Wildkaninchen baby gefunden! Hilfe mit Aufzucht!

9 Antworten

Es wird wohl innere Verletzungen haben, wie Du sein Verhalten so beschreibst. Es ist nicht einfach, ein kleines Wildtier aufzuziehen. Besser ist, Du läßt es erlösen. Vom tierärztlichen Notdienst.

Nicht ganz einfach, da die bei jeder Berührung in Panik geraten und wie wild im Stall rum flitzen wenn die älter werden. hatte selber mal eins. Die Aufzuchtmilch alle 2 Std, mit der Pipette einflößen. und hoffen das es keine inneren Verletzungen hat. sonst wird das nix.In karantäne lassen da es sonst andere anstecken kann, falls es krank ist.

Ins nächste Tierheim fahren, dort ist auf jeden Fall jemand, der Dir weiterhelfen kann, denn Tiere brauchen auch am Feiertag Pflege. Das Kaninchen sollte sich jemand anschauen, der sich auskennt und da hast Du im Tierheim oder im Zoo die besten Chancen am Feiertag. Sonst bliebe noch die nächste Tierklinik, aber Du mußt dann auch damit rechnen, daß das Geld kostet. Gruß, q.

Kennt sich jemand mit Feldhasen Baby Aufzucht insbesondere dem Blähbauch aus?

Wir haben vor 6 Tagen ein Feldhasenbaby bei uns aufgenommen! Es wurde zusammen mit seinem Geschwisterchen von einer Horde Krähen attackiert. Dem Geschwisterchen war leider nicht mehr zu helfen. Wir waren bei 2 Tierärzten da de Hase eine Verletztung am Auge hat und das Auge nicht mehr aufkriegt. Wir haben uns natürlich schlau gemacht...jedoch gibt es 100 Seiten von "Wildtierhilfen" und auf jeder Seite steht etwas anderes. Wir haben im Fressnapf Katzenaufzuchtsmilch-Pulver gekauft und rühren es mit 3 Teelöffeln Fencheltee an. Wir verabreichen dem Baby alle 2 bis 3 Stunden ca. 2,5 ml durch eine 1ml Insolinspritze ohne Aufsatz. Immer nur so viel wie er will! Wir zwingen Ihn zu nichts! Er wiegt 137 gr. Heu und Grünfuter stehen immer zur Verfügung. Das ging auch 5 Tage gut. Gestern Abend fing er an schlechter zu Fressen. Heute ist der Bauch total aufgebläht. Wir waren in der Apotheke und haben ihm jetzt 0,7 ml SAB Simplex gegeben und im 45 min. den Bauch massiert. Kann man sonst noch irgendwas machen? Oder einfach nur abwarten und Daumen drücken? Er liegt jetzt auf einem leicht angewärmten Körnerkissen.

...zur Frage

Rattenbabys aufziehen wie?

Meine ratte hat babys bekommen und nimmt die jungen nicht an. sie kümmert sich gar nicht trampelt eher noch über sie drüber. habe sie nun nach mehren stunden als ich mir wirklich sicher war das die mutter sie verstoßen hat getrennt weil ich angst habe das die mutter sie nachher frisst.. habe sie nun in einem kleinen karton der wiederum im alten kleinen kafig steht damit sie nicht entwischen. es sind 6 stück und sie nehmen milch aus einer spritze zumindestens schlucken sie immer ein wenig runter auch wenn ich sie mehr dazu zwingen muss es überhaupt zu nehm...aber es klappt. warm halten tu ich sie mit einem kirsch kernkissen und einem warem handtuch dazu stehen sie noch neben der heizung. trozdem kühlen sie schnell aus wie ich bemerke wenn ich sie zum füttern (ca jede stunde raus nehm) sonst sind die schön warm.

ich mache so was zum ersten mal. was muss ich ansonsten beachten. 2 stück haben es troz meiner bemühungen nicht geschaft ... hoffe der rest kommt durch.

...zur Frage

Getrocknete Mehlwürmer an Baby-Vogel verfüttern?

Hallo. Ich hab gestern einen Baby-Vogel gefunden. Es ist ein Weichfresser und bisschen kleiner als ein Spatz. Ich hab letztes Jahr 2 Spatzen-Kücken aufgezogen, aber mit extra so einem Aufzuchtfutter für Wildvögel. Aber heute ist ja Sonntag und ich kann des nicht kaufen, deswegen gib ich ihm Mehlwürmer, ich hab die zerkleinert und in Wasser aufgeweicht. Aber ich hab angst dass er sich seine Organe oder so verletzt, weil ja Mehlwürmer so eine harte Schaale haben. Ist es schlimm oder kann ich des weiter verfüttern???

Und ich hab noch getrocknete Bachflohkrebse, kann ich die auch verfüttern, aber die haben halt auch voll die harte Schale...............

...zur Frage

Hilfe! Wildkaninchen gefunden! Was tun?

Hallo,ich habe vor ungefähr 2 Stunden ein kleines wildkaninchen gefunden! Es saß einfach bei uns am Haus in einer Ecke. Ich konnte so ran gehen und es aufsammeln. Die Mutter war weit und breit nicht zu sehen,also habe ich meine Kaninchen aus ihrem Stall genommen,ganz viel frisches Heu,Einstreu,etwas Futter und bisschen Wasser rein gestellt und ihm schließlich ein warmes Nest gebaut. Ich schätze es auf ca. 3-5 Wochen. Ich habe es jetzt natürlich von meinen anderen Kaninchen getrennt,aber bis jetzt will es nichts essen. Es braucht wahrscheinlich noch Milch,aber ich habe gerade keine katzenzuchtmilch und weiß nicht was ich ihm jetzt geben soll. Ich möchte es später auch wiegen,es macht einen sehr gesunden Eindruck und ist recht mutig. Weiß jemand ob er vielleicht später ist (im Napf habe ich Nüsse,Petersilie,Gras und Löwenzahn) oder was ich ihm jetzt zum trinken geben kann.

...zur Frage

Ratten? Problem mit Nachbarn

Unser Nachbar hat sich heute beschwert, dass seine Katzen schon 3 mal eine Ratte angeschleppt hätten und das diese angeblich von unserem Grundstück kommen sollen. Unser Garten ist etwas "wilder", aber nicht messimäßig oder so. Er ist eigentlich recht überschaubar und ich habe noch nie Ratten oder Kot und sowas gesehen. Wo sollen die Ratten denn sein und ist das überhaupt möglich? Das ganze kommt mir irgendwie komisch vor. Er sagte, wenn nichts passiert, ruft er das Ordnungsamt. Sollen wir vielleicht mal einen Kammerjäger rufen, der sich die Sache mal anschaut? Gibt es auch Möglichkeiten, die Ratten zu verscheuchen, ohne sie zu töten?

...zur Frage

C.a 2 Wochen junges Wild-Kaninchen füttern u.s.w..!?

Meine Lieben Katzen haben mir und meiner Mutter ein c.a 2 wochen altes Wildkaninchen angeschleppt.. Es scheint zwar sehr lebendig zu sein (schnell ist es auf jeden fall..) Heute Mittag so um 12 haben wir es 'aufgenommen', in den meerlis stall *die sind jetzt erstmal in einem andrem ;)* Es war zwar warm aber lag mehrere std regungslos da. Als meine Mutter heut von wo wieder kam so um 10 haben wir es versucht zu *mit Katzenmilch* zu füttern, doch es hat den Mund nicht aufgemacht.. mein Bruder meint es hätte dort eine kleine Verletzung am Mund aber er ist sich nicht sicher.. Nun hoffe ich doch das wir ihm doch etwas Nahrung reinbekamen ..

Überlebt der/die kleine/r denn einen Tag ohne groß Nahrung und nach dem Stress ? Es ist zurzeit draußen dick in Wolle und Heu eingepackt.. Reicht das?

Bitte Helfen.. Wäre über Tipps sehr dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?