Wie/Wo kann ich ein Auslandsjahr machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 kassisches Work&Travel wie man es z.b. von Australien und

Kanada gibt es in der USA . Hierbei handelt es sich maximal um 4 Monate
Arbeiten (an einen Ort) und 1 Monat Reisen. Das geht aber nur für
eingeschrieben Studenten mit nachgewiesener Studienleistung.  Das
erfüllst Du zur Zeit (noch) nicht


Gehe wir mal die weitere Möglichkeiten durch

Für Arbeitsvisas bist Du nicht qualifiziert..Für Arbeitvisas muss man
eine "besondere/gefragte Ausbildung bzw  Studium haben.
Industriekauffrau z.b. zählen nicht dazu. Die meisten  Ausbildung werden
auch nicht anerkannt. Selbst Mit der Mittleren Reife/Abitur in der
Tasche oder Studierender bist nichts anderes , als eine ungelernte 
Arbeitskraft. Und ungelernte Arbeitskräfte hat die USA genug. 1. Für
diese Jobs (Babysitte/rin,, Aushilfsjob,Kellner/in, ,....) bekommst Du
niemals ein  entsprechendes Visum/Visa.


Ein Praktikumvisum gibt nur für eingeschriebene Studenten mit

nachgewiesener Studienleistung, Hochschul/Universitätsabsolventen und
Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung. Und dann auch nur im
jeweiligen Fachbereich. z.b. Ein Kunsthistoriker kann kein Praktikum im
Hotel machen. Zudem sind Praktikums oft nicht oder nur schlecht bezahlt.
Ist zudem weniger, als 1 Jahr. Dafür bist du noch (nicht) qualifiziert.



WHoofing : Das  wäre für dich nicht legal möglich


amerika-forum.de/threads/230290-wwoof-in-den-usa?p=2301911&highlight=wwoofing+usa#post2301911

amerika-forum.de/threads/93535-praktikumferienjob-in-den-usa-einfach-so-moeglich/page2?p=1519719&highlight=wwoofing#post151971

amerika-forum.de/threads/83858-welches-visum-fuer-usa-reise-und-arbeits-urlaub




Abitur ist ein K.O. Kriterium für ein Highschool Jahr in der USA.. Willst du bestimmt auch nicht. 

Man muss auch eingeschriebener/registrierter Schüler sein.. Zudem liegt
das maximale Alter hierfür bei 18/18,5 Jahren. Du hat also gleich 2 K.O
Kriterien.




Studium



Ist in der USA Schweineteuer. Es kostet leicht mehere $10.000 pro

Jahr oder gar Semester. Dazu kommen die Lebenshaltungskosten. bzw.
Beteiligung an den Lebenshaltungskosten. .Hinzu kommt das wenn überhaupt
man im nur On Campus arbeiten darf, und das deckt nur zum Teil die
Kosten für de Unterkunft.. Und da Campus Jobs recht begeehrt sind. Du
muss auch schon genug Kapital bei der Visabeantragung vorweisen.
Praktischer ist es, wenn man es nicht gleich macht, sondern "während"
des Studiums, da viele dt. Unis Partner Unis habe



Das B1/B2 Visum erlaubt eine längerne Aufenthalt als Tourist. . Ist
ein rein touristisches Visum und man darf damit nicht arbeiten (weder
gegen Geld noch unentgetlich). Also nur zum reisen.  Die
Erfolgsaussichten in "Fällen" / Jungen Leuten wie Studenten, Azubis,
Abiturenten, Schüllr  darauf gering. Grund ist, daß es schwer ist den
zuständigen Sachbearbeitern glaubhaft die notwendigen finanziellen
mittel und Binding Ties nach Deutschland nachzu weisen. Siehe auch hier



amerika-forum.de/threads/22081-B2-Visum-abgelehnt-und-nun

Die Chance das es abgelehnt wird ist sehr sehr hoch.  Wäre  auch nur für halbes  Jahr


Was für Dich in Frage kommt ist AuPair.


Eine andere Möglichkeit wäre ein Freiwlligendienst z.b. in einen

National Park oder Sozialer Einrichtung. Besonders wenn Du letzteres
machen wills rechtzeitig diesbzgl informieren beginnen und sich
bewerben. Hier gibt es oft oder kann  eine lange Vorlaufsfrist. Das
können fast alle machen. Das geht z.b. für 1 Jahr oder auch nur für 3
monate. Eine Bekannte von mir war 3 Monate in einen National-Park.  Allerdings sind 1 Jahres Olätze sehr rar


Wenn es nicht "zwingend" die USA seien muss würde Ich mir überlegen, ob auch Australien / Neusseland, Kanada in frage kommen. Dort hast Du mehr Auswahl (Klassisches) Work and Travel, Praktikum, Au Pair, Freiwilligen Dienst Und deine Englisch Kenntnisse kannst Du ach dort verbessern. ..

Um einen Überblick über die verschiedene Möglichkeiten zu gewinnen ist TravelWorks gut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lillispain hat absolut recht. Unter den von die beschriebenen Umständen kannst du nur Au-pair machen und so dein Auslandsjahr in den USA kostenneutral finanzieren. 

Die andere Möglichkeit, deine 3000€ in eine private Sprachschule investieren und so lange bleiben wie du dir das leisten kannst. Auch dafür gibt es das Visum (F-1) relativ leicht und du erreichst dein Ziel, Englisch auf einem Level, das für dein  Unistudium reicht, zu sprechen. 

Zum Beispiel TOEFL. 

Für alles anders speziell, um dir während der Reise etwas hinzuzuverdienen, stellen die die USA kein Visum aus.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Work & Travel gibt es in den USA so nicht. Das ist nur für eingetragene Studenten, und nur währen der Sommerferien, also 2-3 Monate.

Für einen Schüleraustausch bist du da schon zu alt, und Abi darfst du auch noch kein Abi haben.

Was es in den USA gibt ist Aupair, also bei einer Familie leben und auf deren Kinder aufpassen. Musst du dir mal anschauen, ob du dir das vorstellen kannst.

Wenn du Work & Travel machen willst, würde ich eher schauen ob du nicht nach Australien kannst oder New Zealand, ev. Kanada oder England, Irland. In diesen Ländern gibt es meist auch FSJ und Aupair. Das kannst du dir mal anschauen und entscheiden ob das was für dich ist. Für die USA bleibt dir nur Aupair, oder ev. ein Studium wenn du das Geld hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von L00kiii
03.09.2016, 22:50

Inordnung, ich habe mir gerade einiges zum Thema Australien angeschaut und finde es ehrlich gesagt noch geiler als die USA, mehr Landschaft, mehr schöne Natur, es soll auch deutlich leichter sein und ich kann dort ja Work and Travel machen :D... Ich habe aber auch nach Veranstalter ausschau gehalten und bin förmlich erschlagen worden von der schiren Menge an Angeboten... da du das ja schon Erfahrung hast, wäre ich dir echt dankbar wenn du mir ein paar Tipps geben könntest, also einen guten Veranstalter, Tipps und dinge die ich bei der Auswahl bzw. Anmeldung beachten sollte.

Vielleicht nochmal ein paar Infos: Ich will etwa 1 Jahr dort sein (wenn es ein oder zwei Monate mehr werden, ist das auch nicht schlimm), ich habe etwa 3000€ zur Verfügung kann aber im Notfall auch auf 4000€ oder so erhöhen, daran soll es nicht scheitern, der Job selber ist mir egal, kann mich also mit einer Großstadt genauso wie mit einer Farm anfreunden (am besten irgendwas dazwischen).

Es wäre echt der Hammer wenn du mir hilfst :D 

LG

0

Schau mal unter w&t im Internet, gute Plattform wo Suchende und Anbieter sich finden können. du kannst mit etwas Glück das ganze Jahr durchplanen. allerdings ist das mit dem Visa für die USA und Canada seeeeeehr kompliziert! Warum hängst nicht ein Schuljahr dran und machst in USA den Schulabschluss, das ist auch für ein späteres Studium perfekt, da musst nämlich C1 Niveau nachweisen, ein Schülervisum zu bekommen ist um einiges einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliSpain
03.09.2016, 21:54

Für das Schülervisum USA darf man kein Abi haben und nicht älter als 18,5 Jahre sein. Auch Work & Travel gibt es in den USA nicht, bzw. nur für eingetragenen Studenten und auch nur in den Sommerferien.

2

Was möchtest Du wissen?