.

Mein Problem: Und zwar hab ich das Gefühl dass ich unbedingt jemand ganz besonderes auf dieser Welt sein muss. Also sozusagen weltbekannt sein muss um überhaupt etwas wert zu sein. Dass bevor ich sterbe mir einen großen Namen in der Welt verschaffen muss. Ich kann mich quasi nicht mit einem normalen bürgerlichen Leben zufrieden geben. Selbst wenn dieses gut wäre. Das Problem fängt schon damit an immer wenn ich meinen Hobbys nach gehe ich mir ein riesiges Ziel setzen muss.

Beispiele: Wenn ich Fußball spiele ich unbedingt ein weltweiter Fußballstar werden muss. Wenn ich trainieren gehe ich unbedingt wie Mr.Olympia werden will. Oder wenn ich Musik spiele ich unbedingt ein Weltstar werden muss.

Ich habe halt das Gefühl nur so etwas wertvolles auf der Welt zu sein und ich andererseits lieber sterben würde wenn ich so ein Ziel nicht erreiche. Manchmal denke ich mir halt wenn ich eines Tages weiß so ein Ziel ist definitiv nicht mehr erreichbar ich mir dann das Leben nehmen würde. Ich traue mich mittlerweile sogar schon nicht mehr moderne Technik zu benutzen. Weil ich eben weiß sie ist nicht von mir erschaffen. Oder habe ich schon nicht mehr die Kraft meinen Lieblingssportlern zu bejubeln weil ich weiß, dass ich vielleicht nicht so berühmt werde. Das gesamte Problem geht so weit, dass ich mir das Leben nehmen würde wenn ich noch nicht mal den höchsten Abschluss habe.(bin zwar erst mit Klasse 10 fertig aber trotzdem)

Ich hoffe ihr könnt mich wenigstens verstehen mit dem was ich geschildert habe. Wisst ihr vielleicht was das ungefähr genau sein könnte. Ich schreibe in großer Not weil ich endlich weiter wissen muss und mich jetzt traue euch das zu schreiben.

Eine letzte Sache noch, wenn ihr eine Idee oder Diagnose habt wo ihr meint ihr könntet mich wenig erschüttern, macht nichts, ich brauch ja Gewissheit und Hilfe

...zur Frage

Ich komme mit einigen Ereignissen der Vergangenheit nicht klar obwohl ich jetzt sehr glücklich und zufrieden mit mir bin. Was soll ich tun?

Folgendes. Vor einigen Tagen erinnerte mich an die Zeit wo mein Kopf nicht in dieser Welt war also wo ich richtig paranoid war und eines abends richtig durchgedreht bin und in das Badezimmer gelaufen bin. Und mir ein Deo in den Mund gesprüht habe und dann habe ich plötzlich bereut und angst gehabt zu sterben und sofort alles Ärzte aufgesucht und zur Beruhigung war nicht besonderes da. Ich habe aber damals nicht begriffen was für eine Gefahr das war. Plötzlich danach verfiel mein Kopf wieder in diesen Wahnzustand wo ich einfach sachen geglaubt habe die nicht real sind. Plötzlich wegen irgendeiner Sache drehte ich wieder durch und wollte mir selbst die luft anhalten und rauch einatmen. Aber ich habe nichts verstanden. Damals war ich 17 und 18. Heute 22. Heute sehe ich wie schön dass Leben ist und bin sehr dankbar und ich sehe so viel potential vor mir aber ich bin sauer auf mich selber. Ich war urspürnglich immer jemand der sich niemals in Gefahr bringen würde und angst hatte zu sterben ohne etwas geleistet zu haben. Wie kann ich ausgerechnet versuchen meinen eigenen Tod zu verursachen. Ich wünschte ich wäre wo ich bin ohne diese Dinge durchgemacht zu haben. Ich bin zufrieden mit vielem aus meiner Vergangenheit aber es kommen was wäre wenn gedanken. Was wäre wenn mir was passiert wäre und ich gestorben wäre? Dann hätte ich all das schöne hier nicht erlebt. Oder weil ich religiös bin, was wäre wenn ich gestorben wäre? Wäre ich dann in der Höhle?Ich habe jetzt so viel potential und ich will diese Leben nutzen und gar nichts bereuen aber diese Ereignisse in der Vergangenehit machen mich verrückt. Was soll ich tun? und wie kann es sein dass es mich jetzt erst stört? Was soll ich tun? Ich kann das hier und jetzt nicht in vollen Zügen genießen obwohl ich es eigntlich will aber diese Vergangenheit und neie Fehler wo ich durchgedreht bin, machen mich fertig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?