Wiko Smartphone-DNS-Server: Der lässt sich leider nicht ändern - warum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dein Anliegen, den DNS-Server zu ändern, kann ich nicht verstehen.
Bei meinem Smartphone mit Android habe ich nicht mal eine Möglichkeit gefunden diese IP-Adresse anzuzeigen, geschweige denn zu ändern.

Der Internetzugang über das Mobilfunknetz wird durch die SIM-Karte bestimmt und durch den Provider (Telekom, Vodafone, EPlus ... ) organisiert.
Da sehe ich keinen Grund, die DNS-Adresse auch noch im Smartphone zu speichern.

Ähnlich ist es mit einem WLAN-Zugang. Der funktioniert über einen Router. Der Router erhält in der Regel 2 DNS-Adressen und wird sicher auch bei Anfragen durch einen Computer oder ein Smartphone austauschen.

Ob man das ändern kann? Keine Ahnung.

Im Internet gibt es viele DNS-Server. Alle erfüllen aber nur eine Aufgabe, sie "Übersetzen" Namen wie www.gutefrage.net in einen Zahlenwert das ist hier 213.95.206.42 , kann man mit pinwww.gutefrage.netet ermitteln.

Dabei spielt es keine Rolle, welche IP-Adresse so ein DNS-Server hat. Mehr als "übersetzen" machen sie nicht. Es kann natürlich zu Überlastungen bei den Anfragen kommen. Ob das aber durch einen Server besser wird, der räumlich weiter entfernt ist, als der "überlastete", ist zu bezweifeln, denn auch diese Anfragen müssen über "Zwischenserver" geleitet werden und das bremst.

Hinzukommt, dass so eine Anfrage nur einmal beim Aufruf so einer Seite (hier gutefrage.net) notwendig ist (erst bei Weiterleitung oder Aufruf eines Links, wird eine neue Anfrage -Link -> IP-Adresse angefordert).

Was also ist das Ziel so eines Wechsels?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

lese gerade, dass der 1.1.1.1 in den USA angesiedelt ist. Wenn die Anfragen alle dort hin gegen, kann man auch sehr gut mithören.

0
Was also ist das Ziel so eines Wechsels?

Bin hier zu Hause der "Sicherheitsbeauftragte" .... ;-))

Der Provider Cloud-Flare bietet derzeit einfach einen sehr schnellen DNS-Server an, der zudem anonym ist - die Daten werden alle 24 Stunden komplett gelöscht.

Also es geht mir um:
Interesse und Ausprobieren
Leistung
Sicherheit
Datenschutz
verschlüsselt im Netz surfen

Auch, weil die Kids immer wieder alle möglichen Netze (offene WLANs) von unterwegs aus nutzen ...

Mit diesem Server hätte ich gerne einen Teil davon umgesetzt.
Der geht wirklich sehr gut.

Ob das aber durch einen Server besser wird, der räumlich weiter entfernt ist,

Einfach mal ausprobieren .... ;-))

0
@Sonja66

Auf der Seite
https://www.google.com/search?q=android+dns&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

da gibt es eine Anleitung, was aber bei mir auch nicht so abläuft.

Mein Router bekommt DNS-Server-Adressen von meinem Provider (Kabel-Deutschland), die kann ich aber auch ausschalten und die benutzten, die in meinem PC ( /etc/resolv.conf) eingetragen sind.
Wenn da 1.1.1.1 eingetragen ist, dann wird das sicher auch so funktionieren.

Was aber, wenn man mit dem Smartphone ein offenes WLAN benutzt?

Da ist es doch wahrscheinlich, dass (auch wenn man es einstellen konnte) die Einstellungen dieses Routers benutzt werden. Als "Kunde" hat man da keinen Einfluss.

In deinem Manjaro-Linux kannst du doch mal den 1.1.1.1 als DNS-Server eintragen.
Dort findest du Zeilen wie

nameserver 83.169.184.33
nameserver 83.169.184.97
nameserver 192.168.0.1

(letztere kann die vom Router sein)

Kommentiere die alle aus ( ein # als erstes Zeichen)

und schreibe eine Zeile mit

nameserver 1.1.1.1

in diese Datei. Danach einfach nur eine neue WEB-Seite aufrufen.
Sollte etwas nicht funktionieren, # wieder weg und dafür eins vor die neue Zeile.

0
@guenterhalt

Meine Frage war ja nicht, wie es geht, sondern ob es eine Möglichkeit gibt, wenn ein Smartphone die Änderung nicht annimmt, um diese zu erzwingen oder dieses nein zu umgehen.

Das weißt du aber nicht.
Ergo ....

0
@Sonja66

richtig, an meinem Smartphone kann ich die DNS-Adresse nicht ändern.
Am Computer, der auch einen Zugang zum Internet über WLAN hat, kann ich da schon experimentieren.

Sobald in der resolv.conf die IP-Adresse des Routers eingetragen ist und im Router die von außen zugewiesenen DNS-Server benutzt werde sollen, nimmt er offensichtlich diese.
Zugang zum Internet habe ich auch mit einer gültigen DNS-Server-Adresse in der resolv.conf.
Ob er die dann aber wirklich oder auch nur die vom Provider zugewiesenen benutzt, kriege ich nicht raus.
Da müsste man schon den Datenstrom zum Provider hin analysieren. Kann ich aber nicht.
Die gleiche Unsicherheit besteht dann aber auch beim Smartphone.
Android könnte dann schon automatisch die IP-Adresse des Routers einsetzen.
Da Android von Google ist, kann der natürlich auch seine 8.8.8.8 fest "eingebrannt" haben

0
@guenterhalt
Telefonfunktion aufrufen und dort die Folge
*#*#4636#*#*
eingeben.

Sehr interessant und vielen Dank!

dort T elefoninformationen auswählen und unter "Bevorzugte Netzwerktypen"
WCDMA preferred wählen.

Dies ist bei mir eh gewählt.
Hm, ich dachte, wenn ich hier ändere, etwas bewirken zu können, aber nicht alle Netzwerktypen sind für D und ich weißt gar nicht, was ich davon noch wählen könnte.....

Danach zurück ( oben steht dann Über das Telefon    : )
und die 3 Punkte -rechts- anklicken.

Das geht bei mir nicht. Da schließt er sofort alles .... keine Chance .....

Und weiter hier noch das

.... ganz unten steht was mit dem Dis ..

und vor allem, dass es nicht erlaubt (das not von not allowed kann man da gerade nicht sehen ....) ist, DNS ändern und so .....:

https://s15.directupload.net/images/181207/ov5mlxvr.jpg

0
@Sonja66

das was ich da geschrieben, hatte erst mal nur mit meinem Smartphone zu tun.
Das war, obwohl in Deutschland gekauft, für die USA bestimmt. An solche Einstellungen kommt man aber ohne diese "Geheimnummer" nicht ran.
Hätte ja sein können, das sich dahinter auch noch weitere Dinge verstecken.
Bei meiner Suche mit find und grep in einem "Terminal" auf dem Smartphone habe ich keine Dinge gefunden, die auf eine DNS-IP hindeuten.

0
@Sonja66

wenn Andriod die DNS-IP nicht zur Änderung zulässt, dann hängt das wohl mit google zusammen. Die haben ja den Linux-Kernel modifiziert und vielleicht dort Dateien so gesperrt, dass nicht mal root die ändern darf.

0
@guenterhalt

Ja, denke ich auch und erwähnte ich ja bereits in meiner Frage .....

1
@Sonja66

da kam wieder mal der Techniker bei mir durch: "geht nicht gibt's nicht solange noch Hoffnung besteht".
So habe ich mal wieder vergessene Dinge bei mir aufgefrischt.
Danke!

1

Ich weiß nicht, was die Franzosen da machen aber ich würde einfach mal die vorhandene Einstellung auf DHCP, also automatisch, umstellen. Und dann komplett neue Netzwerkdaten eingeben.

Alternative: DHCP am Router aktivieren, dort den DNS eintragen und das Handy die IP automatisch beziehen lassen.

Bankdaten übers WhatsApp

Völlig unüberlegt habe ich ein Bild mit meinen Bank-Konto-Daten und meinem Namen drauf übers WhatsApp verschickt, da per MMS gerade nicht ging und ich es eilig hatte und an dem Moment gar nicht nachgedacht habe. Sollte ich nun schnellstmöglichst meine Konto-Nummer ändern lassen oder besteht da keine besondere Gefahr? Mir ist es egal, ob Konto von NSA o.ä. ausspioniert wird, ich habe nichts zu verbergen. Mir ist es auch egal, ob es zu Werbezwecke ausspioniert wird. Das einzige, was mich interessiert, ist, ob jetzt das Risiko höher als sonst ist (wenn man Internet und z.B. Online-Shopping nutzt, gibt es auch immer ein gewisses Risiko) dass irgendjemand Betrug mit meinem Namen begeht oder mein Konto leer räumt oder Einkäufe mit diesem Konto tätigt.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Der DNS Server 8.8.8.8 hat keine gültige ip Adresse?

Ich wollte heute meinen DNS Server auf 8.8.8.8 stellen da das ein Problem mit meinem Internet verbessern wird aber wenn ich es ändern möchte steht da das der DNS Server keine gültige ip Adresse hat was kann ich machen??

...zur Frage

Soll ich den 1.1.1.1 DNS-Server nutzen?

Hey,

ich habe im Internet von 1.1.1.1 gehört, einem DNS-Dienst aus den USA. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, ob ich den Dienst nutzen soll? Laut CMD ist mein aktueller DNS-Dienst meine FRITZ!-Box, kann das wohl sein? Würde sich der Dienst überhaupt für mich lohnen, ich habe eine FTTH-Leitung mit 200 Mbit/s im Down- und Upload. Ich habe noch keine Erfahrung zu diesem Thema, aber ich würde gerne Meinungen von anderen Nutzern bekommen.

...zur Frage

Internet schneller machen durch ändern der DNS Server auf PS4?

Guten Abend zusammen. ich habe mitbekommen das man den DNS Server ändern kann. Empfohlen wird mir immer der DNS Server von Google mit der DNS Adresse 8.8.8.8 und 8.8.4.4. Wenn ich das an meinem PC einstelle ist das Internet tatsächlich schneller Eine Downloadrate von 13 - 14 Mbit/s so wie es soll. Jedoch wenn ich das gleiche bei meiner PS4 durchführe habe ich plötzlich eine Dowloadrate von 3 - 5 Mbit/s trotz 16k Leitung. Also meine Frage soll ich das so einstellen oder die PS4 automatisch einen DNS Server auswählen lassen.

...zur Frage

DNS Server 1.1.1.1... funktioniert es wirklich, und wie geht es mit einen Repeater?

Hallo,

Ich habe in diesen Video (https://www.youtube.com/watch?v=kqnvrjgyEMc)

gezeigt bekommen, dass man mit der DNS 1.1.1.1 sein Internet verbessern kann.

  1. Geht das wirklich
  2. Ich habe einen Router und einen Repeater (Internet über Lan-Kabel angeschlossen)
...zur Frage

Was für eine Bedeutung hat der DNS-Server bei der Fritz Box?

Hallo,
Ich habe endlich ein Problem mit unserem Internet behoben. Es lag an dem DNS-Server. Ich habe jetzt den von Google 8.8.8.8 genommen und das Internet geht jetzt sogar viel schneller als zuvor und ohne Abbrüche (bis zu 100 Mbits im Download). Warum hat es aber mit dem alten DNS-Server, der war glaub 192.168.1.1, auf einmal nicht mehr geklappt? Der ging sonst davor auch immer. Hab durch den Google-Server jetzt irgendwelche Nachteile?
Ein Vorteil hab ich schon gemerkt: Es ist merkbar schneller geworden.
Danke für eure Antworten.
Gruß Timo :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?