Will Disney uns das Geld aus der Tasche ziehen?

11 Antworten

Disney haben ja nicht nur ihre eigenen Produktionen. Ihnen gehören diverse Fernsehsender (von Zeichentrick über Nachrichten bis hin zu Sportsendern). In den letzten Jahren kaufen sie sich alles mögliche dazu, was gewinnbringend ist. Zurzeit laufen Verhandlungen um 20th Century Fox zu kaufen. Dann gehören Disney neben weiteren Sportrechten, weitere Rechte wie Avatar, Die Simpsons, sämtliche Marvelproduktionen. Damit lässt sich dann ein riesiger Streamingdienst aufbauen und warum sollte Disney dort Geld verschenken.

Natürlich wollen sie das, wieso sollen die sonst Filme machen.

Wer hat die Zeit um das Angebot bei 5 Anbietern war zu nehmen :).

Wieso machst du dein Job?

Natürlich ist es schade das sie sich dafür bei anderen Anbietern jetzt zurücknehmen.

Aber mal ehrlich. Woher kommt der Anspruch für seine 10-15 Euro bei Nettflix eine rundum sorglos Versorgung zu bekommen? Dann musst du eben etwas mehr zahlen oder Verzichtes auf Disney Filme und Serien. Beides wird dich nicht umbringen oder deine Lebensqualität entscheidend einschneiden.

Naja wenn ich zB 5 Serien gucke und dann bei 5 Anbietern einen Account brauche? Ich persönliche würde auf 3 kommen. Netflix, Amazon Prime (das ist aber eher Nebenprodukt, da ich es mir ursprünglich überwiegend für den Prime Versand geholt hab), und dann halt Disney. An manchen Tagen will man halt den Tag über nichts machen außer Filme und Serien gucken

1
@Derpupskopf

Da musst du hallt dafür bezahlen. Serienkonsum ist hallt kein Grundrecht. In unserer Marktwirtschaft wird das hallt durch Nachfrage und Angebot geregelt.

Irgendwann ist hallt auch kein Platz mehr auf den Markt für neue Anbieter oder andere sterben aus. Aktuell versuchen ja alle auf den Markt auf zu springen. Disney, Apple, google (mit youtube), Telekom, Sky, in der USA gibts da noch Hulu (die auch expandieren wollen), und im bereich sport noch Dazn. Dazu gibt es noch Sparten Angebote wie das WWE Network ect. ect..

Wen das dem Kunden zu viel wird und er das Angebot nicht mehr annimmt wird es wieder weniger. Oder aber es wird Fusionen geben, Koorperationen ect. ect.

Der Markt wurde bisher von Netflix und Amazon beherrscht, beide setzten ja auch auf exclusive Eigenproduktionen und erweitern er das Angebot als das sie es einschränken. Was wir jetzt aber sehen ist eben das dieser Markt so groß und lukrativ geworden ist das andere auch ein stück davon haben wollen.

0
@Muke82

Ist immer noch ein echt guter Deal, wenn du mich fragst. Für 11 Euro monatlich kriegst du bei Netflix schon ne Menge geboten. Auch wenn das Angebot im Vergleich eher erbärmlich ist.

0

" Die wollen mir doch nich sagen, dass sie am Ende zu jedem Charakter der je bei Disney existiert hat eine Serie/ Film machen."

Machen die doch jetzt schon, oder nicht.

"So können die doch auch ihr Geld verdienen und die Konsumenten sind auch glücklich."
Ich vermute mal stark, dass sie sich von einem eigenen Streaming-Dienst noch mehr Geld erhoffen. Das ist ein Unternehmen, was Geld verdienen möchte. Wenn die dir dafür das Geld aus der Tasche ziehen müssen, machen die das. Ist noch eher harmlos für Disney-Verhältnisse.

Würdest du lieber für einen Stundenlohn von 10 Euro in einer Firma arbeiten? Oder selber GEld erwirtschaften und in der Stunde dann 20 Euro haben (Reingwinn; kosten sind schon abgezogen?)

Es geht IMMER um Profit, wortwörtlich. Das sind Unternehmen, die haben das Ziel, Geld und Gewinn zu machen. Wenn es gewinnversprechend erscheint, dass man seine Produktionen ausschließlich auf einem eigenen Streamingportal anbietet, dann wird man das machen. Deswegen setzt Disney auch so auf Hulu.

wer hat das Geld um am Ende bei locker 5 Anbietern Geld zu zahlen

Wer hat das Geld, um ein Iphone für 1500 Euro zu kaufen? Mal locker 150 Euro für ein Computerspiel, Limited Edition? Jedes Jahr ne Konsole für über 500+ Euro? Da gibt es halt bestimmte Zielgruppen, die sich das leisten können.

Die wollen mir doch nich sagen, dass sie am Ende zu jedem Charakter der je bei Disney existiert hat eine Serie/ Film machen.

Sollte es gewinnversprechend sein, dann wird man das machen. Spin-Offs existieren auch so schon mehr als genug und teilweise sehr erfolgreich.

Was möchtest Du wissen?