Wildreis Magermilch smoothies für 4. jährige?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Schau mal welche Mengen in so einem gemixten Getränk sind! 

Das würde man gar nicht essen können. Ist also auch eine Menge an Kalorien. Noch dazu ist es Nahrung wie für ein Kleinkind.

Die pürierte Nahrung nimmt dem Darm die Arbeit ab, das ist für den Darm alles andere als Gesund. Man hat nicht mehr die natürlich grosse Menge an gesunden Darmbakterien.

Absurd für ein 4-jähriges Kind einen Ernährungsplan zu machen.... Schaden tut es jedenfalls nicht, sofern durch die übrige Ernährung (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine, Mineralstoffe.....) in einem ausgewogenen Verhältnis zugeführt werden

Tja, die Beckhams sind eine Lifestyle-Familie und da gehören so Dinge wie Smoothies, Magermilch, auch Sport, etc. wohl dazu. Beide Elternteile leben einen Körperkult vor, wobei ich anmerken muss, dass die aufgezählten Dinge jetzt nicht schädlich sind für das Kind, eher im Gegenteil. Die Beckhams haben mit Sicherheit eine Latte an Leute um sich, die für sie ausgewogen kochen, Ärzte, die diese Ernährungweise bestätigen oder für nicht gut befinden usw. usf. Für die kleine Tochter ist das normal, sie wächst so auf und kennt es nicht anders. Selbst in Deutschland gibt es in den einzelnen Familien unterschiedliche Ideen, wie man sich ernähren sollte. Manche Eltern erlauben morgens nur Müsli für das Frühstück, wo es bei uns gerne auch Nutella sein darf...  :D  - nur interessiert sich hierfür kein Mensch da draußen.... ;D

@ kosidl

Ich halte auch nichts davon und wie Prominente ihre Kinder erziehen was das Essen und trinken betrifft, mir sowas von egal.

Kinder kann man gesund ernähren und "Smoothie" kann man auch selber herstellen. Früher hat man Säfte und Co auch selber gemacht und da wusste man, was man trinkt.

Solche Prominente sind teilweise was Ernährung betrifft eh keine Vorzeige -Beispiele.

Aber kein Wunder, viele Prominent müssen ja nicht mal selber kochen, geschweige denn können vielleicht nicht mal kochen.

Alle 3 genannten "Speisen" getrennt im Rahmen der Ernährung ev. ja, aber Magermilch Joghurt finde ich nicht passend.

Es ist ja so oder so meist aus Kuhmilch hergestellt, und die ist (nicht nur für Kinder) schwer verdaulich.

Natürlich ohne wenn und aber wesentlich besser als Fruchtzwerge und Co.

Jedoch wenn man schon so auf die Ernährung achtet, dann sollte es Schaf/Ziegenmilch Joghurt geben - das aber auch nur in der warmen Jahreszeit. Andernfalls kühlt es den Organismus zu sehr und das Kind wird - im Herbst/Winter - verstärkt krank.

Wildreis ist gut und schmeckt auch lecker, und im Sommer ein Smoothie selber gemixt ist auch o.k.

Kann ja die ganze Familie mitessen, ist ja nicht nur gezielt für Kinder.

Generell ein wenig auf die Nahrung, welche man zu sich nimmt, zu schauen, ist ja nicht so schlecht, lässt sich auch bei uns "normalen" Menschen einbauen. Eben in gemäßigten Rahmen.

Die Familie symbolisiert perfekt unsere Kultur, sie haben eigentlich keine Wahl, sie muessen sowas machen.

Ich halte nichts davon was Frau Beckham macht, sie hat ja offensichtlich selbst Probleme mit der Ernährung.

Naja, schädlich sind Wildreis (sicher, dass es nicht brauner Reis war?!) und Magermilch jetzt nicht. Die Frage ist allerdings, was das soll. Und wie die restliche Ernährung so aussieht. Und da habe ich eben so meine Zweifel.

Schädlich ist das allemals nicht für die Kinder. Allerdings bin ich persönlich der Meinung das Kinder noch nicht mit solch Prdukten in dem Alter auf die Ernährung so krass achen müssen...

LG

Die armen Kinder. Davon halte ich nicht viel

Mich stört die Milch darin.

Es sei denn, das Kind ist ein Kalb.

Was möchtest Du wissen?