Wieviele Tage Urlaub bei 8 Wochen Beschäftigung?

4 Antworten

In den meisten Tarifverträgen ist der Jahresurlaub zwischen 26 und 30 Tagen (bei einer 5-Tage-Woche) geregelt.Das entspricht 5,2 bis 6,0 Wochen (gesetzlicher Anspruch laut BUrlG 24 Tage bei einer 6-Tage-Woche, das entspricht 4 Wochen)

Für jeden vollen Monat des bestehens deines Arbeitsvertrags steht dir ein Zwölftel des Jahresurlaubs zu (BUrlG § 5). Der Volle Monat ist NICHT mit dem Kalendermonat gleichzusetzen. Beginnt dein Arbeitsverhältnis zum Beispiel am 12. eines Monats, so hast du am 11. des Folgemonats das erste volle Monat erreicht am 11. des darauffolgenden Monats das zweite volle Monat.

Daraus ergibt sich, dass der Urlaubsanspruch einer 7-wöchigen Beschäftigung der selbe wie der einer 8-wöchigen Beschäftigung ist.

Selbst bei einer 9-wöchigen Beschäftigung kann es sein, dass du die zwei Monate nicht voll hast. Dies wäre der Fall, wenn der Arbeitsvertrag mit einem Montag im Juli beginnt und 9 Wochen später mit dem Freitag endet. Die tatsächliche Dauer beträgt dan nämlich nur 8,71 Wochen oder 61 Tage. Würde das Arbeitsverhältnis zum Beispiel am Montag den 23.Juli beginnen, würde es mit dem 21. September enden und dir würde 1 Tag fehlen um den Anspruch auf das zweite Zwölftel des Jahresurlaubsanspruchs zu erwerben

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Danke für umfassende Antwort !

d.h. Wenn ich am 9.7. begonnen habe muss ich min. bis zum 8.9. arbeiten um den Urlaubsanspruch für den zweiten Monat zu bekommen ?

1

1 Zwoelftel des Jahresurlaubs fuer jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhaeltnisses. Gemeint sind nicht Kalendermonate sondern Einmonatszeitraeume.

Da 8 Wochen fast immer weniger als 2 Monate sind (ausser das Arbeitsverhaeltnis hat im Februar begonnen), gibt es bei genau 8 Wochen i.d.R. nur einen Anspruch auf 1 Zwoelftel.

Nich FAST immer, sondern Immer. Es ist nicht möglich das 8 Wochen zwei Monatszeiträume ergeben.

Zum Einen, weil es keine zwei aufeinanderfolgenden Monate mit 28 Tagen gibt, zum Anderen, weil Arbeitsverträge sehr Häufig mit dem Montag der ersten Woche beginnen und mit dem Freitag oder Samstag der letzten Woche enden.

Selbst eine Beschäftigung die an einem Montag im Februar beginnt und 4 Wochen dauert erfüllt in der Regel nicht die Voraussetzung für einen Urlaubsanspruch, da sie in den meisten Fällen mit dem Ablauf des Freitags oder des Samstags enden wird und somit nur 26 oder 27 Tage gedauert hat

2
@IQhaipdling
weil es keine zwei aufeinanderfolgenden Monate mit 28 Tagen gibt

Stimmt! 8 Wochen = 2 Monate ist unmoeglich. Danke fuer die Korrektur!

1

Für jeden voll gearbeiteten Monat hast du einen Anspruch von 1/12 des tariflichen Jahresurlaubs.

Und wenn ich den August komplett arbeite und den Juli erst ab dem 9. ? Habe ich dann nur die 1/12 des Jahresurlaubs für den August ?

0
@Maquez95

Dann sind es keine 2 Monate und es entsteht lediglich ein Anspruch auf 1 Zwoelftel.

0
@DerCaveman

Aber letztes Jahr habe ich 7 Wochen gearbeitet, nicht den kompletten Juli und auch nicht den kompletten August und ich hatte 3 Tage Urlaub 🤔

0
@Maquez95

Also auch laenger als 1 vollen Monat aber kuerzer als 2. Genau wie im laufenden Jahr. Ein Zwoelftel von 30 Tagen sind 2,5 Tage, aufgerundet 3.

1
@Maquez95

Wenn eine Firma das so handhabt, heißt das noch lange nicht, dass eine andere es genau so tut.

0
@DerHans

Doch, heißt es schon. Es steht nämlich im Gesetz, dass es sich nicht um Kalendermonate sondern Monatszeiträume handeln muss.

Das ergibt sich daraus, dass der Gesetzgeber in § 5, BUrlG mehrfach das Wort Kalenderjahr verwendet, aber anstatt dem Wort Kalendermonat das Wort Monat nutzt. Daraus ergibt sich, dass das Kalendermonat eben nicht gemeint ist.

0
@IQhaipdling

8 Wochen sind aber keine zwei Monate. Kaufmännisch zählt jeder Monat 30 Tage.

8 Wochen sind aber nur 56 Tage.

0

Unbezahlt Urlaub nehmen?

Hallo Leute, in meiner alten Firma hatte ich 30 Tage Urlaub, jetzt in meiner neuen Firma nur noch 25. Das ist mir ein bisschen zu wenig, da mein Freund auch 30 Tage hat. Möchte gerne meine 6 Wochen Urlaub bei behalten. Kann ich jedes Jahr eine Woche unbezahlten Urlaub nehmen? Steht mir das immer zu, oder kann der AG das verweigern? Ich meine es ist ja unbezahlt....bei meiner alten Firma ging das auch, aber 30 Tage waren ausreichend, nur jetzt 25 Tage sind mir einfach zu wenig, ich nehme immer 3-4 Wochen im Sommer da bleibt dann ja nicht mehr viel, deswegen...

...zur Frage

Bei 30 Tage Urlaub im Jahr, Monate dabei, wie viel Urlaubsanspruch?

Hallo, arbeite seit April in einem Unternehmen, im AV heißt es 30 Tage Urlaubsanspruch im Jahr. Wie viele Tage habe ich dann Urlaub Anspruch bis September?

Vielen Dank euch schonmal, LG

...zur Frage

Urlaubsregelung nach Kündigung?

Hallo ,

Ich wurde am 16.06.2018 zum 31.08.2018 gekündigt.

Mir stehen vom Arbeitgeber 25 Tage Urlaub im Jahr zur verfügung.

Ich habe dieses Jahr bereits 15 Tage Urlaub genommen. Es bleiben also 10 Tage Urlaub zur verfügung. Die möchte ich mir gerne auszahlen lassen .

Laut meinem Arbeitgeber stehen mir aber nur noch 1,7 Tage zur verfügung da ich zum 31.08 gekündigt bin.

Ich bin seit März 2017 in dem Betrieb.

Wieviele Urlaubstage bleiben mir also noch 1,7 oder 10 Tage Urlaubsanspruch ?

Vielen dank.

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Wochenenddienst

Ich arbeite auf 400Euro Basis in einem Pflegeberuf und das nur an Wochenende. Mein Chef hat mir die Woche über aber Urlaub eingetragen mit der Begründung: Am Wochenende dürfe man kein Urlaub nehmen.Als ich aber noch Vollzeit dort gearbeitet habe mußten wir auch über ein Wochenende Urlaub holen. Und wieviele Tage stehen mir überhaupt zu?

...zur Frage

Wenn ich im Monat 40 Std. auf geringfügige Beschäftigung arbeite, wie rechnet sich da der Urlaub?

Hallo, ich arbeite auf geringfügiger Basis 40 Std. im Monat. Wie rechnet sich da der Urlaub, wenn ich keine festen Tage habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?