Will berufliche Maßnahme abbrechen, weil ich seitdem ich da bin nur noch zu hohen Blutdruck habe und starke Rückenschmerzen habe. Denkt ihr ich könnte das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du einen Arzt findest der da mitmacht, und Dir das bescheinigt, vielleicht dann ja. Ansonsten führt das einseitige Beenden, wohl eher zu Problemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe schon oft zum Arzt deswegen. Wir sitzen in der Maßnahme 8 Stunden lang nur rum. Da ich schon immer Rückenprobleme habe, wird es vom sitzen nur verschlimmert. Zu hohen Blutdruck hatte ich früher nie. Ich habe jetzt fast jeden Tag 140.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal: Ein Blutdruck von 140 ist kein bedenklicher Blutdruck, außerdem ist es wichtig, die gesamten Werte zu kennen. Notfalls gibt es Ärzte, die die richtigen Ansprechpartner in dem Fall sind.
Und weiterhin: Die halbe Menschheit hat "Rückenprobleme". Dagegen kann man etwas machen. Man muß es nur wollen.....
Für mich hört sich das eher so an, als suchest Du eine Ausrede, diese Maßnahme abzubrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allstarcheer01
01.02.2016, 09:34

Ich mache auch was gegen meine Rückenschmerzen.

0

Dafür brauchst du ein Ärztliches Attest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zum arzt, lass dich behandeln, es ist kein grund es abzubrechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dir da nicht gut geht, dann mach das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?