Wilde Katze aus Nachbarsdorf aufnehmen. Was beachten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun stell dir mal folgendes vor,es kommt jemand so einfach vorbei und will dich mitnehmen.Hier geht es anderesrum,du musst akzepiert werden.Katzen suchen sich ihr Personal selbst aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so ne Katze im Korb mitnimmst und paar Wochen in der Wohnung lässt hast du danach keine Wohnung mehr die zerlegt dir alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzenkinder, die nicht in den ersten Tagen/Wochen, von Menschen angefasst werden, werden "halbwild" ... das kann man ihnen normalerweise nicht mehr abgewöhnen. Sie lassen sich dann nicht anfassen (oder nur extrem selten), oder wenn sie sehr krank sind.

Wichtig ist auch, das du diese Katze, möglichst sofort, kastrieren lässt. Bei verwilderten Hasukatzen, ist es auch sehr häufig, dass sie Coriza (Katzenschnupfen) haben, wenn sie das nicht haben, muss man sie schnellstmöglichst impfen lassen. Und wenn sie schon Katzenschnupfen ahben, dann gehen fast alle daran ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als erstes solltes du die Katze erst an dich gewöhnen. Füttern, spielen,... Wenn eine gewisse Beziehung aufgebaut ist, kannst du versuchen sie an dein Haus/ Wohnung zu gewöhnen. Rein lassen, aber nicht einsperren!! Nach einer gewissen Zeit sollte sie von selbst immer zu dir kommen (evtl auch im Haus/ Wohnung übernachten). 

Bring die Katze aber dann bald zum Tierarzt und lass sie mal durchchecken! Parasiten, Krankheiten etc. 

Ich denke es wäre auch gut wenn du bei einem Tierheim anrufst, die kennen sich mit Streunern gut aus. 

Noch ein Tipp: Auch wenn die Katze dreckig ist, steck sie nicht sofort in die                             Badewanne! Die sind oft echt nachtragend! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Katze ist Freiheit gewöhnt und auch, dass sie überall hinkann, den Bezug zu einem Menschen kennt sie nicht.

es wäre eine große Aufgabe, sie an dich zu gewöhnen, mit Einsperren erreichst du das Gegenteil, du nimmst ihr ja, was sie kennt und braucht, einfach weg und kannst dafür keine Dankbarkeit erwarten.

Ob eine streunende Katze sich zähmen lässt, kann dir keiner beantworten. du kannst durch regelmässiges Füttern und Locken versuchen, einen Bezug aufzubauen.

aber versprich dir  nicht zuviel davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?