Wildfleisch am Nasenpiercing wegbekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warst du schon beim Piercer? Vielleicht hat er noch eine Idee oder ein Mittel, welches du noch nicht probiert hast. Betaisadonna z.b. hilft manchmal auch. Je nach Material und Länge deines Schmuckes kann auch ein Wechsel helfen, z.B. wenn der Schmuck zu lang oder kurz ist. Das kann ein Piercer aber am besten beurteilen. 

Wenn du die verschiedensten Mittel schon durch hast kannst du auch jedem davon nochmal eine Chance geben. Immer schön nach einander und nicht gleichzeitig natürlich, aber manchmal braucht Wildfleisch etwas, bis es auf ein Mittel anspricht. Ich hatte das auch immer wieder mal am Tragus über mehrere Monate und habe es immer mit Teebaumöl behandelt. Irgendwann blieb es dann einfach weg. 

Vielleicht braucht dein Körper auch einfach noch etwas Zeit, bis das Piercing verheilt ist. Ich schätze mal es geht um das Nostril (gibt ja sehr viele verschiedene Nasenpiercings ^^). Bei diesem Piercing wird durch eine Art Knorpelgemisch gestochen. Knorpel(/-gemisch) kann während dem abheilen gerne mal zicken und dann, wenn das Piercing "fertig" ist, wieder ganz ruhig sein. Auch wenn es nervt, aber manchmal hilft einfach abwarten. 

Das Piercing rausnehmen muss übrigens nicht unbedingt helfen. Wildfleisch kann auch ohne das Piercing wieder kommen bzw. da bleiben, eine Garantie, dass es ohne Schmuck einfach verschwindet hast du nicht. 

Viel Glück auf jeden Fall :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke mal, dass ist ein Fall für den HNO. Da es sich um ein Pircing handelt, glaube ich NICHT, dass die Kasse das übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon mit deinem Piercer Rücksprache gehalten?

Meiner hat mir dafür Tyrosur Geld verschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?