Wieviele Stunden werden bei Krankheit angerechnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

 das man bei Krankheit nur die Tage bezahlt bekommt an denen man tatsächlich Dienst gehabt hätte.

Sehe ich das richtig , das ich dann für jeden kranken Diensttag 21,2 Std.(eigentliche Dienstzeit) berechnet kriegen muss ?

Es ist korrekt wenn es einen Dienstplan gibt, dass nur Tage bezahlt werden müssen, für die auch Arbeit geplant war.

Du siehst das auch völlig richtig dass Du, wurde z.B. für Freitag eine Schicht mit 21,2 bezahlten Stunden geplant, an diesem Freitag auch 21,2 Stunden bezahlt bekommen musst.

Das nennt sich Lohn- oder Entgeltausfallprinzip. Durch Krankheit können keine Minusstunden entstehen. Man muss so bezahlt werden als hätte man gearbeitet. Wenn es Schichtzulagen gibt, müssen auch diese in die Entgeltfortzahlung einfließen. Geregelt ist das im § 4 Entgeltfortzahlungsgesetz.

Hexle2 17.08.2016, 16:44

Danke fürs Sternchen

0

normalerweise kenne ich es so, dass man eine übliche und durchschnittliche tagesarbeitszeit der letzten paar monate ansetzt. wenn vertraglich 6 tage die woche vereinbart sind, dann muss man im grunde auch 6 tage krankheitsfortzahlung bekommen.

du bekommst aber sicher nicht die eigentliche dienstzeit einer 24h-schicht ausgeglichen, sondern 6,25h pro krankheitstag einer 6 tage / 37,5h woche.

Familiengerd 23.06.2016, 12:47

Das ist hier falsch!

Gibt es einen Dienstplan, dann sind für die Zeit der Erkrankung die dortigen Einteilungen relevant für die Bezahlung - siehe die (selbstverständlich) völlig korrekte Antwort von Hexle2!

1

Es ist mir völlig neu, dass Krankentage nach Stunden berechnet werden.

floppydisk 23.06.2016, 11:20

das ist wohl unterschiedlich.

lohnfortzahlung geht bei uns auch nach durchschnittlicher arbeitszeit. wenn der vertrag 37,5h hat und man jeden tag aber im schnitt 8,25h arbeitet, bekommt man auch 8,25 statt 6,25 im krankheitsfall bezahlt.

0
Elaysa 23.06.2016, 11:24
@floppydisk

Wenn jeden Tag über einen längeren Zeitraum ( etliche Monate oder sogar Jahre)  z.Bsp. 8,25 Std. gearbeitet werden, also voll, der Vertrag aber nur in Teilzeit gemacht wurde, geht man davon aus, dass inzw. eine VZ Stelle besteht. Das muss dann auch bezahlt werden. Dazu gibt es schon Urteile...und da würde ich mich auch streiten.

1

Was möchtest Du wissen?