Wilhelm Tell Frage!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

König Albrecht wurde ermordet. Die Königin schreibt an die Schweizer: "den bescheidnen Männern von Schwyz, Uri, Unterwalden bietet die Königin Gnad und Gutes." aber dafür:sie erwartet von den drei Landen, dass sie die Mörder finden und ausliefern. "Der Lieb gedenkend, die sie von Rudolfs Fürstenhaus empfangen". Aber Walter Fürst und Stauffacher gedenken nicht, den Mord dessen zu rächen, der ihnen nie Gutes tat. Schiller will wohl sagen: .."so seht Ihr hier ein angstbefreites Volk zu eben diesem Himmel flehn.Wer Tränen ernten will muss Liebe säen". Der Freiheitsgedanke und die errungene Freiheit der Schweizer entsprechend ihres Schwures bleibt trotz des Königsmordes bestimmend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?