Will Cannabis Patient werden, was soll ich beim Termin sagen?

16 Antworten

Du solltest zum Arzt gehen und Deine Probleme schildern.

Dass ein 18 jähriger nicht schlafen kann, ist nicht normal. Ob Dein Gewicht normal ist, hängt von Deiner Größe ab.

Bei Dir gehören die Ursachen für Deine Probleme geklärt und gelöst. Alles andere ist sinnlos.  

Vergiss die Selbstmedikation. Kein Arzt geht darauf ein.

Ich würde das ruhig und sachlich mit dem Arzt deines vertrauens besprechen. Wenn er eine andere Behandlung für sinniger hält ist es eben so. Die Ärzte müssen sich auch erstmal mit diesem Medikament auseinander setzen.

Also ich gehe hin und sage ihm "da kann man ja auch cannabis verwenden, bei der krankheit". Je nachdem wie er reagiert, wechsel ich entweder den arzt,oder er verschreibt es mir. Du musst erstmal riesen glück haben, einen arzt zu finden, der das macht. Ich habe einen gefunden, aber der ist allgemeinmediziner und nicht neurologe, aber angeblich kann dss jeder verschreiben

Cannabis auf Rezept gegen Depressionen?

Hi ich würde mir gerne Cannabis von meinem Arzt verschreiben lassen da ich an Depressionen leide und durch privaten Konsum von Cannabis gemerkt habe das es als einziges hilft

Aber ich habe Angst das mein Arzt denkt ich möchte dass nur um mich zu berauschen

Wie kann ich ihm versichern das ich es als Medizin möchte und benötige?

...zur Frage

Frauenarzttermin nicht wahrgenommen und jetzt brauche ich ein Rezept?

Ich hab ne kurze Frage, denn ich benötige dringend ein Rezept für die Pille. Vor 3 Monaten hatte ich einen Vorsorge-Termin beim Frauenarzt, allerdings war ich in dieser Zeit sehr krank und habe nicht abgesagt. Ist es sehr dreist, wenn ich jetzt hinfahre, mich deswegen entschuldige und dann noch ein Rezept für die Pille anfordere? Und können die dann einfach die Ausstellung für das Rezept verweigern?

...zur Frage

Blutspende und THC?

Hallo alle zusammen.

Da ich letztes Jahr das 18. Lebensjahr erreicht habe, möchte ich nun endlich Blut spenden gehen.

Allerdings rauche ich regelmäßig Cannabis und bin mir bewusst, dass THC bei regelmäßigem Konsum weitaus länger im Blut bleibt, als bei gelegentlichem Konsum. Die Spende ist in einer Woche und ich werde bis dahin nichts mehr rauchen.

Zu meiner Frage. Ist es von Bedeutung, wenn sich zu diesem Zeitpunkt noch THC im Blut befindet? Beziehungsweise, darf das Blut dann noch genutzt werden?

Angst "aufzufliegen" habe ich nicht, doch wäre es ziemlich blöd, wenn sie mein Blut nicht verwenden können.

Ich danke euch für eure Antworten :)

...zur Frage

neuer Patient werden / Arzt wechseln

Hallo :-)

Meine Frage: Wenn ich den Frauenarzt wechseln- bzw. neu Patient werden will, kann man dann einfach in der Praxis anrufen und sagen "Ja Hallo, ich will ihr Patient werden", oder reicht es, wenn man einfach einen normalen Termin ausmacht?

Danke schonmal für eure Antworten! - LG Marry

...zur Frage

Jobcenter Stornieren?

Wir haben nur den erste blätter von arbeitslosengeld angegeben und waren wir noch nicht zur termin. Können wir auf personliche grund den antrag abbrechen oder wenn wir auf das termin nicht gehen wurden, wird der antrag selbst storniert. Ich mein wenn wir nicht gehen werden die uns irgendwie "jagen"?

...zur Frage

Reha-Antrag dauer?

Ich habe einen Reha-Antrag wegen meiner Schuppenflechte gestellt und morgen habe ich endlich den Termin beim "Gutachter". Wie lange muss ich dann auf eine Bewilligung oder Ablehnung warten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?