Will die AfD den Nationalsozialismus wieder einführen, wenn sie die Bundestagswahl gewinnt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, 

– die AfD-Parteimitglieder stehen der kapitalistischen Wirtschaftsordnung positiv gegenüber; 

– sie sind weder Eugeniker noch Sozialdarwinisten noch Antisemiten; 

– sie respektieren die Souveränität Österreichs und wollen sich aus internationalen Querelen heraushalten, statt imperialistische Ambitionen zu hegen (Stichwort: Kolonien und Lebensraum im Osten);

– sie tendieren mehr zum Individualismus als zum Kollektivismus, glauben also nicht daran, dass beim einzelnen eine Verpflichtung zur Schaffung von Gemeinwohl läge.

Die einzigen Punkte der Übereinstimmung zwischen Nationalsozialismus und AfD-Programm liegt in der Wiedereinführung der Wehrpflicht, der Unterstützung der traditionellen Familie und der Forderung nach der Immigrationsbegrenzung. Damit haben die Nationalsozialisten mehr mit der Linken als mit der AfD gemein. 

Eindeutig nein. Solche Behauptungen gehören zu den typischen Verleumdungen, um die AfD in die nationalsozialistische Ecke zu stellen. Die AfD hat eine national betonte liberale Wirtschafts- und Politikauffassung. Die AfD kritisiert lediglich die unverantwortlich offenen Grenzen und eine für unsere Wirtschaft eher schädliche Zulassung von Migration aus wirtschaftlich und politisch-gesellschaftlich rückständigen Ländern. Davon nimmt die AfD ausdrücklich die "echten Flüchtlinge" aus. Doch auch da ist sie für eine schärfere Kontrolle, dass sich nicht "geschlagene Söldner" und Mörder als Flüchtlinge ausgeben können. 

Nein, weder explizit noch implizit ist dies den Forderungen zu entnehmen. Was allerdings zutrifft ist, dass einige Forderungen wie ein Rückschritt wirken oder zumindest zum Teil unserer demokratisches System essentiell ändern würden.

Nein, das wäre wohl eher wie 1933. Die Sorge um kleine Leute, die im Begriff Sozialismus steckt, dürfte der Partei sehr schnell abhanden kommen.

willom 17.09.2017, 19:55

Du hast vergessen, im zweiten Satz deiner Antwort noch irgendwie sowas wie " Hitler " oder " Endlösung " unterzubringen....

Die Zeit bis zur Wahl ist nur noch kurz....: da muß man jede Möglichkeit nutzen irgendwelche albernen Nazivergleiche einzuflechten.

0

Nein, denn die AFD sind Kapitalisten. Die Nationalsozialisten waren Sozialisten. Also können sie den Nationalsozialismus nicht einführen.

Unsinn, die Nazzis waren PRO Islam.

NEIN! 

Nicht erst wenn sie im Bundestag sitzen wird. 

Nein, will sie nicht.

Will sie natürlich nicht. Wer das behauptet, hat einfach keine Ahnung oder ist unsagbar dumm. Die AfD will sich stärker auf Deutschland besinnen, aber nicht den Nationalsozialismus wieder einführen. Allein die Tatsache dass sich manche Leute diese Frage stellen finde ich unfassbar...

soprahin 17.09.2017, 17:55

Ich finde die Frage schon verständlich und sinnvoll, wenn ein grüner Özdemir rumprahlt: Wir kämpfen gegen diese Nazis. Mir bleibt es auch unverständlich wer so eine Partei wählt.

1

Ja, will sie, aber sie "gewinnt" nicht. Sie ist nicht stärkste Kraft. 

Die wollen so ein Mischmasch aus Spießer-DDR und Kleinkrämerkapitalismus.

Was möchtest Du wissen?