Wildfraß an Obstbäumen

1 Antwort

Baumharz oder extra- Mittel für Baumwunden, was auch beim Baumschnitt verwendet wird, drauf schmieren. Oder einfach Jute drum wickeln (KEIN Kunststoff) und Stämme durch Draht o.ä. schützen.

Holzfressen gut fürs Pferd?!?

Das Holzfressen kann unterschiedliche Gründe haben. Als erstes würde ich die Zähen überprüfen lassen. Wenn die in Ordnung sind würde ich die Fütterung des Pferdes überdenken. Hat es alles was es braucht und auch genug Rauhfutter? Wenn das alles ok ist, kann Holzfressen auch ein Zeichen der Langeweile oder des Stresses sein. Aber machen Pferde knabbern auch einfach gerne Holz. Äste in die Box zum Knabbern ist immer gut. Allerdings gibt es welche, die giftig für Pferde sind. Alle Bäume deren Rinde Blausäre enthällt ist nix für die Hottis. So weit ich weiß sind die meißten Obstbäume gut, außer Apfel. Aber evtl weiß da noch jemand anders besser bescheid?

...zur Frage

Baumrinde an Obstbäumen und jap. Zierkirsche platzt ab

Hallo, bei uns sind in diesem Jahr zwei Obstbäume gestorben. Die Baumrinde ist aufgeplatzt bzw. aufgerissen und löste sich ab. Der Sauerkirschbaum hat geblüht, es waren viele Kirschen dran und plötzlich wurde alles braun, sieht aus wie nach einem Brand. Der Birnbaum ist auch total braun. Jetzt fängt der Stamm unserer schönen Japan. Zierkirsche an sich aufzurollen, der Baum ist schon gross, es wäre seeeeeehr schade, wenn der eingeht. Könnt Ihr uns helfen? Wir haben auch alle Bäume fotografiert, wenn das was nützt. LG Ilona

...zur Frage

Hallo, Wer muss für die Grundstücksabgrenzung zahlen und die Koniferenhecke bzw. gleichwertigen Ersatz (Sichtschutz) stellen? Mieter oder Vermieter?

Wir sind im Sommer letzten Jahres in eine DHH eingezogen - zur Miete. Die zur Straße hin ausgerichtete gepflasterte Terrasse ist mit Koniferen umpflanzt. Die Konifere auf der Ecke war bis auf ein kleines schwarzes, vergammeltes Etwas heruntergeschrumpelt. Lange sagte der Vermieter, das würden sie noch machen, aber als wir dann drin waren - Pustekuchen. Wir also zum Baumarkt, Erde und Konifere gekauft (150 Euro los). Vermieter sagt: Mietersache. So, nun ist der Winter vorbei und 4 von 7 Koniferen sind braun und gammeln, auch die von uns neu gepflanzte. Vermieter ist dazu nicht zu sprechen. Eine dreizeilige Mailantwort sagt nur: Mietersache. Ohne die Koniferen, die jetzt schon total durchlässig sind, weil gammelig, teilweise blätterlos und schmal, besteht keine Grundstücksabgrenzung zum Bürgersteig und zur seitlichen Zuwegung zu den Nachbarhäusern, d.h. jeder kann aufs Grundstück, ob Hund ob Mensch, geklaut wurde auch schon was, Hundehäufchen, etc.. Neue Koniferen pflanzen macht laut den Gärtnern des Vermieters, die einmal im Monat hier rumturnen für die Aussenanlagen keinen Sinn, weil es ein Pilz sein könnte, der sich durch die ganze Hecke zieht, wenn jetzt nichts geschieht. Als Laien sind wir natürlich überfordert, ein Gutachten würde mehrere 100 Euro kosten, haben wir auch schon erfragt. Nun könnte man die Koniferen natürlich wegnehmen und Pallisaden hinstellen, aber: Wir müssten alles zahlen, auch den Gärtner, der überhaupt mal die Koniferen da rausbuddelt und: es wäre ja eine große Veränderung der Mietsache, die wir u.E.n. nicht zu zahlen und vorzunehmen haben, weil es sich um die Aussenabgrenzung des Grundstücks handelt. Kennt sich damit jemand aus, hatte Ähnliches mit seinem Vermieter zu klären, oder weiß, wie da die Rechtslage ist? Auch Botaniker sind willkommen mit Infos und Tipps, was man da vielleicht noch retten kann. So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben, jeder kann aufs Grundstück! Danke in jedem Fall für Info und Rat.

...zur Frage

Kann mir einer sagen, was das für eine Pflanze/ Baum ist?

...zur Frage

Schädlinge unter der Baumrinde auf Obstbäume

Ich habe ein ernstes Problem im Garten. Da habe ich mehrere Obstbäume u.a. Apfelbaum und Mispelbaum.

Dieses Jahr war im Frühling sehr nass und kalt und diese beiden Bäume entwikelten sich nicht gut. Es gab wenig und kleinere Blätter und auch Früchte.

Jetzt habe ich gesehen, dass die Rinde der beiden zerbröselt und darunter sind kleine schwarze Punkte, die wahrscheinlich Eier von irgendwelche Insekten sind.

Unter der teilweise losen Rinde der Mispelbaumes waren sogar kleine Käfer, die man normaleweise in der Erde findet.

Weis Jemand einen Rat? Würde ein Kalkanstrich helfen? Soll ich mit irgendwelchem Gift (ungern) versuchen?

...zur Frage

Feige trägt keine Früchte?

Ich habe jetzt das 2 Jahr eine Bairische Feige in meinem garten. Sie bekommt nicht all zu viel Sonne, aber sie bekommt schon Sonne, Sie wächst wie wild, riesen Blätter und so Wie Muss ich sie gießen? Das erste Jahr hatte sie Früchte, welche sie Fallen lies, Das 2 Jahr gar keine.

Danke Für mögliche Antworten

LG SB

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?