Wieviele Werktage hat ein Monat durchschnittlich bzw. wieviele werktage hat ein jahr?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hi im schnitt werden pro monat 20 Arbeitstage gerechnet. und das in allen Berufsbereichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Gehaltsabrechnung wird bei einer normalen 5-Tage-Woche von 21,75 Arbeitstagen pro Monat ausgegangen. Bei einer Arbeitszeit von 37,5 Stunden/Woche macht das dann 163,13 Stunden/Monat. Fiskalisch rechnet man unter Abzug von 30 Urlaubstagen mit 240 Arbeitstagen/Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Käufmännischen wären das 360 Tage für das Jahr, und 48 Samstage und Sonntage und dann noch die ca. 10 Feiertage, d.h. ca. 254 Arbeitstage im kaufmännischen gesehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Jahr hat 365 Tage, davon 52 Samstage und Sonntage und ca. 10 Feiertage, d.h. ca.245 Arbeitstage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
13.02.2008, 23:51

Der Samstag ist auch ein Werktag.

0

.

Arbeitstagrechner Schweiz: http://www.switzerland.org/kalender/werktage.de

Arbeitszeitrechner Deutschland: feiertagskalender.ch/zeitrechner.php?jahr=2009&geo=3059&klasse=4&hl=de

Arbeitszeitrechner Österreich: feiertagskalender.ch/zeitrechner.php?geo=3058&jahr=2008&klasse=4&hl=de

Weshalb gibst du nicht an, welches Land deine Frage betrifft?

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise rechnet man mit 22 Tagen / 5 Arbeitstage, 26 Tagen / 6 Arbeitstagen...

ansonsten hat das Jahr 52 Wochen, das sind mal 5 = 260 Tage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziemlich genaue Ergebnisse gibt es, vom Quartal auszugehen. Drei Monate / ein Quartal sind 13 Wochen. Bei einer 5-Tagewoche liegen 65 Arbeitstage bezw. entgeltfortzahlungspflichtige Feiertage in 13 Wochen. Das Gehalt für 3 Monate also durch 65 Werktage zu teilen ergibt den Tageslohn. Dieser geteilt durch die tägliche Arbeitszeit gibt den Stundenlohn. So rechnen Abeitsrichter Stundensätze aus für Überstundenvergütung oder Tagessätze für Urlaubsabgeltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vollyhn
13.02.2008, 23:21

Um vom Stundenlohn auf Monatsdurchschnitt zu kommen: Anzahl der Wochenstunden mal 13 Wochen geteilt durch drei Monate ergibt die durchschnittliche Stundenzahl je Monat.Multipliziert mit Stundenlohn ist Monatslohn.

0

Du hast doch bestimmt einen Kalender von 2008.

Zählen kannst Du doch bestimmt auch.

Also dann zähl mal.

Das müssen alle anderen hier nämlich auch.

Aber warum selber zählen, wenn es andere machen können??

Sei doch nicht so faul, mach es selber. Deinen Stundenlohn kannst auch einfacher ausrechnen. Streng Dich halt mal an!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enterich
14.02.2008, 15:52

komischer weise müssen sies nicht? falls du lesen kannst was ich nicht glaube :( siehe oben!!!

ging mir nämlich generell drum obs dafürne formel oder ähnliches gibt

0
Kommentar von osndosn
26.01.2010, 22:42

Dumm machen und dabei so wunderschön blamieren. <3 Internetz. Was sinnvolles s.o.

0

Was möchtest Du wissen?