Wieviele Steuern zahle ich als student bei einer Abfindung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! 1. Eink. nach § 19 EStG 10.200 zzgl. Entschädigungen 18.600 ./. 920,00 = 27.880,00 €. 2. Für die Entschädigung ist die Fünftelregelung anzuwenden. (Berechnung nach § 35 Abs. 1 EStG) 3. Das ergibt eine Einkommensteuer von... Summe/Gesamtbetrag der Einkünfte 27.880 - Vorsorgepauschale 2.417 - Sonderausgaben-Pauschbetrag 36 ————— Einkommen/zu versteuerndes Einkommen 25.427 - außerordentliche Einkünfte 18.600 ————— Nach der Grundtabelle zu versteuern 6.827

zur Info: Berechnung der Steuer Tarifliche/festzusetzende Einkommensteuer 2.525 Abrechnung Festzusetzende Einkommensteuer 2.525,00 Einkommensteuernachzahlung 2.525,00 Festzusetzender Solidaritätszuschlag 138,87 Nachzahlung Solidaritätszuschlag 138,87 ————— Nachzahlung 2.663,87 Festzusetzende Kirchensteuer 202,00 Kirchensteuernachzahlung 202,00 ————— Gesamtnachzahlung 2.865,87

Hinweis: Ermittlung der ermäßigt zu besteuernden Einkünfte Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit Entschädigungen/Arbeitslohn für mehrere Jahre 18.600 Summe der Einkünfte nach § 34 Abs. 2 EStG 18.600

Anzusetzende Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 18.600 ————— Bemessungsgrundlage für § 34 Abs. 1 EStG 18.600 Ermittlung der Einkommensteuer nach § 34 Abs. 1 EStG 1. Steuerberechnung nach § 34 Abs. 1 EStG 1.1 Ermittlung des Steuerbetrags ohne Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG Zu versteuerndes Einkommen 25.427 - Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 18.600 ————— Verbleibendes zu versteuerndes Einkommen I 6.827 Steuer ohne Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 0 1.2 Ermittlung des Steuerbetrags mit 1/5 der Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG Zu versteuerndes Einkommen 25.427 - Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 18.600 + 1/5 Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 3.720 ————— Verbleibendes zu versteuerndes Einkommen II 10.547 Steuer mit 1/5 der Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 505 1.3 Ermittlung des Unterschiedsbetrags nach § 34 Abs. 1 EStG Steuer mit 1/5 der Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 505 - Steuer ohne Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 0 ————— Unterschiedsbetrag 505 Verfünffachter Unterschiedsbetrag nach § 34 Abs. 1 EStG 2.525

  1. Berechnung der festzusetzenden Einkommensteuer Steuer ohne Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG 0
    • verfünffachter Unterschiedsbetrag nach § 34 Abs. 1 EStG 2.525 ————— Tarifliche/festzusetzende Einkommensteuer 2.525

In Kürze: ESt zu zahlen 2.865,87€ (ohne Berücksichtigung deiner persönlichen Verhältnisse)

Ich hoffe ich konnte helfen :-)

0
@Taxman

Wow, wie soll man da als Ottonormalverbrauher durch, da durchblicken? Aber dein "in Kürze" super, danke, da weiß ich ja ungefähr worauf ich mich einlasse...echt danke, danke, danke

0

Grundsätzlich rechnest Du Dein Jahresbrutto aus dividierst das durch 12 und schaust dann in eine Steuertabelle (gibst im Internet). Dann weisst Du was Du maximal abgeben musst. Abfindungen werden aber ermässigt besteuert. D.h. du wirst eher weniger bezahlen müssen.

weshalb bekommst du denn als Studentische Teilkraft überhaupt eine Abfindung? Steuerfreibeträge gibt es für Abfindungen keine mehr. Das heißt die Abfindung zählt zusammen mit deinen restlichen Einnahmen zum Einkommen. Wenn du dieses Jahr sonst nicht mehr arbeitest, kommst du dann auf ca. 25000 Euro Bruttoverdienst. Davon mußt du dann noch deine Ausgaben (Versicherungen, Krankenkasse, Studiengebühren) abziehen und kannst dir mit deinem zu versteuernden Einkommen in der Tabelle nachschauen. Nach Abzug der Grundfreibetrages von ca. 8000 Euro, mußt du dann also so ca. 15000 Euro versteuern. Ich denke du wirst so ca. 3500 Euro Steuern zahlen müssen

Und beachte, daß Du als Student dann u.U. auch anders versicherungspflichtig wirst, weil Dein Einkommen eine gewisse Höchstgrenze überschreitet, daß das Kindergeld (so Du bzw. Deine Eltern noch welches bekommst) wegfällt usw.

0
@anjanni

anders versicherungspflichtig wird man allein wegen der Höhe nicht, nur wenn die Stundenzahl überschritten wird.. Kindergeld wird er schon bei 850 monatlich wohl nicht mehr bekommen

0

Wie viel Steuern habe ich bezahlt?

Hallo Leute, ich mache dieses Jahr zum ersten mal eine Steuererklärung. Da ich 60 km Fahrt zur Arbeit habe ( eine Strecke) stehen mir laut rechner ca. 4000 € zu. Allerdings versuche ich gerade heraus zu finden, wie viel Steuern ich überhaupt dieses Jahr zahle. Habe dafür meine aktuelle Abrechnung rausgesucht und habe da eine Frage. Ich bin jetzt mal offen was die zahlen angeht. Habe dort 2 Positionen aufgeführt. Steuerrechtliche Abzüge in Höhe von rund 17€ und SV-Rechtliche Abzüge in Höhe von 230 €. von Welcher Summe kann ich meine Fahrtkosten geltend machen? nur von den 17€ oder von beiden Summen zusammen? also entweder 200€ im Jahr oder 3000€ Euro im Jahr?

...zur Frage

Steuern zurück nach freiwilligem Praktikum als Student mit 1170€ Gehalt

Hey,

Ich mache zur Zeit ein freiwilliges Praktikum über 3Monate (einmal ein 2-Monats Vertrag und jetzt hänge ich einen Monat mit einem extra Vertrag noch dran), bin aber als ordentlicher Student an der Uni eingeschrieben. Ich verdiene 1171,94€ Brutto und habe 32,57€ steuerrechtliche Abzüge und 239,37€ SV-rechtliche Abzüge. Da es sich um ein freiwilliges Praktikum handelt, musste ich mich selbst bei meiner Versicherung versichern und bin aus der Familienversicherung geflogen.

Zu meiner eigentlichen Frage: Wie viel von den gezahlten Steuern bekomme ich denn zurück?! alles?! Falls es was bringt, ich werde in diesem Jahr wohl nicht mehr als 6000€ Brutto verdienen.

Danke für eure Hilfe! =)

...zur Frage

Wie hoch sind die Abzüge bei Werkstudenten?

Hallo. Wie viel Geld muss man denn für Sozialversicherungen und Steuern abführen wenn man als Werkstudent brutto 15 € pro Stunde bekommt bei 20 Std. pro Woche? Das wären etwa 1200 € pro Monat, 15.000 pro Jahr. Ich bin bereits 25, zahle also KV-Beiträge. Ich glaube Rentenversicherung käme hinzu. Nach Einkommensteuer-Grundtabelle müsste ich ja etwa 1400 € Steuern zahle... Aber das weiß bestimmt jemand besser. Worauf ich hinaus will: Wie viel würde ich denn pro Stunde netto bekommen?

...zur Frage

Abfindung: ELStAM Haupt oder Nebenarbeitgeber?

Hallo, zum 30.03.2016 hat mir mein damaliger Arbeitgeber angekündigt mich zum 31.03.2017 zu entlassen und hierbei bestätigt eine Abfindung zu zahlen. Eine Abfindungsformel wurde genannt. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt bereits für einen neuen Job unterschrieben und bin seit dem 01.07. bei einem anderen Unternehmen tätig. Nun hat mein ehemaliger Arbeitgeber mich kontaktiert das er mir obwohl kein rechtlicher Anspruch bestehen würde doch die Abfindung zahlen würde. Zur Durchführung der Zahlung soll ich nun angeben ob er bei ELSTaM meine Steuermerkmale als Haupt (St.Kl. 1-5) oder Nebenarbeitgeber (St.Kl. 6) abrufen soll. Was müsste ich da nun angeben? Welche Auswirkungen hätten die beiden Varianten? Muss ich meinen jetzigen Arbeitgeber informieren?

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.

...zur Frage

Wenn ich nur 4-6 Monate pro Jahr arbeite, bekomme ich dann die Steuer zurück?

Wurde nach 10 Jahren entlassen. Beim Arbeitsgericht kam raus, dass eine Abfindung von 40.000€ plus drei Monate Gehalt weiter bezahlt wird und ich somit freigestellt bin zzgl. Bewerbungscouching. Mein Jahresgehalt lag bei 66.000€. Aktuell läuft auch noch meine Scheidung die bis zum Juli durch sein müsste.

Vom 06.12.2015 - 29.04.2016 war ich wegen zwei Operationen krank geschrieben und bin nun bis ca 31.August noch angestellt.

Da die Abfindung ja versteuert wird und ich arbeitslos werde, die Widerspruchsfrist bei Gericht noch offen ist, bin ich am überlegen, ob es sich überhaupt noch rentiert dieses Jahr arbeiten zu gehen, da ich eh so viele steuern zahlen muss. Interessant wäre in diesem Zusammenhang, wenn die Regelung zieht, beschäftigt unter 6 Monaten Steuern zurück und Arbeitslosengeld wird z.B. nicht angerechnet.

Wer kann mir kurzfristig Tipps geben?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Wie viel Steuern muss ich bei Abfindung bezahlen?

Hallo

Bin seit letztes Jahr krank und bekomme Krankengeld. Mein Anwalt hat jetzt eine Abfindung ausgehandelt. Wie viel muss ich von dem Versteuern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?