Wildes Pferd? Was kann ich machen um zu helfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

es wurde nie ausgeritten...

vielleicht ist es noch nicht mal eingeritten.

wenn du die "flicka" romane gelesen hast - ALLE DREI - kannst du dich gern bei mir melden. es steht zwar viel dummes zeug drin, allerdings auch ein grundkurs im natural horsemanship - kindgerecht aufbereitet.

probier mit dem besitzer zu sprechen - pack ohropax ein. ich vermute, der "almöhi" wird dich von seinem hof jagen.

vielleicht möchte er ja gar nicht, dass sein pferd dressiert, gebürstet und ausgeritten wird. ist auch alles gar nicht nötig, damit es dem pferd gutgeht.

hinter der geschichte würde ich, wenn sie "ein bisschen dünn" aussieht, eine zweijährige vermuten. die sehen oft merkwürdig aus.

im übrigen können pferde sich nicht freuen.

Da ich gelehrt bin..... Ist klar.... Dressieren, zähmen, ausreiten....hä??? Du hast keine ahnung , wovon du da redest. Wenn du dich auskennen würdest, wüsstest du, das man ein pferd nicht zähmt. Man gewinnt sein vertrauen. Das kann leicht sein, das kann aber auch mords schwer sein. Dafür muss man aber 100% berechenbar und sicher sein... Das wirst du nicht hinbekommen... Sorry.

Viowow 23.08.2015, 20:13

kleine ergänzung: wenn du ahnung hättest, könntest du die "calming signals" des pferdes interpretieren und wüsstest, wann du wie agieren solltest und wann es zeit ist, das jemand anderem zu überlassen....

2

Gehe immer ruhig und geduldig mit dem Pferd um, sei aber auch immer auf der Hut, dass es dich nicht schlägt oder beißt oder sich selbst in Gefahr bringt. Strafe das Pferd nicht, es wird so schön misstrauisch genug sein. Wahre trotzdem den Respekt. Und fange mit ganz kleinen Schritten an, um ein verwildertes Pferd zu "resozialisieren " dauert es Jahre! Wie lange reitest du denn schon?

LG 

Pferdelilly 23.08.2015, 19:55

Und lass bitte unbedingt  zunächst einmal einen Tierarzt das Pferd anschauen. Impfungen, wurmkuren, zahnbehandlungen aber auch unerkannt Krankheiten könnten anstehen/vorliegen. 

1
WhiteOleander 23.08.2015, 19:56

Wenn man sich ihre Fragen anschaut seit Mai :D

0
Pferdelilly 23.08.2015, 20:17
@WhiteOleander

Auf jeden Fall ist es nie eine schlechte Idee den Tierarzt zu holen, ob sie jetzt S reitet oder noch nie auf einem pferd saß macht da keinen unterschied ;) bei dem anderen halt ich mich lieber raus, bin nur neugierig :D 

0

Vor ein paar Monaten hast du erst mit dem Reiten angefangen..  

"adoptieren, ausreiten, dressieren..."?? Ist klar. Du hast keine Ahnung. Dann lass es bitte, sonst ändert sich für das Pferd nichts. 

Ja bestimmt wirst du das 😂 wenn du so Pferde mäßig gebildet bist, dann weißt du ja was zu tun ist. Und musst hier nicht solche Fragen stellen

Diesem Idioten würde ich keinen Cent geben sondern eher das Veterinäramt auf den Hals hetzen.

Deine guten Vorsätze in Ehren, wer sagt das du das Pferd "adoptieren" darfst/kannst? Bloß weil deine Oma die Leute kennt? Wer kommt für die Kosten auf?

Ich glaube, du solltest erstmal mit dem Besitzer reden und dann Pläne machen.

Melodyyyy 23.08.2015, 19:11

Ich will dem Tier doch helfen, wir haben uns doch heute schon getroffen sonst würde ich mit denen nicht reden.

0
WhiteOleander 23.08.2015, 19:16

Damit hilfst du dem Tier aber nicht!

1

Was möchtest Du wissen?