Wie viele Tage darf man am Stück arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Anwendung des Arbeitszeitgesetzes (==> siehe dort) darf eine wöchentliche Arbeitszeit von max. 60 Stunden nicht überschritten werden, wobei eine Überschreitung des Arbeitszeitrahmens von acht Stunden auf bis zu
zehn Stunden nur möglich ist, soweit der Verlängerung der täglichen
Arbeitszeit entsprechende Verkürzungen der täglichen Arbeitszeit in der
Folgezeit gegenüberstehen.

Siehe hierzu auch

https://www.computerwoche.de/a/wie-lange-darf-man-arbeiten,236791

(insbesondere den Abschnitt "Maximal 2.304 Arbeitsstunden pro Jahr").

Nun kann man allerdings -objektiv gesehen- z.B. bei einer mehrtägigen Reise nicht von einer 24-stündigen Arbeitszeit ausgehen, da darin ja auch Schlaf- und Ruhezeiten (Feierabendzeiten) enthalten sind. Aber ich weiß schon, wie Du es gemeint hast - Du musst immer ansprechbar sein.

Dieses Thema ist sehr diffizil und zugleich komplex, wobei Du Dir diesen Beruf aber ausgesucht hast - Du hättest auch in eine Finanzbuchhaltung (mit geregeltem Feierabend) gehen können.

Wenn Dich die Arbeitszeiten (die ich jedoch auch für extrem halte) nicht bzw. nicht mehr passen, solltest Du mit Deinem Arbeitgeber ein Wörtchen darüber reden, ggf. zusammen mit Deinen Kollegen.

Lenkt der Arbeitgeber nicht ein, z.B. durch die Einbindung weiterer Arbeitskräfte, gibt es aus meiner Sicht mehrere Möglichkeiten:

1. Du findest Dich damit ab.

2. Du buchst eine Beratungsstunde bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Das kostet zwar eine Gebühr, aber Du wüsstest genau über Deine rechtlichen Möglichkeiten Bescheid.

3. Du suchst Dir einen anderen (besseren) Arbeitgeber.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen!


Habt Ihr keinen Betriebsrat? Rede mit dem.

kannst du mal knicken und abheften, die betriebsräte im sozialen bereich

die sind relativ zahnlos

0

Puh das ist heftig.

Du solltest dich dringend an euren Betriebsrat wenden. 

Was möchtest Du wissen?