Wieviele Urlaubstage stehen mir am Stück zu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt eine einfache und klare gesetzliche Bestimmung dazu im Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 7 "Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs" Abs. 2:

Der Urlaub ist zusammenhängend zu gewähren, es sei denn, daß
dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende
Gründe eine Teilung des Urlaubs erforderlich machen. Kann der Urlaub aus
diesen Gründen nicht zusammenhängend gewährt werden, und hat der
Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaub von mehr als zwölf Werktagen, so muß
einer der Urlaubsteile mindestens zwölf aufeinanderfolgende Werktage
umfassen.

Grundsätzlich hast Du also Anspruch darauf, Deinen Urlaub in einem Stück zu nehmen, denn beim Urlaubsanspruch ist der Arbeitgeber Dein Schuldner, und grundsätzlich bestimmst Du als Arbeitnehmerin, wann und wie lange Du Urlaub nimmst.

Aber:

Der Arbeitgeber darf die Dauer Deines Urlaubs einschränken, wenn "dringende betriebliche Gründe" einer Gewährung des gesamten Urlaubs entgegen stehen; in diesem Fall hast Du aber Anspruch darauf mindestens 2 Wochen Urlaub zusammenhängend zu nehmen (das gilt entsprechend auch für die zeitliche Lage des Urlaubs).

Der Arbeitnehmer darf auch nicht generell bestimmen - sondern eben nur aus dringenden betrieblichen Gründen -, dass der Urlaub nicht insgesamt zusammenhängend genommen werden darf.

Eine generelle Einschränkung der gesetzlichen Bestimmung, dass Urlaub zusammenhängend zu nehmen ist, ist nur über einen Tarifvertrag (also nicht arbeitsvertraglich, nicht über eine Anweisung des Arbeitgebers) erlaubt: BUrlG
§ 13 "Unabdingbarkeit" Abs. 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wär ja noch schöner.

Schau mal hier: https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/burlg/gesamt.pdf

http://www.pflegewiki.de/wiki/Urlaub

Aber auch hier: https://www.gutefrage.net/frage/gesetzliche-urlaubstage-in-der-pflegetaetigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MandyHill
30.07.2016, 11:56

Wenn ich das richtig gelesen habe, hätte ich Anspruch auf einen 5-6 Wöchigen Urlaub am Stück. Also darf er das nicht auf 2 Wochen begrenzen?!

0

Was möchtest Du wissen?