Wildunfall oder Verkehrsunfall?

Blut an der Hintertür - (Recht, Auto und Motorrad, Verkehrsrecht) Bild vom Schaden des Fahrzeugs - (Recht, Auto und Motorrad, Verkehrsrecht)

6 Antworten

Melde den Schaden zunächst Deiner Versicherung.

Sollte die den Schaden dann tatsächlich NICHT als Wildunfall einstufen und/oder Du willst den Schaden, um einer Rückstufung vorzubeugen, selbst zahlen, kannst Du das immer noch stoppen bzw. bis zum Ende des Jahres an die Versicherung zurück zahlen.

Dann wird bei der Versicherung alles rückgängig gemacht, den Schaden hat es dann nicht gegeben.

Dein Versicherungsmensch wird Dich aufklären.

ja, es ist ein grosser Unterschied, obs als Wildunfall zählt oder nicht. Wenn nicht kostet es die Selbstbeteiligung der VK und den Schadenfreiheitsrabatt, bei TK verliert man keinen Schadenfreiheitsrabatt und die Eigenbeteiligung ist meistens niedriger.

ich habe das hier gefunden

https://www.ruv-blog.de/zusammenstos-mit-tieren-sind-alle-tiere-versichert/

das steht aber nichts drin, ob der Zusammenstoss mit dem toten Tier kein Wildunfall ist. Was ich in den AGBs finde:

... der Zusammenstoß des in Fahrt befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild im Sinne des Bundesjagdgesetzes (z. B. Reh, Wildschwein) versichert. (aus AGB Teilkasko der HUK)

Also Wildschein ist eindeutig ein Wildtier für die Versicherung, und da steht nur, dass das Fahrzeug sich in Bewegung befunden haben muss, nicht das Tier. Dürfte also ein kniffliger Fall sein, den die Versicherung so oder so entscheiden kann.

Ich wusste nicht was Sie mir versuchten mitzuteilen aber wurde auf jedenfall langsamer....

Warndreick, Warnblinkanlage, rumfuchtelnde Leute.....was gibt es da nicht zu verstehen? Offensichtlich warst du nicht langsam genug. Da wäre eventuell Schrittgeschwindigkeit angebracht gewesen. Sei froh, dass da nur ein totes Wildschwein lag und nicht ein verletzter Mensch.

Für dich interessant könnte aber dieser Artikel sein:

https://www.abendblatt.de/ratgeber/auto-motor/article107500960/Totes-Tier-ueberfahren-Versicherung-muss-Schaden-ersetzen.html

Kann die Polizei zwei Fahrzeuge gleichzeitig mit einer Radarpistole messen?

Ich bin in einer 40er Zone 50km/h gefahren. Und da stand dann die Polizei am Straßenrand mit einer Radarpistole -.- Naja ich hab sie erst beim Vorbeifahren bemerkt (haben sich gut verstecken können). Vor mir war ein Pkw, der vermutlich auch um die 50km/h gefahren ist, da ich ca. 15-20m Abstand hinter ihm hatte. Nun meine Frage; Kann die Polizei 2 Fahrzeuge gleichzeitig mit einer Radarpistole messen? Bekomme ich auch eine Strafe oder nur das vordere Fahrzeug vor mir?

...zur Frage

Aussage bei der Polizei mit oder ohne Anwalt? Wie hoch ist das Strafmaß bei einer Linksabbiegekollision?

Hallo, ich habe vor etwas mehr als zwei Wochen einen Verkehrsunfall gebaut, ich habe beim Linksabbiegen ein anderes Auto touchiert. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Verkehrslage nicht sonderlich übersichtlich war (der touchierte Verkehrsteilnehmer hat einen Teilnehmer vor mir so durchgelassen, dass ich in der Annahme war, dass dieser 'rot' hatte).

Obgleich keine hohen Geschwindigkeiten herrschten drehte sich das andere Auto doch ganz gut, sodass die geschädigte Person zur Beobachtung in die Klinik gebracht wurde (Schleudertrauma oder was weiß ich - jedenfalls wird das als geringe Verletzung gewertet). Ansonsten ein Blechschaden in der Höhe von ein paar tausend Euro.

Naja, jedenfalls habe ich nun eine Vorladung bekommen für kommenden Montag. So, die Frage ist, lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten? Was ist denn da so ein Straßmaß bei so etwas üblicherweise? Ich möchte nicht, dass Anwaltskosten die des Bußgeldes übersteigen, das wäre vollkommen unnötig. Kann man eine Vernehmung verschieben, sollte ich in der Kürze nicht durch einen Anwalt vertreten werden können? Von einer generellen Verweigerung halte ich eher weniger - denn dann stehen Aussagen im Raum die ich gegebenenfalls nicht relativieren kann. Ich war nicht sonderlich grob fahrlässig unterwegs, hier handelt es sich meiner Meinung nach um eine Fehlinterpretation (ich hatte mir im übrigen am Tag nach dem Unfall sofort alles aufgeschrieben und auch skizziert um nichts zu vergessen).

...zur Frage

Kostenvoranschlag von Versicherung massiv gekürzt, was tun?

Hallo Leute,

vor kurzem ist mir jemand in meinen Ford (Baujahr 2001) gefahren. Der Schaden war mäßig hoch und ich habe mir einen Kostenvoranschlag im Autohaus Ford besorgt. Dieser Betrag beläuft sich auf 1505,49€ Brutto (1265,12€ Netto). Da der Schaden an der Stoßstange zwar sichtbar ist, jedoch nicht zwingend repariert werden muss, hatte ich eine fiktive Abrechnung in Erwägung gezogen (Auto soll nicht repariert werden).

Jetzt bekam ich einen Brief von der "Continentale AG". Zunächst einmal wurde die Mehrwertsteuer abgezogen, was bei einer fiktiven Abrechnung ja auch korrekt ist, da diese Kosten ja nicht anfallen. Allerdings heisst es nun: 1265,12€ Netto und dann weiter: "Abzüge gemäß Prüfbericht: 468,89€". Wodurch mir letztendlich (mit 25€ Nebenkosten) noch 821,21€ Entschädigung zustehen würde.

Begründet wird das u.a. mit einer "kostengünstigeren und mindestens gleichwertigen Referenzwerkstatt".

Weiterhin heisst es: "Folgende Ersatzpositionen (Halter Stossfänger V) ist anhand der Bilder nicht nachvollziehbar: Ersatzteile - 204,82 EUR

Die Erneuerung (Stossfänger V) ist anhand der Bilder nicht nachvollziehbar. Hier ist eine fachgerechte Instandsetzung möglich. Entsprechende Instandsetzungs- und Lackierzeiten wurden berücksichtigt: Ersatzteile - 421,20 EUR Arbeitslohn - +15 AW = +157,13 EUR"

Mir wurde also letztlich fast 50% gekürzt und das möchte ich nicht akzeptieren! Kennt sich jemand damit gut aus und kann mir sagen welche Schritte ich als nächstes einleiten sollte?

Vielen Dank, Mendo353

...zur Frage

Verkehrsunfall , Wer hat hier schuld?

Meine Frau hatte heute nach Feierabend einen kleinen Unfall .

Die Polizei sagt dass die Schuld 50/50 ist und jeweils ein Bußgeld von 90 € und 2 Punkte in Flensburg ......

Ist das OK oder sollte man sich wehren , falls ja wie ?

Zum Unfall :

Fahrzeug B fährt rückwärts aus dem Parkhafen raus , gleichzeitig setzt Fahrzeug A zurück um in einen leeren Parkplatz im Parkhafen reinzufahren .

Dabei Trifft Fahrzeug A mit der Hinteren Stossstange Fahrzeug B seitlich hinten rechts.

Wie seht Ihr diese Situation ?

Danke im voraus

...zur Frage

unter psychose auffahrunfall

Hallo,

ich hatte einen Auffahrunfall zum zweiten mal innerhalb sechs Wochen. Bei beiden bin ich Unfallverursacher. Wenn ich der Versicherung meine Krankheit (Psychose/Schizophrenie) mitteile, mit was muss ich rechnen? oder ist es möglich, das ich nicht zahlen muss (der Beitrag steigt ja etc...) Danke im voraus

...zur Frage

Zahlt die Versicherung einen Leihwagen?

Hallo,

bei einem Verkehrsunfall ist es ja meistens so dass danach die Autos zur reparatur müssen. Mal angenommen der Unfallverursacher gibt seine Schuld zu und alles ist polizeilich abgeklärt und das Fahrzeug des geschädigten ist noch fahrtauglich. Bezahlt die gegnerische Versicherung dann einen Leihwagen, für die Zeit wo das Fahrzeug eben in der reparatur ist ? Wenn ja, wie lang tun sie das und wie läuft das ab?

Danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?